Tour de France 2018 - 18. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Tour-Siegerliste

17. Etappe ← Do 26. Juli: 18. Etappe → 19. Etappe

Später Sprintsieg für Démare

Ein Massensprint inmitten der Pyrenäen-Etappen: Arnaud Démare (Groupama) nutzte die flache 18. Etappe nach Pau, um seinen ersten Tageserfolg bei der Tour de France 2018 zu holen. Im Massensprint siegte der Franzose vor seinem Landsmann Christophe Laporte (Cofidis). Den 3. Platz belegte Alexander Kristoff (UAE).

Démare bekam den Sprint optimal von seinem Anfahrer Guarnieri angefahren und behauptete eine halbe Radlänge gegen Laporte. Hinter Laporte konnte Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) mit einem Teamkollegen keine adäquate Endgeschwindigkeit entwickeln. Für Kristoff war von Hagens Hinterrad aus nicht mehr als ein 3. Platz drin.

Der 3-fache Etappensieger Peter Sagan (Bora) spielte einen Tag nach seinem Abfahrtssturz am Col d'Azet keine Rolle und rollte auf dem 8. Platz ins Ziel. So gab es einen überschaubaren Kreis der Sieganwärter in Pau. Viele Sprinter waren im Laufe der Tour 2018 aus dem Zeitlimit gefallen. Démare kam hingegen immer knapp durch, sah sich aber Anschuldigungen ausgesetzt, sich in den Bergetappen am Teamwagen festgehalten zu haben.

In Pau zog Démare gegen den aufkommenden Laporte nach innen und pumpte sich kurz vor der Ziellinie zur Siegespose auf. Mit der ausladenden Bewegung kam er Laporte recht nahe. Laporte überquerte reklamierend die Linie. Konsequenzen hatte dies für Démare wie immer keine, diesmal aber wohl zurecht.

Ergebnis
1. Arnaud Démare (FRA) - Groupama-FDJ 3:46:50
2. Christophe Laporte (FRA) - Cofidis
3. Alexander Kristoff (NOR) - UAE-Emirates
4. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Dimension Data
5. Sonny Colbrelli (ITA) - Bahrain-Merida
6. Maximiliano Richeze (ARG) - Quick Step Floors
7. John Degenkolb (GER) - Trek-Segafredo alle
8. Peter Sagan (SVK) - Bora-Hansgrohe
9. Taylor Phinney (USA) - EF Education First
10. Timothy Dupont (BEL) - Wanty-Groupe Gobert
11. Yves Lampaert (BEL) - Quick Step Floors gleiche
12. Jasper de Buyst (BEL) - Lotto-Soudal
13. Oliver Naesen (BEL) - AG2R La Mondiale
14. R. Janse v. Rensburg (RSA) - Dimension Data
15. Jacopo Guarnieri (ITA) - Groupama-FDJ Zeit
- 146 Fahrer klassiert.

Geraint Thomas (Sky) verbrachte bei Sommerhitze einen weiteren Tag im Gelben Trikot. Er behielt in der Gesamtwertung seinen 1:59-Minuten-Vorsprung vor Tom Dumoulin (Sunweb). 32 Sekunden hinter Dumoulin verblieb Chris Froome (Sky), und 16 Sekunden hinter Froome Primoz Roglic (LottoNL).

Gesamtwertung
1. Geraint Thomas (GBR) - Sky 74:21:01
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +1:59
3. Christopher Froome (GBR) - Sky +2:31
4. Primoz Roglic (SLO) - LottoNL-Jumbo +2:47
5. Nairo Quintana (COL) - Movistar +3:30
6. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +4:19
7. Mikel Landa (ESP) - Movistar +4:34
8. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale +5:13
9. Daniel Martin (IRL) - UAE-Emirates +6:33
10. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +9:31
11. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +11:25
12. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +11:31
13. Bob Jungels (LUX) - Quick Step Floors +14:20
14. Pierre Latour (FRA) - AG2R La Mondiale +16:03
15. Guillaume Martin (FRA) - Wanty-Groupe Gobert +22:30
16. Egan Bernal (COL) - Sky +24:34
17. Warren Barguil (FRA) - Fortuneo-Samsic +26:54
18. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo +27:22
19. Tanel Kangert (EST) - Astana +27:35
20. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +33:11

Das Spitzenquintett des Tages bestand aus Durbridge, Hayman (beide Mitchelton), Terpstra (Quick Step), Boudat (Direct Energie) und van Keirsbulck (Wanty). Das Team EF wollte diese Situation zunächst nicht wahrhaben, wurde aber von den Sprinterteams ausgebremst, damit nicht ein weiterer guter Roller in die Spitze fuhr.

Die 5 Ausreißer erhielten nie mehr als 3 Minuten Vorsprung, meistens eher deutlich weniger. Dies wollten Gogl, Stuyven (Trek) und Vanmarcke (EF) 106 Kilometer vorm Ziel nutzen, um nach vorne zu springen, was jedoch nicht gelang. Denn das Hauptfeld sprintete am Zwischensprint heran, wobei Degenkolb (Trek) hinter den Ausreißern die meisten Punkte holte - vor Pasqualon (Wanty), Kristoff und Sagan. In Sachen Grünes Trikot liegt Sagan schon seit 2 Etappen - selbst theoretisch - uneinholbar vorn. Er muss für seinen 6. Sieg in der Punktewertung allerdings noch nach Paris kommen. Degenkolb verzockte sich im Zielsprint, indem er Sagans Hinterrad wählte und nicht mehr über den 7. Platz hinauskam.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Bora-Hansgrohe 467 p.
2. Alexander Kristoff (NOR) - UAE-Emirates 196
3. Arnaud Démare (FRA) - Groupama-FDJ 183
4. John Degenkolb (GER) - Trek-Segafredo 148
5. Julian Alaphilippe (FRA) - Quick Step Floors 134
6. Greg van Avermaet (BEL) - BMC 134
7. Andrea Pasqualon (ITA) - Wanty-Groupe Gobert 107
8. Sonny Colbrelli (ITA) - Bahrain-Merida 92
9. Daniel Martin (IRL) - UAE-Emirates 85
10. Christophe Laporte (FRA) - Cofidis 82
11. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 82
12. Geraint Thomas (GBR) - Sky 78

19 Kilometer vorm Ziel der 18. Etappe war der Rückstand des Hauptfelds zum Spitzenquintett auf 15 Sekunden gesunken. Da lösten sich 8 Fahrer aus dem Hauptfeld und fuhren nach vorne, darunter Dan Martin (UAE), der auf dem 9. Platz des Gesamtklassements rangierte. Das Team des Gesamtführenden trat nun auf den Plan, so dass ein geschlossenes Peloton vermeldet wurde, als noch 17 Kilometer zu fahren waren.


Vorschau auf diese Etappe: Zwischen den Pyrenäenetappen ist noch einmal eine flachere Etappe mit Ziel in Pau eingebaut - entweder für die Sprinter oder für die Spitzengruppe des Tages mit im Gesamtklassement unbedeutenden Fahrern. Die Zielgerade in Pau ist 6,5 Meter breit und 550 Meter lang.
→ Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.letour.fr

17. Etappe ← Do 26. Juli: 18. Etappe → 19. Etappe

Tour de France 2018

Tour de France 2018
18. Etappe (171,0km)
von Trie-sur-Baïse 14:00
nach Pau 17:48

-km118 15:11 Côte de Madiran
-km98 15:38 Aurensan
-km19 17:23 Côte d'Anos

Etappensieg:
Arnaud Démare (FRA)

Gelbes Trikot:
Geraint Thomas (GBR)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Julian Alaphilippe (FRA)

Jungprofi-Trikot:
Pierre Latour (FRA)

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2018 / Tour de France 2018, 18. Etappe (Trie-sur-Baïse - Pau)