Türkei-Rundfahrt 2019

(TUR/2.UWT-17) - Siegerliste Türkei-Rundfahrt

Et. Startort   Zielort     km   Etappensieger        Leader
1. Istanbul Istanbul 165 Sam Bennett Sam Bennett
2. Tekirdag Eceabat 180 Sam Bennett Sam Bennett
3. Çanakkale Edremit 155 Fabio Jakobsen Sam Bennett
4. Balikesir Bursa 185 Caleb Ewan Sam Bennett
5. Bursa Kartepe 164 Felix Großschartner Felix Großschartner
6. Sakarya Istanbul 165 Caleb Ewan Felix Großschartner

Großschartner im Schnee zum Gesamtsieg

Felix Großschartner (Bora) holte den Gesamtsieg bei einer erneut bezüglich ihres WorldTour-Status indiskutabel besetzten Türkei-Rundfahrt 2019. Der 25-jährige gewann die Bergankunft auf der 5. von insgesamt 6 Etappen vor Valerio Conti (UAE), Merhawi Kudus (Astana) und Remco Evenepoel (Deceuninck). Die ersten Plätze des Endklassements waren mehr oder weniger identisch mit der Reihung der 5. Etappe, die wegen Schneefalls etwas verkürzt wurde und auf den letzten Kilometern zum Ziel von Schnee am Straßenrand gesäumt war – im April im Nordosten der Türkei.

Die Türkei-Rundfahrt kehrte 2019 im Kalender wieder in den April zurück, nachdem das Rennen in den letzten beiden Jahren aufgrund der politisch angespannten Situation ans Saisonende verschoben wurde – mit einem entsprechend unterirdischen Starterfeld für ein Rennen mit WorldTour-Status, der eigentlich schon längst entzogen gehört hätte. 2019 trugen sich nur 6 WordlTour-Teams in die Startliste ein. Die 6-tägige Veranstaltung begann 2 Tage nach Paris-Roubaix und endete am Osterwochenende parallel zum Amstel Gold Race. Anders als in den Vorjahren handelte es sich bei der Türkei-Rundfahrt 2019 um keine Salami-Fernfahrt, sondern um eine echte Rundfahrt im Nordwesten des Landes.

Die 1. Etappe der Türkei-Rundfahrt 2019 gewann Sam Bennett (Bora) im Massensprint. Er überholte klar aus dessen Windschatten heraus Fabio Jakobsen (Deceuninck), der den Sprint nach Vorbeitung seines Teams eröffnet hatte. Caleb Ewan (Lotto) startete von zu weit hinten, so dass ein 3. Platz das Maximum darstellte.

Auch auf ansteigendem Geläuf hieß der Sieger Sam Bennett. Er übersprintete auf der 2. Etappe den gut einen Kilometer vor dem Ziel ausgerissenen Teamkollegen Pöstlberger innerhalb der letzten 100 Meter. Ein weiterer Teamkollege, der spätere Gesamtsieger Felix Großschartner, belegte schließlich den 2. Platz – vor Jhonatan Restrepo (Manzana Postobon).

Auf der 3. Etappe bracht Jakobsen die Vorarbeit seines Teams ins Ziel. Dabei nahm er am Lenker eine der am Straßenrand überbordend geschwenkten Türkei-Fähnchen mit. Bennett kam nicht mehr entscheidend aus Jakobsons Windschatten heraus. Mark Cavendish (Dimension Data) belegte den 3. Platz vor Ewan.

Die 4. Etappe ging im ansteigenden Massensprint an Ewan, der zum richtigen Zeitpunkt antrat – vom Hinterrad des in Verlegenheit geratenen Bennetts aus und vorbei am zuvor gestarteten Juan José Lobato (Vini Fantini), der den 2. Platz vor Bennett belegte.

Die obersten 5 Kilometer der 5. Etappe mussten wegen Schneefalls gestrichen werden. Die Bergankunft blieb dennoch selektiv genug. 4 Fahrer kristallisierten sich um den Tagessieg heraus. Von denen löste sich kurz vorm Ziel Felix Großschartner um 9 Sekuden von seinem letzten Begleiter Merhawi Kudus. Valerio Conti fuhr noch vorbei an Kudus auf den 2. Platz. Den 4. Platz belegte Remco Evenepoel mit 16 Sekunden Rückstand. Nächster Fahrer im Ziel war Edgar Pinto (W52) mit 40 Sekunden Rückstand.

Im verwinkelten Schlussabschnitt der 6. Etappe trat Sam Bennett extrem früh an. Caleb Ewan bekam die eklatante Lücke doch noch gestopft und gewann mit großem Vorsprung vor Fabio Jakobsen, der in diesem mega-langen «Sprint» auch noch Bennett kassierte.

Di 16. bis So 21. April
Endklassement Presidential Cycling Tour of Turkey 2019
1. Felix Großschartner (AUT) - Bora-Hansgrohe 24:53:58
2. Valerio Conti (ITA) - UAE-Emirates +0:19
3. Merhawi Kudus (ERI) - Astana +0:25
4. Remco Evenepoel (BEL) - Deceuninck-Quick Step +0:53
5. Edgar Pinto (POR) - W52-FC Porto +0:59
6. Jan Polanc (SLO) - UAE-Emirates +1:12
7. Gonzalo Serrano (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +1:29
8. Mauro Finetto (ITA) - Delko-Marseille +1:31
9. Kyle Murphy (USA) - Rally-UHC +1:42
10. Etienne van Empel (NED) - Neri Sottoli +1:48
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Türkei-Rundfahrt 2019