Valencia-Rundfahrt 2020

(ESP/2.Pro) - Siegerliste Valencia-Rundfahrt

Et. Startort   Zielort                  km   Etappensieger      Leader
1. Castelló Vila-Real 181 Dylan Groenewegen Dylan Groenewegen
2. Torrent Cullera 186 Tadej Pogacar Tadej Pogacar
3. Orihuela Torrevieja 175 Dylan Groenewegen Jack Haig
4. Calpe Altea Sierra de Bernia 156 Tadej Pogacar Tadej Pogacar
5. Paterna Valencia 98 Fabio Jakobsen Tadej Pogacar

Pogacar scheinbar locker

Tadej Pogacar (UAE) gewann überlegen die Valencia-Rundfahrt 2020. Der 21-jährige Slowene fuhr je 6 Sekunden Vorsprung gegen Jack Haig (Mitchelton) und Tao Geoghegan Hart (Ineos) heraus. Es gab keine Zeitgutschriften, so dass Pogacars Vorsprung trotz zweier Tagessiege nicht größer ausfiel.

Die 4. Etappe der Valencia-Rundfahrt 2020 endete mit einer Bergankunft, die 2. Etappe mit einer Hügelankunft. An diesen ließ Pogacar scheinbar lässig die Konkurrenz alt aussehen. Die restlichen 3 Etappen wurden in Massensprints entschieden.

Mit einem Monstersprint holte sich Dylan Groenewegen (Jumbo) den Sieg bei der Massenankunft der 1. Etappe. Fabio Jakobsen (Deceuninck) bekam den Sprint von seinem Team angefahren und behauptete sich gegen Alexander Kristoff (UAE). Doch von irgendwo ganz hinten tankte sich Groenewegen nach vorn und überholte Jakobsen kurz vor der Linie.

Beim steilen Hügelsprint der 2. Etappe übertrumpfte Tadej Pogacar auf den letzten Metern Alejandro Valverde (Movistar). Hinter dem drittplatzierten Dylan Teuns (Bahrain) klaffte die erste kleine Lücke, die allerdings noch nicht gewertet wurde. So blieben außerdem Dan Martin (Israel), Jack Haig, Ion Izagirre (Astana), Ruben Fernandez (Fundacion), Gianni Moscon und Tao Geoghegan Hart (beide Ineos) in der Zeit des Siegers. 5 Sekunden bekam erst Greg van Avermaet (CCC) auf dem 10. Platz aufgeschlagen.

Die 3. Etappe gewann Groenewegen im Massensprint, besser positioniert als 2 Tage zuvor. Der diesmal hinter ihm gestartete Jakobsen kam nicht mehr vorbei. Auf dem 3. Platz rollte Matej Mohoric (Bahrain) ein. Haig übernahm wegen der nun besseren Rangsumme die Gesamtführung von Pogacar.

An der Bergankunft der 4. Etappe attackierte Pogacar schon knapp 3 Kilometer vorm Ziel. Er sah schon wie der sichere Sieger aus, bevor es kurz vor Schluss doch noch auf 6 Sekunden gegenüber Poels (Bahrain), Geoghegan Hart, Martin und Haig zusammenschrumpfte. Der Nächstbeste im Ziel, Dylan Teuns, verlor auf dem 6. Platz hingegen schon 23 Sekunden. Valverde kam erst auf dem 16. Platz mit 74 Sekunden Rückstand über die Linie.

Auf der 5. Etappe gab es im Massensprint ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jakobsen und Groenewegen, bei dem Jakobsen diesmal den Angriff von Groenewegen erfolgreich abwehren konnten. John Degenkolb (Lotto) kam auf den 3. Platz.

Mi 5. bis So 9. Februar
Endklassement Volta a la Comunitat Valenciana 2020
1. Tadej Pogacar (SLO) - UAE-Emirates 18:43:00
2. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +0:06
3. Tao Geoghegan Hart (GBR) - Ineos +0:06
4. Daniel Martin (IRL) - Israel +0:13
5. Dylan Teuns (BEL) - Bahrain-McLaren +0:23
6. Wout Poels (NED) - Bahrain-McLaren +0:25
7. Ion Izagirre (ESP) - Astana +0:32
8. Ruben Fernandez (ESP) - Fundación-Orbea +0:49
9. Oscar Rodriguez (ESP) - Astana +1:11
10. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +1:14
11. Gianni Moscon (ITA) - Ineos +1:19
12. Marc Soler (ESP) - Movistar +1:22
13. James Knox (GBR) - Deceuninck-Quick Step +1:22
14. Jan Polanc (SLO) - UAE-Emirates +1:36
15. Sander Armée (BEL) - Lotto-Soudal +1:43
16. Mikel Bizkarra (ESP) - Fundación-Orbea +1:46
17. Victor de la Parte (ESP) - CCC +1:47
18. Pello Bilbao (ESP) - Bahrain-McLaren +1:49
19. Oscar Cabedo (ESP) - Burgos-BH +1:53
20. Greg van Avermaet (BEL) - CCC +1:55
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2020 / Valencia-Rundfahrt 2020