Tour de France 2023 - Startliste

Übersicht | Etappenplan | Tour-Siegerliste

So ein Glück für die Teams Israel und Uno-X, dass sich die ambitionierten Pläne des französischen ProTeams B&B Hotels Ende 2022 in Rauch auflösten. So erhielten Anfang Januar 2023 das aus der WorldTour abgestiegene israelische Team sowie das aufstrebende norwegische Team die begehrten Wildcards für die Tour de France 2023. Automatisch qualifiziert waren die 18 WorldTour-Teams sowie die beiden sonstigen jahresbesten Teams der vergangenen Saison: das wie Israel abgestiegene Lotto-Dstny sowie das nunmehr einzige französische ProTeam Totalenergies. Insgesamt stehen also wieder 22 Teams am Start – unterm Strich die 21 selben Rennställte wie im Vorjahr (teils mit anderem Sponsorennamen) sowie Uno-X anstatt B&B Hotels.

Sehr provisorische Startliste

Mit ein paar vermuteten oder von den Teams verkündeten Kapitänen.

Jumbo-Visma
Jonas Vingegaard
Wout van Aert

UAE-Emirates
Tadej Pogacar

Ineos Grenadiers

AG2R-Citroen

Alpecin-Fenix
Mathieu van der Poel

Arkéa-Samsic

Astana

Bahrain Victorious

Bora-Hansgrohe
Jai Hindley
Sam Bennett

Cofidis

DSM

EF Education-Easy

Groupama-FDJ
David Gaudu

Intermarché-Circus
Biniam Girmay

Jayco-Alula
Dylan Groenewegen

Movistar
Enric Mas

Soudal-Quick Step
Fabio Jakobsen
Julian Alaphilippe

Trek-Segafredo

Israel-Premier Tech

Lotto-Dstny
Caleb Ewan

Totalenergies
Peter Sagan

Uno-X
Alexander Kristoff

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2023 / Tour de France 2023, Startliste