Vuelta a España 2018 - 17. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

16. Etappe ← Mi 12. September: 17. Etappe → 18. Etappe

Woods klettert von den Ausreißern am besten

Am Balcón de Bizakaia gewann Michael Woods (EF) die 17. Etappe der Vuelta a España 2018. Der Kanadier gehörte zu den 26 Ausreißern des Tages und setzte sich am über 7 Kilometer langen Schlussanstieg vor Dylan Teuns (BMC), David de la Cruz (Sky) und Rafal Majka (Bora) durch.

Mas und Valverde als beste Klassementfahrer

Von den Klassementbesten erreichten im nebligen Gipfelbereich zuerst Alejandro Valverde (Movistar) und Enric Mas (Quick Step) das Ziel - und 8 Sekunden hinter ihnen der Gesamtführende Simon Yates (Mitchelton). 2 Sekunden hinter Yates kam Lopez ein. Dahinter klaffte eine fast einminütige Lücke zu Steven Kruijswijk (LottoNL) und Nairo Quintana (Movistar), die einen entsprechenden Rückschlag um die Podestplätze der Gesamtwertung hinnehmen mussten.

Ergebnis
1. Michael Woods (CAN) - EF Education First 4:09:48
2. Dylan Teuns (BEL) - BMC +0:05
3. David de la Cruz (ESP) - Sky +0:10
4. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +0:13
5. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +0:38
6. Alessandro de Marchi (ITA) - BMC +0:44
7. A. Ghebreigzabhier (ERI) - Dimension Data +0:48
8. Jesus Herrada (ESP) - Cofidis +0:51
9. Jai Hindley (AUS) - Sunweb +0:55
10. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +1:48
11. Stéphane Rossetto (FRA) - Cofidis gl.Zeit
12. Merhawi Kudus (ERI) - Dimension Data +1:51
13. Jonathan Castroviejo (ESP) - Sky +1:57
14. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +2:40
15. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar gl.Zeit
...
17. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +2:48
18. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +2:50
21. Adam Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +3:08
22. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +3:44
23. Nairo Quintana (COL) - Movistar gl.Zeit
24. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +3:53
25. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +4:09
26. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +4:10
28. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +4:33
29. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +4:55
32. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +5:26
33. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +5:26
35. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +5:30
37. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +5:48
41. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +6:30
63. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +11:30
84. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +14:14
- 162 Fahrer klassiert.
DNF Mark Padun (UKR) - Bahrain-Merida
DNF Jordi Simon (ESP) - Burgos-BH
DNS Rohan Dennis (AUS) - BMC

Die großen Rückstände von Pernsteiner (Bahrain) und Aru (UAE) kamen dadurch zustande, dass beide in der letzten Abfahrt ineinander stürzten.

Valverde knabbert 8 Sekunden von Yates' Vorsprung ab

Yates' Gesamtführung vor Valverde reduzierte sich auf 25 Sekunden. 1:22 Minuten hinter dem Roten Trikot sprang Mas vor auf den 3. Platz - 14 Sekunden vor Lopez, der von 6 auf 4 stieg, und 26 Sekunden vor Kruijswijk, für den es von 3 zurück auf 5 ging. Weitere 23 Sekunden dahinter sortierte sich Quintana ein. Thibaut Pinot (Groupama) verabschiedete sich am Balcón de Bizkaia aus dem Kampf um die Podestplätze und fiel sogar hinter Ion Izagirre (Bahrain) und Rigobert Uran (EF) zurück.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 69:05:34
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:25
3. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:22
4. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +1:36
5. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:48
6. Nairo Quintana (COL) - Movistar +2:11
7. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +4:09
8. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +4:36
9. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +5:31
10. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +6:05
11. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +6:33
12. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +9:15
13. David de la Cruz (ESP) - Sky +9:19
14. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +10:27
15. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +11:35
16. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +14:40
17. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +17:31
18. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +22:00
19. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +25:20
20. Mikel Bizkarra (ESP) - Euskadi-Murias +26:28
21. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +26:44

Die Spitzengruppe des Tages bestand in ihrer vollen Ausprägung aus: Nibali, Pellizotti (beide Bahrain), Geniez (AG2R), Fraile (Astana), de Marchi, Teuns (beide BMC), Majka, Pöstlberger (beide Bora), de Gendt (Lotto-Soudal), Amador (Movistar), Serry (Quick Step), Ghebreigzabhier, Kudus (beide Dimension Data), Clarke, Woods (beide EF), Sakarin (Katusha), de la Cruz, Castroviejo (beide Sky), Hindley (Sunweb), Mollema (Trek), Conti (UAE), Mendes (Burgos), Rodriguez (Caja Rural), Jesus Herrada, Rossetto (beude Cofidis) and Saez (Euskadi).

De Gendt erobert Bergtrikot

Thomas de Gendt gewann - abgesehen vom Schlussberg - alle weiteren 5 Bergpreise der 17. Etappe und schlüpfte damit ins blau gepunktete Trikot. Seit Beginn der Spanien-Rundfahrt 2018 hatte die Bergwertung Luis Angel Maté (Cofidis) angeführt - nun also der Führungswechsel 4 Tage vor dem Ende.

Bergwertung
1. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 74 p.
2. Luis Angel Maté (ESP) - Cofidis 64
3. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo 60
4. Ben King (USA) - Dimension Data 56
5. Pierre Rolland (FRA) - EF Education First 31
6. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana 25
7. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ 22
8. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 22
9. Michael Woods (CAN) - EF Education First 20

In den Schlussanstieg ging die Spitzengruppe mit rund 4 Minuten Vorsprung vor dem Hauptfeld. Es entwickelte sich ein packender Schlagabtausch zwischen Woods, Teuns, de la Cruz und Majka. Jeder aus diesem Quartett wagte zumindest eine Attacke. Rund einen halben Kilometer vorm Ziel saß dann der Konter von Woods auf Teuns' Ausreißversuch.

Wertvolle Helfer bei Yates, Quintana früh abgehängt

Ein paar Minuten dahinter waren die Top-6 der Gesamtwertung schnell unter sich. Allerdings konnte Simon Yates lange auf die Unterstützung der wieder erstarkten Teamkollegen Adam Yates und Jack Haig bauen. Diese beiden Fahrer parierten dann auch die Attacke von Valverde, der es relativ früh im Schlussanstieg probierte. Das Ergebnis war, dass ausgerechnet Valverdes Teamkollege Quintana abreißen ließ.

Nachdem Haig verbraucht war, fuhren hinter Adam Yates nur noch dessen Zwillingsbruder Simon sowie Valverde, Mas, Lopez und Kruijswijk. In der Nebelsuppe wurde von den TV-Kameras nur schemenhaft eingefangen, dass Lopez attackierte und Kruijswijk abfiel. Im Schluskilometer geriet dann auch Lopez leicht ins Hintertreffen gegenüber Valverde, Mas und Yates. Letztgenannter ließ im Roten Trikot erst auf den letzten Metern 8 Sekunden auf Valverde und Mas liegen. Lopez holte Yates fast noch ein, wohingegen Kruijswijk noch so weit zurückfiel, dass er von Quintana eingeholt wurde.


Vorschau auf diese Etappe: Einen Tag nach dem langen Einzelzeitfahren geht es bei der Spanien-Rundfahrt 2018 gleich wieder in die Berge. Diese sind auf der 17. Etappe zwar nicht besonders hoch, kommen aber ständig von Meereshöhe und gegen Etappenende immer häufiger. Am mehr als 7 Kilometer langen Schlussanstieg zum Balcón de Bizkaia werden wohl einmal mehr Abstände zwischen den Top-Fahrern zu registrieren sein. 2 Kilometer vorm Ziel gibt der Veranstalter als Maximalsteigung 23,83 % an.
→ Landkarte und Profile auf www.lavuelta.com

16. Etappe ← Mi 12. September: 17. Etappe → 18. Etappe

Vuelta 2018

Vuelta a España 2018
17. Etappe (157,0km)
von Getxo 13:26
nach Balcón de Bizkaia 17:40

-km141 13:53 Alto de la Arboleda
-km109 14:44 Bilbao
-km72 15:44 Alto de San Juan de Gaztelugatxe
-km37 16:41 Alto del Balcón de Bizkaia
-km21 17:07 Alto de Santa Eufemia
-km10 17:28 Alto de Gontzegaraine
-km0 17:40 Alto del Balcón de Bizkaia

Etappensieg:
Michael Woods (CAN)

Rotes Trikot:
Simon Yates (GBR)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Thomas de Gendt (BEL)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
-wird getragen von Lopez

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2018 / Vuelta a España 2018, 17. Etappe (Getxo - Balcón de Bizkaia)