Polen-Rundfahrt 2019

(POL/2.UWT) - Siegerliste Polen-Rundfahrt

Et. Startort         Zielort               km   Etappensieger     Leader
1. Krakau Krakau 136 Pascal Ackermann Pascal Ackermann
2. Tarnowitz Kattowitz 153 Luka Mezgec Pascal Ackermann
3. Chorzów Zabrze 157 Pascal Ackermann Pascal Ackermann
4. Jaworzno Kocierz 134 ---------- neutralisiert ---------
5. Wieliczka Bielsko-Biala 152 Luka Mezgec Pascal Ackermann
6. Zakopane Zakopane 155 Jonas Vingegaard Jonas Vingegaard
7. Bukovina Resort Bukowina Tatrzanska 133 Matej Mohoric Pawel Siwakow

Die Polen-Rundfahrt spielte sich auch 2019 mal wieder komplett im – topografisch interessanteren – Süden des Landes ab.

Die 1. Etappe der Polen-Rundfahrt 2019 gewann Pascal Ackermann (Bora) mit einem langen Sprint. Er verwies Fernando Gaviria (UAE) im Duell um eine Radlänge auf den 2. Platz. Fabio Jakobsen (Deceuninck) belegte den 2. Platz knapp vor Max Walscheid (Sunweb).

Im abschüssigen Sprint der 2. Etappe fand Luka Mezgec (Mitchelton) die richtige Lücke. Er verwies Gaviria und Ackermann mit mehr als einer Radlänge Vorsprung auf die Plätze.

Im Massensprint der 3. Etappe überquerte Jakobsen zuerst die Linie, wurde ab nachher distanziert, weil er einen Konkurrenten mit der Hand zur Seite schob. So kam Ackermann zu einem weiteren Tagessieg – vor Danny van Poppel (Jumbo) und Mads Pedersen (Trek).

Die Siegerehrungen wurden abgesagt. Denn nach Rennende wurde bekannt, dass Bjorg Lambrecht (Lotto) in der Folge eines Sturzes während der 3. Etappe verstorben ist. Lambrecht war in der verregneten ersten Etappenhälfte zu Fall gekommen. Den 22-jährigen Belgier musste man zu den großen Talenten für hüglige bis bergige Rennen zählen, nachdem er bei Amstel Gold Race und Wallonischem Pfeil die Podestplätze knapp verpasst hatte.

Die 4. Etappe wurde von 173 auf 133 Kilometer verkürzt und neutralisiert ausgetragen in Gedenken an Bjorg Lambrecht.

Den nächsten Massensprint, diesmal aber auf ansteigendem Terrain, gab es auf der 5. Etappe. Luka Mezgec setzte sich deutlich durch vor Eduard Prades (Movistar) und Ben Swift (Ineos).

Die bergige 6. Etappe gewann Jonas Vingegaard (Jumbo) im Dreiersprint vor Pawel Siwakow (Ineos) und Jai Hindley (Sunweb). Von den ersten 9 Verfolgern setzte sich Sergio Higuita (EF) noch kurz vorm Ziel um 2 Sekunden ab. Er erreichte 8 Sekunden nach dem Spitzentrio das Ziel. Majka (Bora), Latour (AG2R), Formolo (Bora), Geoghegan Hart (Ineos), Hamilton (Sunweb), Ulissi (UAE), Knox (Deceuninck) und Ion Izagirre (Astana) waren die Fahrer knapp hinter Higuita. Der zuvor Gesamtführende Ackermann trat im Hinblick auf die Straßen-EM nicht mehr an.

Eine weitere Bergprüfung stellte die 7. Etappe dar. Dort verlor der frische Gesamtführende Vingegaard erheblich Zeit. So gebügte Siwakow ein unspektakulärer Platz in der Gruppe der Top-Klassementfahrer zum Gesamtsieg. Den Tagessieg indes tütete Matej Mohoric (Bahrain) ein, und zwar als Solist 55 Sekunden vor Neilson Powless (Jumbo) und 67 vor Gianluca Brambilla (Trek).

Sa 3. bis Fr 9. August
Endklassement Tour de Pologne 2019
1. Pavel Siwakow (RUS) - Ineos 26:20:58
2. Jai Hindley (AUS) - Sunweb +0:02
3. Diego Ulissi (ITA) - UAE-Emirates +0:12
4. Sergio Higuita (COL) - EF Education First +0:14
5. Tao Geoghegan Hart (GBR) - Ineos +0:14
6. Pierre Latour (FRA) - AG2R La Mondiale +0:15
7. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +0:16
8. Christopher Hamilton (AUS) - Sunweb +0:16
9. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +0:16
10. James Knox (GBR) - Deceuninck-Quick Step +0:16
11. Ion Izagirre (ESP) - Astana +0:19
12. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +0:31
13. Antwan Tolhoek (NED) - Jumbo-Visma +0:39
14. Matteo Fabbro (ITA) - Katusha-Alpecin +0:55
15. Nicolas Edet (FRA) - Cofidis +0:55
16. Mikel Nieve (ESP) - Mitchelton-Scott +1:17
17. Nicola Conci (ITA) - Trek-Segafredo +1:27
18. Carl Fredrik Hagen (NOR) - Lotto-Soudal +2:08
19. Simon Geschke (GER) - CCC +2:54
20. Michael Storer (AUS) - Sunweb +3:36
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Polen-Rundfahrt 2019