Luxemburg-Rundfahrt 2018

(LUX/2.HC) - Siegerliste Luxemburg-Rundfahrt

Et. Startort          Zielort       km   Etappensieger       Leader
0. Luxemburg Luxemburg 2* Damien Gaudin Damien Gaudin
1. Luxemburg Hesperange 187 Christophe Laporte Damien Gaudin
2. Junglinster Schifflange 891 Andrea Pasqualon Alexander Krieger
3. Eschweiler/Wiltz Differdange 164 Andrea Pasqualon Andrea Pasqualon
4. Mersch Luxemburg 176 Anthony Perez Andrea Pasqualon
*) Einzelzeitfahren
1) vom Startort Rosport verlegt und von 187 km verkürzt

Pasqualon siegt, WorldTour-Teams fehlen

Andrea Pasqualon (Wanty) holte den Gesamtsieg bei der 5-tägigen Luxemburg-Rundfahrt 2018. Der 30-jährige Italiener war nach dem Prolog immer vorne dabei. Insbesondere halfen ihm die Zeitgutschriften bei seinen beiden Etappensiegen. Am Ende hatte Pasqualon 15 Sekunden Vorsprung vor Jan Tratnik (CCC) und 29 vor Pit Leyder (Leopard). 2018 ließ sich in Luxemburg kein einziges WorldTour-Team blicken.

Den 2,3-Kilometer-Prolog der Luxemburg-Rundfahrt 2018 fuhr Damien Gaudin (Direct Energie) in 3:16 Minuten und damit am schnellsten. Alexander Krieger (Leopard) und Jan Tratnik waren mit einer und 3 Sekunden Abstand am nächsten an Gaudins Siegerzeit dran. Leyder büßte 12 und Pasqualon 14 Sekunden ein.

Christophe Laporte (Cofidis), im Prolog noch gestürzt, war dann im Massensprint der 1. Etappe zur Stelle. Er siegte vor Alex Kirsch (WB) und Andrea Pasqualon.

Pasqualon gewann die 2. Etappe vor Alexander Krieger und Alex Kirsch. Krieger übernahm aufgrund von Bonussekunden die Gesamtführung von Gaudin. Die Etappenlänge wurde wegen eines vorangegangenen Unwetters ungefähr halbiert.

Auf der 3. Etappe feierte Pasqualon einen weiteren Tagessieg, diesmal im Sprint einer ersten größeren Gruppe vor Angelo Tulik (Direct Energie) und Nick van der Lijke (Roompot). Der Gesamtführende Krieger sowie der Gesamtzweite Kirsch verloren im letzten Anstieg 6 Kilometer vor dem Ziel den Anschluss zur Spitze.

Zum Abschluss war Anthony Perez (Cofidis) auf der 4. Etappe erfolgreich. Zeitgleich mit ihm wurden Eduard Prades (Euskadi), Pasqualon und Leyder gewertet. Die nächste Gruppe mit Krieger und Tratnik war 4 Sekunden zurück. Leyder und Prades gingen dadurch im Gesamtklassement an Krieger vorbei.

Mi 30. Mai bis So 3. Juni
Endklassement Skoda-Tour de Luxembourg 2018
1. Andrea Pasqualon (ITA) - Wanty-Groupe Gobert 14:31:33
2. Jan Tratnik (SLO) - CCC-Sprandi +0:15
3. Pit Leyder (LUX) - Leopard +0:29
4. Eduard Prades (ESP) - Euskadi-Murias +0:30
5. Alexander Krieger (GER) - Leopard +0:31
6. Angelo Tulik (FRA) - Direct Energie +0:32
7. Huub Duijn (NED) - Verandas Willems +0:32
8. Thomas Sprengers (BEL) - Sport Vlaanderen +0:33
9. Anthony Perez (FRA) - Cofidis +0:36
10. Mauro Finetto (ITA) - Delko Marseille +0:40
11. Aime de Gendt (BEL) - Sport Vlaanderen +0:51
12. Benjamin Declercq (BEL) - Sport Vlaanderen +1:03
13. Alex Kirsch (LUX) - WB-Aqua Protect +1:07
14. Olivier Pardini (BEL) - Differdange +1:09
15. Nick van der Lijke (NED) - Roompot +1:13
16. Floris Gerts (NED) - Roompot +1:15
17. Patrick Schelling (SUI) - Vorarlberg-Santic +1:22
18. Pieter Weening (NED) - Roompot +1:27
19. Nikodemus Holler (GER) - Bike Aid +1:27
20. Julien El Fares (FRA) - Delko-Marseille +1:32
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Luxemburg-Rundfahrt 2018