Vuelta a España 2020 - 4. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

3. Etappe ◄ Fr 23. Oktober: 4. Etappe ► 5. Etappe

Bennett fängt Philipsen ein

Sam Bennett (Deceuninck) nutzte die erste sich bietende Chance bei der Vuelta 2020 und gewann die 4. Etappe im Massensprint. Der 30-jährige Ire überholte Jasper Philipsen (UAE) rechtzeitig um eine dreiviertel Radlänge. Philipsen hatte in Ejea de los Caballeros den Sprint früh eröffnet und eine stattliche Lücke herausgefahren, die Bennett stark stopfte. Unterdessen verlor Pascal Ackermann (Bora) den Kontakt zu Bennett und setzte sich kurz vor der Linie hin, um noch den 3. Platz an Jakub Mareczko (CCC) abzuschenken.

 

Ergebnis
 1. Sam Bennett (IRL)          - Deceuninck-Quick Step    3:53:29
 2. Jasper Philipsen (BEL)     - UAE-Emirates
 3. Jakub Mareczko (ITA)       - CCC
 4. Pascal Ackermann (GER)     - Bora-Hansgrohe            alle
 5. Gerben Thijssen (BEL)      - Lotto-Soudal
 6. Matteo Moschetti (ITA)     - Trek-Segafredo
 7. Max Kanter (GER)           - Sunweb                   gleiche
 8. Mihkel Räim (EST)          - Israel
 9. Emmanuel Morin (FRA)       - Cofidis
10. Magnus Cort (DEN)          - EF                        Zeit
- 167 Fahrer klassiert.
DNS Daniel Martinez (COL)      - EF
DNS Simon Geschke (GER)        - CCC

 

Der erste ereignislose Tag für die Klassementfahrer führte erstmals bei dieser Vuelta zu keinen Veränderungen im vorderen Bereich der Gesamtwertung. Primoz Roglic (Jumbo) behielt das Rote Trikot 5 Sekunden vor Daniel Martin (Israel).

 

Gesamtwertung
 1. Primoz Roglic (SLO)        - Jumbo-Visma             16:30:53
 2. Daniel Martin (IRL)        - Israel                     +0:05
 3. Richard Carapaz (ECU)      - Ineos                      +0:13
 4. Enric Mas (ESP)            - Movistar                   +0:32
 5. Hugh Carthy (GBR)          - EF                         +0:38
 6. Sepp Kuss (USA)            - Jumbo-Visma                +0:44
 7. Felix Großschartner (AUT)  - Bora-Hansgrohe             +1:17
 8. Esteban Chaves (COL)       - Mitchelton-Scott           +1:29
 9. Marc Soler (ESP)           - Movistar                   +1:55
10. George Bennett (NZL)       - Jumbo-Visma                +1:57
11. Alejandro Valverde (ESP)   - Movistar                   +2:08

 

Gleich nach dem Start der 4. Etappe erbarmten sich Tanfield (AG2R), Maté (Cofidis), Ezquerra und Smit (Burgos), um sich ohne Aussicht auf Erfolg als Spitzenquartett einer Massensprint-Entscheidung entgegen zu stemmen. 15 Kilometer vorm Ziel geschah die Einholung des letzten der 4 Ausreißer, die sich zum Schluss gegenseitig bekämpft hatten.


Vorschau auf diese Etappe: Die Sprinter bekommen bei der Vuelta 2020 erst auf der 4. Etappe ihre erste Siegchance, nachdem die Flachetappen in den Niederlanden weit im voraus gestrichen wurden. Entsprechend null Chancen dürften Ausreißer haben auf dem Weg nach Ejea de los Caballeros in der Provinz Aragon.

3. Etappe ◄ Fr 23. Oktober: 4. Etappe ► 5. Etappe

Vuelta a España 2020
4. Etappe (191,7km)
von Numancia 13:09
nach Ejea de los Caballeros 17:30

S -km23 16:59 Sadaba

Etappensieg:
Sam Bennett (IRL)

Rotes Trikot:
Primoz Roglic (SLO)

Punktewertung:
Primoz Roglic (SLO)
- wird getragen von Dan Martin

Bergwertung:
Richard Carapaz (ECU)

Jungprofi-Wertung:
Enric Mas (ESP)

Teamwertung:
Jumbo-Visma

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2020 / Vuelta a España 2020, 4. Etappe (Ejea de los Caballeros)