Vuelta a España 2022

(ESP/2.UWT) | Etappenplan | Startliste | Berge | Siegerliste | Vuelta-Übersicht |

Evenepoel souverän – auch über 3 Wochen

Remco Evenepoel (Quick Step) holte den Gesamtsieg bei der Spanien-Rundfahrt 2022, nachdem er das Rote Trikot des Gesamtführenden bereits auf der 6. von 21 Etappen erobert hatte. Der erst 22-jährige Belgier agierte souverän und ungefährdet, trotz der am Ende nur 2:02 Minuten Vorsprung vor Enric Mas (Movistar). Das Podium komplettierte der 19-jährige Juan Ayuso (UAE). Evenepoel war der erste Belgier seit de Muynck beim Giro 1978, der eine der 3 großen Rundfahrten für sich entscheiden konnte. Der letzte belgische Eintrag in die Siegerliste der Vuelta datiert aus dem Jahr 1977. Gleichzeitig wiederlegte Evenepoel die Zweifel, er könne sein herausragendes Talent auch nahtlos über volle 3 Wochen halten.

► Endklassements der Spanien-Rundfahrt 2022

Neben dem Roten gehörte Evenepoel auch das weiße Trikot des besten Jungprofis. Die beiden anderen Trikots gingen an Mads Pedersen (Trek) und Richard Carapaz (Ineos). Beide holten mit jeweils 3 auch die meisten Etappensiege im Rahmen der Vuelta 2022. In der Punktewertung ums Grüne Trikot hatte Pedersen am Ende mehr als doppelt so viele Punkte als der Nächstbeste. Carapaz enttäuschte in der Gesamtwertung wie auch die beiden anderen Giro-Podestfahrer Hindley (Bora) und

Evenepoel hatte sich nach seinem Monument-Triumph im Frühjahr bei Lüttich-Bastogne-Lüttich in der zweiten Saisonhälfte auf die Vuelta konzentriert. Mas war zuvor bei der Tour de France ausgeschieden, ebenso wie Primoz Roglic (Jumbo), der in den letzten 3 Jahren die Vuelta in Serie gewonnen hatte. Roglic schied allerdings auch bei der Vuelta nach einem Sturz aus. Bis dahin lag er auf dem 2. Platz und war der einzige ernsthafte Herausforderer von Evenepoel.

Etappenplan der Spanien-Rundfahrt 2022

Die Vuelta 2022 zum Ausdrucken:
► DIN-A4-Planer - Alles Wesentliche auf einem Blatt
► Startliste - mit schnörkelloser Druckversion ink. Startnummern

Roglic-Rekord oder Giro-Duell reloaded oder ...?

Bei den Favoriten auf den Gesamtsieg der Vuelta a Espana 2022 folgt hinter den Pro-Argumenten jeweils ein großes «Aber». Da wären zuerst 5 Fahrer zu nennen, Primoz Roglic (Jumbo), Jai Hindley (Bora), Richard Carapaz (Ineos), Remco Evenepoel (Quick Step) und Simon Yates (Bikeexchange). Roglic könnte mit dem Rekordsieger Heras gleichziehen und als erster Fahrer 4-mal in Reihe den Vuelta-Gesamtsieg holen. Hindley und Carapaz sind insofern die logischen Favoriten, da sie sich beim Giro d'Italia um den Gesamtsieg duellierten.
► Favoriten-Vorschau zur Vuelta 2022

Utrecht, Nord-, Südspanien und große Transfers

Die Vuelta a España 2022 wird am 19. August in den Niederlanden mit einem Teamzeitfahren in Utrecht gestartet und geht 7 offizielle Bergetappen und 2 sogenannte Flachetappen mit Hochgebirgsziel später am 11. September in Madrid zu Ende. Neben dem 23,2 Kilometer langen Teamzeitfahren zum Auftakt gibt es ein weiteres Einzelzeitfahren zur Mitte der Spanien-Rundfahrt 2022 über 31,1 Kilometer. Die nicht weniger als 7 Bergankünfte heißen Pico Jano, Colláu Fancuaya, Les Praeres, Peñas Blancas, Sierra de la Pandera, Sierra Nevada, Alto del Piornal und Puerto de Navacerrada. Von den restlichen 10 Etappen bezeichnet der Veranstalter 6 als flach und 4 als hüglig, so dass mindes 6 Chancen für die Sprinter dabei sein dürften – allen voran auf den beiden weiteren Etappen am Auftakt-Wochenende in den Niederlanden zwischen 's-Hertogenbosch und erneut Utrecht sowie rund um Breda. Es wird eine Vuelta der großen Transfers, denn nach der langen Reise von Breda ins Baskenland zur 4. Etappe folgt nach einer hüglig-bergigen ersten Woche in Nordspanien ein weiterer langer Transfer nach Südspanien.

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2022