Giro d'Italia 2019

(2.UWT) - Etappenplan - Giro-Siegerliste - Giro-Übersicht

3-mal bergig gegen Uhr und über Gavia-Mortirolo

Die Strecke des Giro d'Italia 2019 wartet mit mehreren vielversprechenden Bergetappen auf – sowie gleich 3 hüglig-bergigen Einzelzeitfahren. Als herausragende Bergpässe sind Gaviapass und Mortirolopass auf der 16. Etappe vorgesehen und der Manghenpass auf der 20. Etappe, die mit Bergankunft am Monte Avena endet. Zuvor gab es bereits 2 Bergetappen in den Westalpen (Lago Serrù und Courmayeur). Weitere Bergankünfte stehen in Antholz und San Martino di Castrozza im Profil.
Gestartet und beschlossen wird die 3-wöchige Rundfahrt mit jeweils kurzen Einzelzeitfahren in Bologna und Verona. Ein etwas längeres Einzelzeitfahren führt nach San Marino. Neben den 3 Einzelzeitfahren und 6 Bergetappen in den Alpen enthält der Etappenplan noch weitere 5 hüglig bis bergige Etappen. Für die Sprinter bleiben da nur 4 bis 6 Chancen auf einen Tagessieg übrig. Dies ergab die Streckenpräsentation am Mittwoch, dem 31. Oktober 2018. Insgesamt ähnelt der Giro-Streckenverlauf 2019 auf der Landkarte einer 8.
► Streckenverlauf des Giro 2019 in Worten

Der Giro 2019 dauert vom 11. Mai bis zum 2. Juni.

Etappenplan des Giro d'Italia 2019:

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2019