Vuelta a España 2018 - 7. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

6. Etappe ← Fr 31. August: 7. Etappe → 8. Etappe

Gallopin mit kurzem Solo aus Top-Gruppe

Tony Gallopin (AG2R) gewann die 7. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2018 in Pozo Alcón 5 Sekunden vor einer erlesenen 29-köpfigen Gruppe. Der 30-jährige Franzose begann sein Siegessolo - vorbei an dem kurz davor ausgerissenen Jesus Herrada (Cofidis) - gut 2 Kilometer vor dem Ziel. Dieses erreichte 5 Sekunden hinter Gallopin auf dem 2. Platz Peter Sagan (Bora), der den Sprint der Verfolgergruppe vor Alejandro Valverde (Movistar) für sich entschied.

Aus dem vorderen Bereich der Gesamtwertung fehlte in dieser Gruppe Michal Kwiatkowski (Sky). In der knisternden Schlussphase gab es einige Stürze - provoziert durch eine Berg- und Talfahrt auf einem unbeschreiblich schlechten Straßenbelag im Osten Andalusiens. Kwiatkowski stürzte 9 Kilometer vor dem Ziel in einer abschüssigen Linkskurve, verlor am Ende 25 Sekunden auf die Klassementfahrer und fiel vom 2. auf den 6. Platz der Gesamtwertung zurück.

Ergebnis
1. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale 4:18:20
2. Peter Sagan (SVK) - Bora-Hansgrohe +0:05
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar
4. Eduard Prades (ESP) - Euskadi Basque Country-Murias
5. Omar Fraile (ESP) - Astana Pro Team
6. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First
7. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida
8. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors
9. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb
10. Sepp Kuss (USA) - LottoNL-Jumbo
11. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo
12. Gianluca Brambilla (ITA) - Trek-Segafredo
13. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana
14. Laurens de Plus (BEL) - Quick Step Floors
15. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates
16. David de la Cruz (ESP) - Sky
17. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe
18. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ
19. Louis Meintjes (RSA) - Dimension Data
20. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo alle
21. Nicolas Roche (IRL) - BMC
22. Gorka Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida
23. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott
24. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ
25. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott gleiche
26. Nairo Quintana (COL) - Movistar
27. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida
28. Victor Campenaerts (BEL) - Lotto-Soudal
29. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe
30. Luis Mas (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA Zeit
31. Ryan Gibbons (RSA) - Dimension Data +0:24
32. Nicholas Schultz (AUS) - Caja Rural-Seguros RGA +0:27
33. Bjorg Lambrecht (BEL) - Lotto-Soudal +0:30
...
36. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky +0:30
- 176 Fahrer klassiert.

Kwiatkowski und Buchmann stürzen in Schlussphase

Den 2. Platz 47 Sekunden hinter dem weiterhin Gesamtführenden Rudy Molard (Groupama) nahm stattdessen Alejandro Valverde ein, und zwar durch die 4 Bonussekunden für seinen 3. Platz im Ziel. Auf dem 3. Platz blieb Emanuel Buchmann (Bora), obwohl er in den Kwiatkowski-Sturz verwickelt war. Buchmann konnte jedoch anders als Kwiatkowski von seinen Helfern wieder in die Top-Gruppe zurückgebracht werden.

Gesamtwertung
1. Rudy Molard (FRA) - Groupama-FDJ 26:44:40
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:47
3. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Hansgrohe +0:48
4. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +0:51
5. Tony Gallopin (FRA) - AG2R La Mondiale +0:59
6. Michal Kwiatkowski (POL) - Sky +1:06
7. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +1:11
8. Nairo Quintana (COL) - Movistar +1:14
9. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:18
10. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +1:23
11. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +1:26
12. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +1:27
13. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +1:28
14. Rigoberto Uran (COL) - EF Education First +1:29
15. David de la Cruz (ESP) - Sky +1:34
16. Laurens de Plus (BEL) - Quick Step Floors +1:46
17. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +2:50
18. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +3:08
19. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +3:25
20. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +3:56
21. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +4:28
22. Hermann Pernsteiner (AUT) - Bahrain-Merida +4:45
23. Jesus Herrada (ESP) - Cofidis +4:50

Die 7-köpfige frühe Spitzengruppe bestand auf der 7. Etappe aus Gougeard (AG2R), Woods (EF), de Tier (LottoNL), Conci (Trek), Ravasi (UAE), Aranburu (Caja Rural) und Rodriguez (Euskadi). 17 Kilometer vor dem Ziel war diese Gruppe fast eingeholt, als sich im Hauptfeld relativ weit vorne ein Sturz auf schmaler Straße ereignete - dies allerdings noch ohne gravierend nennenswerte Auswirkungen.

Haarsträubender Straßenbelag

Der Straßenbelag war in diesem Streckenabschnitt ein undefinierbarer Flickenteppich aus Asphalt, Rollsplitt und Schotter. Als letzter der frühen Ausreißer wurde dann Michael Woods 13 Kilometer vorm Ziel vom Hauptfeld eingeholt. 2 Kilometer später riss Luis Mas (Caja Rural) auf einem abschüssig Abschnitt aus - auf immer noch haarsträubenden Untergrund.

Nun häuften sich die Stürze und Defekte einzelner Fahrer. Hinzu kam, dass sich innerhalb der letzten 8 Kilometer in einem Anstieg die Spreu vom Weizen trennte. Mas wurde gestellt. Die gestürzten Buchmann und Kwiatkowski jagten der ersten großen Gruppe mit unterschiedlichem Erfolg hinterher.


Vorschau auf diese Etappe: Für den Tagessieg auf der 7. Etappe der Vuelta a España 2018 ist am Ende - wieder zurück in Andalusien - Stehvermögen gefragt. Denn nach ansonsten flachem bis welligem Verlauf geht es auf den letzten 9 Kilometern beständig leicht bergauf. Kurz davor gibt es außerdem noch einen 4,5 Kilometer langen Anstieg, der im Schnitt um 5,4 % steigt. So werden sich durchaus einige Puncheure etwas gegen die reinen Sprinter ausrechnen, zumal der letzte Kilometer im Zielort Pozo Alcón ziemlich kurvig ist.
→ Landkarte und Profile auf www.lavuelta.com

6. Etappe ← Fr 31. August: 7. Etappe → 8. Etappe

Vuelta 2018

Vuelta a España 2018
7. Etappe (185,7km)
von Puerto-Lumbreras 12:25
nach Pozo Alcón 17:10

-km69 15:25 Alto Collado de Laude
-km12 16:51 Alto de Ceal
-km9 16:57 Hinojares

Etappensieg:
Tony Gallopin (FRA)

Rotes Trikot:
Rudy Molard (FRA)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Luis Angel Maté (ESP)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
- wird getragen von King

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2018 / Vuelta a España 2018, 7. Etappe (Puerto-Lumbreras - Pozo Alcón)