Vuelta a España 2018 - 14. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

13. Etappe ← Sa 10. September: 14. Etappe → 15. Etappe

Yates mit Sieg zurück ins Rote Trikot

Simon Yates (Mitchelton) gewann die 14. Etappe der Vuelta a España 2018 am Alto Les Praeres. Der 26-jährige Brite eroberte damit das Rote Trikot zurück. An der mittleren von 3 Bergankünften in den Kantabrischen Bergen bewegten sich die Abstände zwischen den Top-Fahrern weitgehend im Sekundenbereich. Yates trat 700 Meter vorm Ziel an und behauptete 2 Sekunden vor Miguel Angel Lopez (Astana) und Alejandro Valverde (Movistar).

Es folgten Pinot (Groupama) mit 5 Sekunden, Quintana (Movistar) mit 7, Kruijswijk (LottoNL) mit 11, Mas (Quick Step) mit 19 und Uran mit 27 Sekunden Rückstand. In den 4 Kilometer langen Schlussanstieg hinein forcierte Steven Kruijswijk das Tempo. Auf den nächsten 2 Kilometern schlossen die bereits genannten Fahrer zu ihm auf. Dann setzte Nairo Quintana mehrere Attacken, denen zunächst nur Miguel Angel Lopez gewachsen zu sein schien. Doch es lief stets wieder zusammen, anders als schließlich bei Yates.

Innerhalb der letzten 40 Kilometer hängte sich das Team von Ion Izagirre (Bahrain) mächtig rein. Vor allem dessen Teamkollege Vincenzo Nibali ließ es in den Abfahrten krachen. Unterm Strich kostete dies jedoch nur den Gesamtführenden Jesus Herrada (Cofidis) den Anschluss. Es wäre ohnehin fraglich gewesen, ob Herrada das Rote Trikot hätte verteidigen können. Und Izagirre verlor in Les Praeres 37 Sekunden, so dass die Aktion seines Teams als Schuss in den Ofen zu werten war.

Ergebnis
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 4:19:27
2. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:02
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar gl.Zeit
4. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +0:05
5. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:07
6. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +0:11
7. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +0:19
8. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +0:27
9. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +0:37
10. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +0:39
11. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +0:47
12. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +0:53
13. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +0:56
14. Richard Carapaz (ECU) - Movistar gl.Zeit
15. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +1:02
16. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +1:38
17. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +2:27
18. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +2:40
19. Michael Woods (CAN) - EF Education First gl.Zeit
20. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +3:15
21. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +4:33
...
25. David de la Cruz (ESP) - Sky +4:55
30. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky +6:00
37. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +7:42
45. Jesus Herrada (ESP) - Cofidis +9:16
61. Ben King (USA) - Dimension Data +16:03
- 167 Fahrer klassiert.
DNF Pawel Siwakow (RUS) - Sky
DNS Dylan van Baarle (NED) - Sky

Der Tagessieg brachte Simon Yates außerdem 10 Bonussekunden, während Valverde auf dem 3. Platz 4 Sekunden Gutschrift erhielt. Yates eroberte zum 2. Mal während der Vuelta 2018 das Rote Trikot, nun 20 Sekunden vor Valverde, 25 vor Quintana und 47 vor Lopez. Vom 9. auf den 5. Platz verbesserte sich Kruijswijk. Pinot konnte immer noch nicht in die Top-Ten vordringen.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 59:11:18
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:20
3. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:25
4. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:47
5. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:23
6. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +1:28
7. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +1:40
8. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:47
9. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +1:55
10. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +2:08
11. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +2:46
12. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +3:21
13. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +3:26
14. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo +5:32
15. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +6:35
16. David de la Cruz (ESP) - Sky +6:57
17. Jesus Herrada (ESP) - Cofidis +7:44
18. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +7:46
19. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ +9:12
20. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky +9:27
21. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +10:03
22. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +10:30
23. Mikel Bizkarra (ESP) - Euskadi-Murias +12:58
24. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +13:29
25. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +13:42

Zu Beginn der 14. Etappe löste sich ein illustres Spitzensextett mit Kwiatkowski (Sky), Garcia (Bahrain), Bookwalter, Roche (beide BMC), de Gendt (Lotto) und Woods (EF). Das Hauptfeld ließ die Ausreißer jedoch ausnahmsweise mal nicht weit weg. Für Thomas de Gendt wurde die Flucht dennoch ein Erfolg, weil er sich in der Bergwertung bis auf 10 Punkte an Luis Angel Maté (Cofidis) annäherte, der das Bergtrikot seit der 2. Etappe trägt und auf der 14. Etappe nur beim medizinischen Begleitfahrzeug gesichtet wurde.

Bergwertung
1. Luis Angel Maté (ESP) - Cofidis 64 p.
2. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 54
3. Ben King (USA) - Dimension Data 40
4. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo 34
5. Pierre Rolland (FRA) - EF Education First 26
6. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky 15
7. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 12


Vorschau auf diese Etappe: Auf der 14. Etappe der Vuelta 2018 wechselt die Szenerie während des Tages auf die Nordseite des Kantabrischen Gebirges, also von der Provinz León in die Region Asturien. Dort ist die mittlere von 3 Bergankünften innerhalb von 3 Tagen in Les Praeres angesetzt. Der Schlussanstieg ist zwar nur 4 Kilometer lang, dafür beständig steil mit Spitzen bis zu 17 % (durchschnittlich 12,5 %). Außerdem stehen im Laufe der 14. Etappe noch ein paar mehr schwere Berge im Profil als am Tag zuvor und danach.
→ Landkarte und Profil auf www.lavuelta.com

13. Etappe ← Sa 10. September: 14. Etappe → 15. Etappe

Vuelta 2018

Vuelta a España 2018
14. Etappe (171,0km)
von Cistierna 12:55
nach Les Praeres 17:40

-km111 14:35 Puerto de San Isidro
-km79 15:29 Alto de la Colladona
-km44 16:26 Alto de la Mozqueta
-km30 16:50 Blimea
-km21 17:05 Alto de la Falla des los Lobos
-km0 17:40 Alto Les Praeres

Etappensieg:
Simon Yates (GBR)

Rotes Trikot:
Simon Yates (GBR)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Luis Angel Maté (ESP)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
-wird getragen von Lopez

Teamwertung:
Bahrain-Merida

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2018 / Vuelta a España 2018, 14. Etappe (Cistierna - Les Praeres)