Tour de France 2024 - 5. Etappe

Übersicht | Etappenplan | Berge | Startliste | Endklassement | Tour-Siegerliste |

4. Etappe ◄ Mi 3. Juli: 5. Etappe ► 6. Etappe

Cavendish knackt Etappensieg-Rekord!

Die meisten hatten wohl inzwischen nicht mehr damit gerechnet: Mark Cavendish (Astana) gewann die 5. Etappe der Tour de France 2024 und wurde damit zu alleinigen Rekordsieger, was Tageserfolge bei der Tour angeht. Alle 35 davon feierte er im Massensprint – ganz anders als Eddy Merckx, mit dem er sich den Rekord zuletzte teilte. Der 39-jährige Brite schlug Jasper Philipsen (Alpecin) in Saint-Vulbas deutlich um mehr als eine halbe Radlänge. Die Top-3 rundete mit Alexander Kristoff (Uno-X) ein weiterer Fahrer ab, der im ersten Massensprint zwei Tage zuvor noch keine Rolle spielte.

 

Ergebnis
 1. Mark Cavendish (GBR)       - Astana-Kasachstan        4:08:46
 2. Jasper Philipsen (BEL)     - Alpecin-Deceuninck
 3. Alexander Kristoff (NOR)   - Uno-X
 4. Arnaud de Lie (BEL)        - Lotto-Dstny
 5. Fabio Jakobsen (NED)       - DSM-PostNL                alle
 6. Pascal Ackermann (GER)     - Israel-Premier Tech
 7. Arnaud Démare (FRA)        - Arkéa-B&B Hotels
 8. Gerben Thijssen (BEL)      - Intermarché-Wanty
 9. Biniam Girmay (ERI)        - Intermarché-Wanty
10. Marijn van den Berg (NED)  - EF Education-Easypost    gleiche
11. Fernando Gaviria (COL)     - Movistar
12. Dylan Groenewegen (NED)    - Jayco-Alula
13. Bryan Coquard (FRA)        - Cofidis
14. Anthony Turgis (FRA)       - Totalenergies
15. Sam Bennett (IRL)          - Decathlon-AG2R            Zeit
- 174 Fahrer klassiert.

 

Pogacar schlüpft an Verkehrsinsel vorbei

Das Gelbe Trikot wechselte nach der 5. Etappe erstmals nicht seinen Träger. Tadej Pogacar (UAE) hatte allerdings einen Schreckmoment zu überstehen, als er einem Fahrbahnteiler inklusive Verkehrsschild artistisch so gerade eben ausweichen konnte – und dadurch unfreiwillig einen Massensturz hinter ihm verursachte. In der Gesamtwertung blieb er 45 Sekunden vor Evenepoel (Soudal) und 50 vor Vingegaard (Visma).

 

Gesamtwertung
 1. Tadej Pogacar (SLO)        - UAE-Emirates            23:15:24
 2. Remco Evenepoel (BEL)      - Soudal-Quick Step          +0:45
 3. Jonas Vingegaard (DEN)     - Visma-Lease a Bike         +0:50
 4. Juan Ayuso (ESP)           - UAE-Emirates               +1:10
 5. Primoz Roglic (SLO)        - Red Bull-Bora              +1:14
 6. Carlos Rodriguez (ESP)     - Ineos Grenadiers           +1:16
 7. Mikel Landa (ESP)          - Soudal-Quick Step          +1:32
 8. João Almeida (POR)         - UAE-Emirates               +1:32
 9. Giulio Ciccone (ITA)       - Lidl-Trek                  +3:20
10. Egan Bernal (COL)          - Ineos Grenadiers           +3:21

 

Während der 5. Etappe dauerte es eine Weile, bis 2 Ausreißer sich lösten und den größten Teil des Tages vorausfahren durften: Russo (Groupama) und Vercher (Totalenergies). Hinter den beiden kam beim Zwischensprint nur 55 Kilometer vorm Ziel Mads Pedersen (Lidl) auf den 3. Platz und sammelte dort von den Sprintern die meisten Punkte fürs Grüne Trikot – vor Bennett (Decathlon), Girmay (Intermarché) und Philipsen.

Pedersen crasht in die Bande

Das Grüne Trikot eroberte Pedersen trotzdem nicht. Denn im Zielsprint wurde er in die Bande abgedrängt und tauchte knallhart in diese ein. Erstaunlicherweise stürzte niemand sonst. Coquard hüpfte über Pedersen drüber. So genügte dem bisherigen Sprint-Etappensieger Biniam Girmay ein 9. Platz im Ziel der 5. Etappe, um das Grüne Trikot zu übernehmen. Dieses hatte bisher der Nicht-Sprinter Abrahamsen (Uno-X) durch fleißiges Punkte-Sammeln getragen. Abrahamsen blieb das Bergtrikot, für das er kurz nach Einholung von Russo und Vercher noch einen Punkt innerhalb der letzten 40 Kilometer holte.

 

Grünes Trikot
 1. Biniam Girmay (ERI)        - Intermarché-Wanty         102 p.
 2. Mads Pedersen (DEN)        - Lidl-Trek                  94
 3. Jonas Abrahamsen (NOR)     - Uno-X                      87
 4. Jasper Philipsen (BEL)     - Alpecin-Deceuninck         78
 5. Kévin Vauquelin (FRA)      - Arkéa-Samsic               60
 6. Bryan Coquard (FRA)        - Cofidis                    58
 7. Fernando Gaviria (COL)     - Movistar                   53
 8. Mark Cavendish (GBR)       - Astana-Kasachstan          50
 9. Tadej Pogacar (SLO)        - UAE-Emirates               42

 

Für den erwarteten Massensprint waren vorab der herrschende Gegenwind und der späte Rechtsbogen 250 Meter vorm Ziel die beherrschenden Themen: möglichst rechts antreten und nicht zu früh! Den Sprint eröffnete Pascal Ackermann (Israel) auf der rechten Seite. Hinter ihm befreite sich Cavendish und schoß wie in alten Tagen davon, kreuzte dabei die Fahrbahn auf der Zielgeraden von rechts nach links.

Philipsen konnte noch zu Cavendish aufschließen, als dieser sich aber schon auf der Ziellinie zum Jubel aufrichtete. Mit einem Loch zu Philipsen kamen in einem Schwung Kristoff, Arnaud de Lie (Lotto) und Fabio Jakobsen (DSM) noch vorbei an Ackermann, der – inzwischen relativ allein auf der rechten Straßenseite – immerhin noch den 6. Platz rettete.


Vorschau auf diese Etappe: Nach nur einem Tag verabschiedet sich die Tour de France 2024 schon wieder aus den Alpen (um erst zweieinhalb Wochen später zum Finale wieder zurückzukehren). Von Saint-Jean-de-Maurienne geht es grob in westlicher und dann nordwestlicher Richtung bis nach Saint-Vulbas im Département Ain. Dort müsste es normalerweise zum zweiten Massensprint bei der Tour 2024 kommen. Die Zielgerade in Saint-Vulbas ist je nach Definition 2,2 oder 250 Meter lang. Denn der letzte schnelle Rechtsbogen gibt erst spät die Sicht ins Ziel frei.

4. Etappe ◄ Mi 3. Juli: 5. Etappe ► 6. Etappe

Tour de France 2024
5. Etappe (177,4km)
von St-Jean-de-Maurienne 13:30
nach Saint-Vulbas 17:26

4 -km73 15:49 Côte du Cheval Blanc
S -km55 16:14 Aoste (St-Didier)
4 -km35 16:40 Côte de Lhuis

Etappensieg:
Mark Cavendish (GBR)

Gelbes Trikot:
Tadej Pogacar (SLO)

Grünes Trikot:
Biniam Girmay (ERI)

Bergtrikot:
Jonas Abrahamsen (NOR)

Jungprofi-Trikot:
Remco Evenepoel (BEL)

Teamwertung:
UAE-Emirates

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2024 / Tour de France 2024, 5. Etappe (St-Jean-de-Maurienne - Saint-Vulbas)