Polen-Rundfahrt 2018

(POL/2.UWT) - Siegerliste Polen-Rundfahrt

Et. Start             Ziel                  km   Etappensieger       Leader
1. Krakau Krakau 132 Pascal Ackermann Pascal Ackermann
2. Tarnowskie Gory Kattowitz 156 Pascal Ackermann Pascal Ackermann
3. Chorzow Zabrze 140 Alvaro Hodeg Alvaro Hodeg
4. Jaworzno Szczyrk 179 Michal Kwiatkowski Michal Kwiatkowski
5. Wieliczka Bielsko-Biala 152 Michal Kwiatkowski Michal Kwiatkowski
6. Zakopane Poprad (SVK) 180 Georg Preidler Michal Kwiatkowski
7. Bukowvina Resort Bukowina Tatrzanska 136 Simon Yates Michal Kwiatkowski

Auf der 1. Etappe eröffnete Pascal Ackermann (Bora) den Massensprint hinter Alvaro Hodeg (Quick Step), als dieser wiederum noch hinter seinem letzten Anfahrer saß. Ackerman riss sofort ein großes Loch, aber Hodeg kam immerhin noch auf eine halbe Radlänge heran. Der 3. Platz ging an Matteo Trentin (Mitchelton).

Im Gelben Trikot stach Ackermann beim Massensprint der 2. Etappe durch eine winzige Lücke und gewann wieder vor Hodeg. Auf den 3. Platz kam diesmal Giacomo Nizzolo (Trek).

Ackermann ließ sich auf der 3. Etappe rechts einbauen, als links mit Hodeg und dessen Anfahrer Mørkøv die Post abging. Hodeg rettete eine knappe Vorderradlänge vor Daniel McLay (EF) auf die Linie. McLay musste wie der Drittplatzierte André Greipel eine entstandene Lücke zu Hodeg stopfen.

Michal Kwiatkowski (Sky) war im Bergaufziel der 4. Etappe erfolgreich vor Dylan Teuns (BMC). Die beiden hatten sich an der 200-Meter-Marke von den nächsten Fahrern gelöst - mit Teuns an der Spitze. Kwiatkowski überholte zum Schluss überlegen zum Sieg 3 Sekunden vor Teuns, zu dem noch bis zur Linie Bennett (LottoNL), Tschernezki (Astana), Moreno (EF) und Pinot (Groupama) aufschlossen.

Auf der 5. Etappe legte Kwiatkowski gleich nach. Er zog einen langen Bergaufsprint eines ersten Feldes von vorne durch - wieder vollendet vor Teuns. Den 3. Platz belegte Enrico Battaglin (LottoNL) vor Ackermann.

Georg Preidler (Groupama) entwischte auf dem Schlusskilometer der 6. Etappe einer kleinen Top-Gruppe, die sich zuvor an den Anstiegen abgesetzt hatte. Auf den 2. Platz sprintete Emanuel Buchmann (Bora) vor Kwiatkowski.

Die abschließende 7. Etappe gewann Simon Yates (Mitchelton) 12 Sekunden vor Thibaut Pinot und Davide Formolo. Die Gruppe um Kwiatkowski war 14 Sekunden zurück.

Die letzten 4 der insgesamt 7 Etappen waren die gewohnten Achterbahnfahrten im Süden Polens bzw. diesmal auch in der Slowakei.

Sa 4. bis So 10. August
Endklassement Tour de Pologne 2018
1. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky 24:23:54
2. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +0:15
3. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +0:20
4. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +0:24
5. Dylan Teuns (BEL) - BMC +0:27
6. Georg Preidler (AUT) - Groupama-FDJ +0:31
7. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +0:32
8. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +0:40
9. Sam Oomen (NED) - Sunweb +0:42
10. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +0:44
...

Wildcards für die Polen-Rundfahrt 2018 gingen an CCC, Cofidis, Gazprom und eine polnische Nationalmannschaft.

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Polen-Rundfahrt 2018