Tour de France 2018 - Reglement

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Tour-Siegerliste

Die wichtigsten Auszüge:

Punkte fürs Grüne Trikot

Der beste Sprinter der Tour de France erhält auch 2018 das Grüne Trikot. Die Punktevergabe fürs Grüne Trikot ist 2018 identisch zu den Vorjahren - mit relativ vielen Punkten bei Zielankünften auf Flachetappen sowie bei Zwischensprints.

Platz

Koeff. 1

Koeff. 2 & 3

Koeff. 4, 5, 6

Zwischensprint

1.

50

30

20

20

2.

30

25

17

17

3.

20

22

15

15

4.

18

19

13

13

5.

16

17

11

11

6.

14

15

10

10

7.

12

13

9

9

8.

10

11

8

8

9.

8

9

7

7

10.

7

7

6

6

11.

6

6

5

5

12.

5

5

4

4

13.

4

4

3

3

14.

3

3

2

2

15.

2

2

1

1

Koeffizient 1 (flach): 1 - 2 - 4 - 7 - 8 - 13 - 18 - 21
Koeffizient 2 (mittel): 6 - 9 - 14 - 15
Koeffizient 3 (mittel): 5 - 16
Koeffizient 4 (bergig): 10 - 12 - 19
Koeffizient 5 (bergig): 11
Koeffizient 6 (bergig/EZF): 17 - 20
Koeffizient 7 (MZF): 3

(Die Koeffizienten der einzelnen Etappen werden dann auch noch zur Berechnung der Karenzzeiten herangezogen.)

Bei Punktegleichstand ums Grüne Trikot entscheiden in dieser Reihenfolge:

Die neuen Bonussprints (siehe unten) fließen nicht in die Punktewertung ums Grüne Trikot ein.

Punkte fürs Bergtrikot

Das Bergtrikot ist 2018 weiterhin weiß mit roten Punkten, und auch der Punkteschlüssel stellt sich dar wie im Vorjahr. Die Punktwerte richten sich nach der Schwierigkeit der Anstiege: HC (hors catégorie = außerhalb jeder Kategorie) sowie in absteigender Schwierigkeit 1., 2., 3. und 4. Kategorie.

Platz

HC

1.

2.

3.

4.

1.

20

10

5

2

1

2.

15

8

3

1

3.

12

6

2

4.

10

4

1

5.

8

2

6.

6

1

7.

4

8.

2

Verdoppelt werden die HC-Bergpunkte auf den 3 Pyrenäen-Etappen (16, 17, 19) am jeweils letzten Anstieg des Tages (Portillon, Portet, Aubisque).
→ Alle Bergpreise 2018 mit Länge und Durchschnittssteigung

Bei Gleichstand in der Bergwertung sind in dieser Reihenfolge ausschlaggebend:

Gelbes Trikot

Die größte Aufmerksamkeit genießt allerdings das Gelbe Trikot, das der Gesamtführende nach Zeit trägt. Neben der reinen Fahrzeit gehen in die Gesamtwertung Zeitgutschriften (siehe unten) ein oder eventuell auch Zeitstrafen der Jury bei Verstößen gegen das Reglement.

Sollte ein Fahrer auf den letzten 3 Kilometern einer Etappe durch einen Defekt oder Sturz aufgehalten werden, so erhält der Fahrer die Zeit der Gruppe, in der er sich zum Zeitpunkt des Malheurs befand. Diese 3-Kilometer-Regel gilt nicht bei den Zeitfahren und Etappen mit Bergaufzielen (3, 5!, 6, 11, 12, 14, 17).

Bei Sekundengleichstand entscheiden in der Gesamtwertung:

Weißes Trikot

Die Wertung ums weiße Trikot funktioniert genauso wie die ums Gelbe Trikot - nur, dass ausschließlich Fahrer mit Geburtsdatum ab dem 1. Januar 1993 zugelassen sind. Es handelt sich also um eine U25-Wertung. Fahrer dieser Wertung sind in der hiesigen Startliste mit einem «J» markiert.

Gleichzeitig Führung in mehreren Trikot-Wertungen

Sollte ein Fahrer in mehr als einer Trikot-Wertung führen, hat das Gelbe Trikot Vorrang vor dem Grünen, dieses vor dem Bergtrikot, und dieses wiederum vor dem weißen Trikot. Wenn ein Fahrer z. B. in der Gesamt- und Punktewertung führt, wird dieser Fahrer mit beiden Trikots geehrt, trägt aber am folgenden Tag nur das Gelbe Trikot. Das Grüne Trikot trägt dann stellvertretend der Zweite der Punktewertung.

Alle 4 Wertungstrikots müssen getragen werden, haben also auch Vorrang vor dem Weltmeistertrikot und den verschiedenen Landesmeistertrikots. Das mit den Meistertrikots gilt allerdings nur, wenn der Fahrer in der entsprechenden Tour-Sonderwertung auch führt. Geht es um stellvertretende Trikoträger, werden die Träger der Meistertrikots laut Tour-Reglement 2018 übersprungen.

Zeitgutschriften

Hier gibt es 2018 eine Neuerung, die sogenannten Bonussprints: Auf den ersten 9 Etappen wird in relativer Zielnähe je ein Bonussprint ausgefahren, der nicht mit den Zwischensprints ums Grüne Trikot zu verwechseln ist. Denn während bei den Zwischensprints Punkte fürs Grüne Trikot verteilt werden (und keine Bonussekunden), erhalten die Top-3 bei den neuen Bonussprints 3, 2, 1 Sekunden Gutschrift in der Gesamtwertung nach Zeit (und keine Punkte fürs Grüne Trikot). Die Auswirkung der «innovativen» Bonussprints auf Fahrweise und Trikotvergabe dürften sich jedoch eher im Rahmen halten.

Wie gehabt gibt es außerdem 10, 6 und 4 Sekunden Zeitgutschrift für die Top-3 im Ziel, was auf den ersten Etappen sehr wohl Auswirkungen auf die Verteilung des Gelben Trikots haben dürfte. Keinerlei Zeitgutschriften gibt es auf der 3. Etappe, dem Teamzeitfahren, und der 20. Etappe, dem Einzelzeitfahren.

Also:

Wer sich diese und ein paar weitere Feinheiten zum Reglement komplett durchlesen möchte:

Tour de France 2018
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2018 / Tour de France 2018, Punkte und Reglement