Vuelta a España 2018 - 16. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

15. Etappe ← Di 11. September: 16. Etappe → 17. Etappe

Dennis siegt, Yates baut leicht aus

Rohan Dennis (BMC) gewann auf der 16. Etappe auch das längere Eintelzeitfahren der Vuelta 2016, nachdem er schon zum Auftakt auf der 1. Etappe gegen die Uhr erfolgreich gewesen war. Im Kampf um den Gesamtsieg baute der Führende Simon Yates (Mitchelton) seinen Vorsprung vor Alejandro Valverde (Movistar) um 7 auf 33 Sekunden aus. Die beste Vorstellungen aller Klassementfahrer zeigten Steven Kruijswijk (LottoNL) und Enric Mas (Quick Step), die die viert- und sechstschnellste Zeit hinlegten.

Für die wellig bis flachen 32 Kilometer zwischen Santillana del Mar und Torrelavega benötigte Dennis 37:57 Minuten. Damit vewies der 28-jährige Australier seinen Teamkollegen Joey Rosskopf sowie den zeitgleichen Jonathan Castroviejo mit je 50 Sekunden Abstand auf den 2. und 3. Platz. Nur eine Sekunde langsamer war Kruijswijk. Auf dem 6. Platz landete Mas mit 63 Sekunden Verlust gegenüber Dennis.

Dämpfer für Quintana, Lopez und Pinot

Yates belegte mit 1:28 Minuten Rückstand den 13. Platz. Der Mann im Roten Trikot war damit unter den Klassementfahrern neben Kruijswijk und Mas einer der Gewinner des Zeitfahrens. Denn Nairo Quintana (Movistar), Thibaut Pinot (Groupama) und Miguel Angel Lopez (Astana) verloren eine knappe Minute aufs Rote Trikot, und auch gegen Valverde konnte sich Yates behaupten.

Ergebnis
1. Rohan Dennis (AUS) - BMC 37:57
2. Joey Rosskopf (USA) - BMC +0:50
3. Jonathan Castroviejo (ESP) - Sky +0:50
4. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +0:51
5. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky +0:51
6. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:03
7. Nelson Oliveira (POR) - Movistar +1:05
8. Laurens de Plus (BEL) - Quick Step Floors +1:07
9. Simon Geschke (GER) - Sunweb +1:10
10. Kasper Asgreen (DEN) - Quick Step Floors +1:10
11. Dylan Teuns (BEL) - BMC +1:17
12. Victor Campenaerts (BEL) - Lotto-Soudal +1:17
13. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +1:28
14. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +1:29
15. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +1:35
16. David de la Cruz (ESP) - Sky +1:39
17. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +1:40
...
21. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +1:52
26. Nairo Quintana (COL) - Movistar +2:10
27. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +2:11
28. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +2:16
30. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +2:16
31. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +2:19
33. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +2:19
42. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +3:01
47. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +3:09
50. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +3:19
57. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +3:43
- 165 Fahrer klassiert.
DNS Nicola Conci (ITA) - Trek-Segafredo

Valverde nun 33, Kruijswijk 52 Sekunden hinter Rot

Hinter Yates und Valverde verbesserte sich Kruijswijk in der Gesmatwertung vom 5. auf den 3. Platz - 52 Sekunden hinter Valverde. Quintana fiel vom Podest mit nun 23 Sekunden Rückstand auf Kruijswijk. Lopez fiel sogar knapp hinter Mas zurück, der sich - 15 Sekunden hinter Quintana - auf den 5. Platz verbesserte. Pinot hielt trotz des mäßigen Zeitfahrens den 7. Platz, weil die vor ihm gestarteten Fahrer auch keine zwingenden Leistungen anboten. Emanuel Buchmann (Bora) fiel knapp aus den Top-Ten zurück.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 64:52:58
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:33
3. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +0:52
4. Nairo Quintana (COL) - Movistar +1:15
5. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:30
6. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +1:34
7. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +2:53
8. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +4:04
9. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +3:15
10. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +4:43
11. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +4:48
12. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +7:08
13. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +8:35
14. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +10:34
15. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +10:58
16. David de la Cruz (ESP) - Sky +12:01
17. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +13:02
18. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +14:53
19. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +16:38
20. Mikel Bizkarra (ESP) - Euskadi-Murias +22:36
21. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +24:02
22. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +28:11
23. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +28:46

Kruijswijk mit schnellster Angangszeit

Kruijswijk ging das Einzelzeitfahren schnell an und lag an der ersten Zwischenzeit sogar 5 Sekunden vor Dennis. Valverde und Yates hatten hier erst 17 und 19 Sekunden auf Kruijswijk liegen lassen. Bei Pinot mit 29 sowie Lopez und Quintana mit je 40 Sekunden Rückstand zeigte die Tendenz jedoch schon einen Rückschritt im Kampf um den Gesamtsieg an - was jetzt aufgrund deren Zeitfahr-Qualitäten alles andere als eine Überraschung war.

Erstaunlicher waren da schon die Vorstellungen von Kruijswijk und vor allem Mas, die an der 2. Zwischenzeit auf dem 2. und 4. Platz 24 und 39 Sekunden hinter Dennis zurückblieben. Yates drehte hier bereits das Blatt gegen Valverde mit 48 zu 63 Sekunden in der Tageswertung. Pinot, Quintana und Lopez verloren im Mittelabschnitt rund eine Minute auf Dennis dazu. Bis zum Ziel konnte Valverde noch ein paar Sekunden gegen Yates wieder gutmachen. Ansonsten verloren die meisten Klassementfahrer alle noch einmal knapp eine halbe Minute auf die Siegerzeit von Dennis, der sich nach dem Tageserfolg die letzten 5 Renntage der Vuelta 2018 sparen wird.


Vorschau auf diese Etappe: Dies ist das zweite Einzelzeitfahren der Vuelta 2018 und das einzige längere. Es folgt auf den letzten Ruhetag. 32 Kilometer allein gegen die Uhr in Kantabrien sind auf der 16. Etappe zu bewältigen. Die Strecke führt von Santillana del Mar an der Biskaya ins Landesinnere nach Torrelavega. Das Terrain ist vorwiegend flach und mit kleineren Wellen im Mittelteil, also insgesamt für Rouleure geeignet.
→ Landkarte und Profil auf www.lavuelta.com
→ Startzeiten auf www.biciciclismo.com

Startzeiten

14:06 Brändle
14:59 Campenaerts
15:07 Castroviejo
15:10 Dennis
15:32 Porte
16:26 Kwiatkowski
16:33 Pernsteiner
...
16:38 Aru
16:39 Brambilla
16:40 Kelderman
16:42 Gallopin
16:44 Buchmann
16:46 Izagirre
16:48 Uran
16:50 Pinot
16:52 Mas
16:54 Kruijswijk
16:56 Quintana
16:58 Lopez
17:00 Valverde
17:02 Yates

15. Etappe ← Di 11. September: 16. Etappe → 17. Etappe

Vuelta 2018

Vuelta a España 2018
16. Etappe (32,0km/EZF)
von Santillana del Mar 14:06
nach Torrelavega 17:40

Etappensieg:
Rohan Dennis (AUS)

Rotes Trikot:
Simon Yates (GBR)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Luis Angel Maté (ESP)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
-wird getragen von Lopez

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2018 / Vuelta a España 2018, 16. Etappe (Santillana del Mar - Torrelavega) Einzelzeitfahren