Tour de France 2018 - Top-4

Übersicht - Etappenplan - Berge - Endklassement - Tour-Siegerliste

Wo haben die Top-4 des Endklassements der Tour de France 2018 aufeinander Zeit gewonnen bzw. verloren?

Thomas

Dumoulin

Froome

Roglic

1.

.

.

+0:51

.

2.

.

+0:01

+0:01

+0:01

3.

.

+0:07

.

+1:11

6.

.

+1:12

+0:07

+0:02

11.

.

+0:24

+0:26

+1:09

12.

.

+0:06

+0:14

+0:23

14.

+0:08

+0:08

+0:08

.

17.

.

+0:09

+0:52

+0:09

19.

+0:23

+0:29

+0:29

.

20.

+0:14

.

+0:01

+1:12

Gesamt

.

+1:51

+2:24

+3:22

davon Boni

33"

12"

4"

10"

davon Strafe

.

20"

.

.

Dumoulin, Froome und Roglic gingen also schon mit rund einer Minute Rückstand ins Gebirge, wovon übrigens keine einzige Sekunde auf die Kopfsteinpflaster-Etappe zurückging. Froome verlor nennenswert gleich auf der 1. Etappe durch einen Sturz, Roglic auf der 3. Etappe aufgrund des beknackten Teamzeitfahrens und Thomas auf der 6. Etappe durch einen Platte inklusive 20 Sekunden Zeitstrafe.

Im Gebirge konnte Thomas deswegen - und auch, weil er Teamkollege von Froome war - defensiv fahren, um sich kurz vor Schluss die Bonussekunden zu krallen, darunter 2 Etappensiege in den Alpen. Dumoulin verlor in den Alpen unterm Strich 30, Froome 40 und Roglic 92 Sekunden. Auf der Mittelgebirgsetappe nach Mende holte Roglich hingegen 8 Sekunden heraus.

In den Pyrenäen büßte vor allem Froome ein, während Roglic ein paar weitere Sekunden herausholte und Froome so für einen Tag vom 3. Platz der Gesamtwertung verdrängte. Im Einzelzeitfahren waren dann schließlich Dumoulin und Froome die schnellsten, weil Thomas auf den letzten Kilometern gar kein Risiko mehr einging. Roglic büßte eine Minute ein.

Dumoulin hätte ohne den Defekt und die damit einhergehende Zeitstrafe auf der 6. Etappe in der Endabrechnung nur 39 Sekunden Rückstand auf Thomas gehabt. Zieht man jetzt noch das Teamzeitfahren und die Differenz der Bonussekunden ab, kommt man auf 11 Sekunden, die Dumoulin sportlich auf der Strecke gegenüber Thomas verlor. Bedenkt man jetzt noch, dass Thomas im Team von Froome fuhr, kommt man zu dem Ergebnis, dass Dumoulin bei der Tour de France 2018 wohl mindestens gleichwertig mit Thomas war.

Tour de France 2018
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2018 / Tour de France 2018, Zeitdifferenzen zwischen den Top-4