Tour of the Alps 2018

(ITA/2.HC) - Siegerliste Tour of the Alps & Trentino-Rundfahrt

Et. Startort          Zielort             km   Etappensieger       Leader
1. Arco Folgaria 135 Pello Bilbao Pello Bilbao
2. Lavarone Alpe di Pampeago 146 Miguel Angel Lopez Ivan Sosa
3. Auer Meran 138 Ben O'Connor Thibaut Pinot
4. Klausen Lienz (AUT) 134 Luis Leon Sanchez Thibaut Pinot
5. Rattenberg (AUT) Innsbruck (AUT) 162 Mark Padun Thibaut Pinot

Pinot erfolgreich gegen Pozzovivo und Lopez

Thibaut Pinot (Groupama) gewann die Tour of the Alps 2018 und stand damit in der Endabrechnung eine Stufe höher als im Vorjahr. Der 27-jährige Franzose hatte 2018 letztlich je 15 Sekunden Vorsprung vor Domenico Pozzovivo (Bahrain) und Miguel Angel Lopez (Astana). Um eine Sekunden schrammte Chris Froome (Sky) am Podium vorbei. Auf 5 relativ kurzen Bergetappen am Stück bereiteten sich einige der Klassementfahrer für den 2 Wochen im Anschluss startenden Giro d'Italia vor - und schenkten sich bei der Tour of the Alps nichts.

Nach der Ausweitung der Trentino-Rundfahrt auf Südtirol und Tirol ging die Tour of the Alps 2018 in ihre 2. Austragung. Dabei folgte die Tour of the Alps der umgekehrten Richtung im Vergleich zum Vorjahr: Diesmal führte die Strecke von Arco im Trentino über Südtirol bis schließlich zu den 3 österreichischen Etappenorten. Von denen präsentiert sich 2018 somit Innsbruck im Radsport als omnipräsent, finden doch dort im Herbst des Jahres die Weltmeisterschaften statt.

Die 1. Etappe der Tour of the Alps 2018 gewann Pello Bilbao (Astana) mit 6 Sekunden vor seinem Teamkollegen Luis Leon Sanchez, mit dem Ivan Sosa (Androni) zeitgleich war. Auf den Plätzen 4 bis 9 waren Pinot, Froome, Bennett (LottoNL), Ciccone (Bardiani) und Hermans (Israel Academy) 10 Sekunden hinter Bilbao. Lopez verlor hier 4 Sekunden mehr.

Auf der 2. Etappe war Miguel Angel Lopez erfolgreich vor Thibaut Pinot und Ivan Sosa. 4 Sekunden zurück auf dem 4. Platz landete Chris Froome, gefolgt von Domenico Pozzovivo, der 3 weitere Sekunden später ankam.

Ben O'Connor (Dimension Data) entschied die 3. Etappe nach einem 7-Kilometer-Solo für sich. Aus der 10-köpfigen Verfolgergruppe sprintete Thibaut Pinot auf den 2. Platz und damit zur Gesamtführung, weil Sosa mehrere Minuten verlor. Den 3. Platz belegte Domenico Pozzovivo. Pinot und Pozzovivo fuhren während der Etappe in einer Spitzengruppe, wurden aber in der letzten Abfahrt vom Gampenpass vor allem auf Betreiben von Chris Froome wieder eingeholt.

Auf der 4. Etappe brach Luis Leon Sanchez kurz vor Schluss aus einer 14-köpfigen Gruppe der Klassementbesten aus. Er gewann mit 6 Sekunden vor George Bennett, der ebenfalls als Solist ankam. 11 Sekunden hinter Sanchez führte Koen Bouwman (LottoNL) den Rest der Gruppe ins Ziel. Pinot belegte hinter ihm den 4. Platz.

Die 5. Etappe, die teilweise über die Straßen des WM-Kurses führte, geriet zu einem weiteren Schlagabtausch zwischen den Top-Bergfahrern, änderte aber im Gesamtklassement nichts mehr. Lopez, Pinot und Pozzovivo setzten sich an der letzten Passage des sogenannten Olympia Climb ab, wurden aber von einer Gruppe um Froome auf dem Flachstück zum Ziel wieder gestellt. Mark Padun (Bahrain) nutzte die Situation für ein kurzes Siegessolo im kurvigen Schlussabschnitt durch Innsbruck. Einen weiteren 2. Platz mit diesmal 5 Sekunden Rückstand gab es für George Bennett - vor Jan Hirt (Astana).

Mo 16. bis Fr 20. April
Endklassement Tour of the Alps 2018
1. Thinaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ 18:28:48
2. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +0:15
3. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:15
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:16
5. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +1:00
6. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +1:19
7. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data +1:33
8. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana +1:35
9. Giulio Ciccone (ITA) - Bardiani-CSF +1:42
10. Jan Hirt (CZE) - Astana +1:48
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Tour of the Alps 2018