Vuelta a España 2018 - 15. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

14. Etappe ← So 9. September: 15. Etappe → 16. Etappe

Pinot solo zu den Lagos de Covadonga

Thibaut Pinot (Groupama) triumphierte bei der 15. Etappe der Vuelta 2018 an den Lagos de Covadonga. Der 28-jährige Franzose attackierte 6,3 Kilometer vorm Ziel die anderen Top-Klassementfahrer, die sich in der Folgezeit im asturischen Nebel nicht ganz grün waren. Als erster Verfolger erreichte Miguel Angel Lopez (Astana) 28 Sekunden hinter Pinot das Ziel.

Nach Lopez folgten mit Sekundenabständen der Gesamtführende Simon Yates (Mitchelton) sowie Valverde (Movistar), Kruijswijk (LottoNL), Mas (Quick Step) und Quintana (Movistar). Diese 6 Fahrer waren es auch, die Pinot in einem flacheren Abschnitt des knapp 12 Kilometer langen Schlussanstiegs schlau überrumpelte.

6 Verfolger uneinig

Denn Pinots Nachteil in der Gesamtwertung, resultierend vor allem aus der windigen 6. Etappe, wurde auf der 15. Etappe zu den Lagos de Covadonga um den Tagessieg zum Vorteil. Von den Verfolgern sah niemand ein, die anderen im Schlepptau wieder an Pinot heranzuführen. Vor der 15. Etappe hatte Pinot 2:46 Minuten Rückstand in der Gesamtwertung auf Yates.

Ergebnis
1. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ 5:01:49
2. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:28
3. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +0:30
4. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:32
5. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo gl.Zeit
6. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +0:34
7. Nairo Quintana (COL) - Movistar gl.Zeit
8. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +1:25
9. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +1:33
10. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +1:49
11. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +2:38
12. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +2:50
13. Adam Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +3:05
14. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +4:01
15. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott gl.Zeit
16. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe gl.Zeit
17. Pello Bilbao (ESP) - Astana +4:35
18. Franco Pellizotti (ITA) - Bahrain-Merida +4:43
19. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida gl.Zeit
20. Sander Armée (BEL) - Lotto-Soudal +4:48
...
23. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +5:19
24. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +5:19
27. David de la Cruz (ESP) - Sky +5:19
29. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +6:40
30. Mikel Bizkarra (ESP) - Euskadi-Murias +6:43
- 166 Fahrer klassiert.
DNS Bjorg Lambrecht (BEL) - Lotto-Soudal

Yates insgesamt 26 Sekunden vor Valverde

Pinot rückte in der Gesamtwertung vor auf den 7. Platz, allerdings immer noch über 2:10 Minuten hinter dem Roten Trikot. In diesem baute Yates seinen Vorsprung vor Alejandro Valverde minimal aus auf 26 Sekunden. Nairo Quintana blieb auf dem 3. Platz 33 Sekunden hinter Yates und nur noch 10 vor Lopez. Kruijswijk und Mas konnten sich vor Pinot halten. Nach dem sich anschließenden Ruhetag wird das lange Einzelzeitfahren wohl einiges ändern.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 64:13:33
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:26
3. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:33
4. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:43
5. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:29
6. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:55
7. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +2:10
8. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +2:27
9. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +3:03
10. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +3:15
11. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +4:19
12. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +6:56
13. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +7:44
14. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +8:19
15. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +10:10
16. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +11:21
17. David de la Cruz (ESP) - Sky +11:50
18. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +14:05
19. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +14:47
20. Mikel Bizkarra (ESP) - Euskadi-Murias +19:15

Die Spitzengruppe des Tages bildeten auf der 15. Etappe Garcia (Bahrain), Roche (BMC), Erviti (Movistar), King (Dimension Data), Rolland (EF), Bennett, van Poppel (beide LottoNL), Geoghegan Hart (Sky), Mollema, Felline (beide Trek), Conti (UAE) und Schultz (Caja Rural-Seguros RGA). Ben King und Bauke Mollema nutzten die Bergpreise am 2-mal zu farenden Alto del Fito, um sich in den Kampf ums Bergtrikot einzuschalten. Außerdem holte Thomas de Gendt (Lotto) zu Beginn der Etappe 3 Punkte. Das Bergtrikot blieb aber vorerst auf den Schultern von Luis Angel Maté (Cofidis).

Bergwertung
1. Luis Angel Maté (ESP) - Cofidis 64 p.
2. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 57
3. Ben King (USA) - Dimension Data 56
4. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo 50
5. Pierre Rolland (FRA) - EF Education First 31
6. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana 25
7. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ 22
8. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 22

In der Entscheidung um den Tagessieg spielten die 12 Ausreißer keine Rolle mehr. Ivan Garcia ging mit eine Minute vor den nächsten Verfolgern und 2:30 vor dem Hauptfeld in den Schlussanstieg und wurde 8 Kilometer vor dem Ziel überholt. Insbesondere Lopez' Team wirkte auf eine Einholung der Ausreißer hin.

Lopez eröffnet den packenden Schlagabtausch

Lopez attackierte dann auch als erster der Klassementfahrer, kurz nachdem Garcia gestellt war. Carapaz hielt die Lücke für seine Kapitäne Quintana und Valverde klein. Die letzten Meter zu Lopez schloss Quintana allein. Kruijswijk führte Yates, Valverde, Mas und Pinot heran. Rigoberto Uran (EF) war jetzt als letzter der bisher nicht genannten Fahrer abgehängt worden.

Nach Pinots Attacke kam Uran noch 2-mal zu den uneinigen Verfolgern zurück, erreichte das Ziel aber letztlich knapp eine Minute hinter Lopez und Co. 8 Sekunden hinter Lopez belegte Emanuel Buchmann (Bora) den 9. Platz vor Ion Izagirre (Bahrain), so dass die Top-Ten der 15. Etappe auch - in etwas anderer Reihenfolge - die Top-Ten der Gesamtwertung waren. Denn der bisherige Gesamtneunte Gallopin (AG2R) belegte an den Lagos de Covadonga den 12. Platz mehr als eine Minute hinter Buchmann.

Quintana im Defensiv-Modus

Unter den 6 Pinot-Verfolgern probierten es Yates, Mas und Lopez mit Attacken, während sich Quintana, Valverde und Kruijswijk defensiv verhielten. Gut 4 Kilometer vorm Ziel waren Kruijswijk und Valverde abgehängt. Beide kehrten 2 Kilometer später mit gleichmäßigem Tempo zurück zu Yates, Lopez, Quintana und Mas, die mehrmals beschleunigten und wieder herausnahmen.

Da löste sich Lopez endgültig für den 2. Platz. Der Abstand zu Pinot war schon zu groß geworden. Yates gestikulierte gegen die destruktive Fahrweise der beiden Teamkollegen Valverde und Quintana. Zur Ziellinie schloss Yates fast noch zu Lopez auf, distanzierte Valverde und Kruijswijk um 2 sowie Mas und Quintana um 4 Sekunden. Pinot, Lopez und Yates kassierten für ihre Top-3-Platzierungen natürlich auch noch 10, 6 und 4 Sekunden Zeitgutschrift. Und Pinot komplettierte seine Sammlung aus Etappensiegen bei allen 3 großen Rundfahrten.


Vorschau auf diese Etappe: Die 15. Etappe der Vuelta a España 2018 führt quer durch die östliche Hälfte Asturiens zu den Lagos de Covadonga. Vor dieser häufig angesteuerten Bergankunft werden noch 2 Bergpreise der 1. Kategorie mitgenommen, beide auf einem kleinen Zwischen-Rundkurs am Alto del Fito. Der 11,7 Kilometer lange und durschnittlich 7,2 % steile Schlussanstieg zu den Lagos de Covadonga flacht auf den letzten 1,5 Kilometern ab - bzw. das Gelände fällt dort sogar schon wieder ab. Bei der Vuelta 2018 ist es die 3. Bergankunft innerhalb von 3 Tagen. An den Lagos de Covadonga ist wieder mit Zeitabständen unter den Top-Fahrern zu rechnen, wobei es auch auf den Wind ankommt.
→ Landkarte und Profil auf www.lavuelta.com

Auf die 15. Etappe folgt auf einen kurzen Transfer von Asturien nach Kantabrien der 2. Ruhetag während der Vuelta 2018.

14. Etappe ← So 9. September: 15. Etappe → 16. Etappe

Vuelta 2018

Vuelta a España 2018
15. Etappe (178,2km)
von Ribera de Arriba 12:44
zu den Lagos de Convadonga 17:41

-km159 13:17 Alto de Santo Emiliano
-km79 15:30 Mirador del Fito
-km41 16:33 Mirador del Fito
-km22 17:04 Cangas de Onís
-km0 17:41 Lagos de Covadonga

Etappensieg:
Thibaut Pinot (FRA)

Rotes Trikot:
Simon Yates (GBR)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Luis Angel Maté (ESP)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
-wird getragen von Lopez

Teamwertung:
Bahrain-Merida

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2018 / Vuelta a España 2018, 15. Etappe (Ribera de Arriba - Lagos de Covadonga)