Tour de Suisse 2018 - 7. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - TdS-Siegerliste

6. Etappe ← Fr 15. Juni: 7. Etappe → 8. Etappe

Zielankunft in Arosa: ca. 16:20 Uhr (eine Stunde früher als an den Tagen zuvor!)

Quintana mit starkem Bergsieg in Arosa

Nairo Quintana (Movistar) gewann in Arosa als Solist die 7. Etappe der Tour de Suisse 2018. Der 28-jährige Kolumbianer attackierte gleich zu Beginn des 31 Kilometer langen Schlussanstiegs, dessen steile Stellen zu Beginn und Ende lauerten. 22 Sekunden hinter Quintana erreichten Jakob Fuglsang (Astana) und der Gesamtführende Richie Porte (BMC) das Ziel.

Während des Schlussanstiegs überholte Quintana sämtliche Ausreißer aus der großen Spitzengruppe des Tages. Im flacheren Mittelteil musste Quintana fast alles im Wind fahren, wurde nur kurz von seinem Teamkollegen de la Parte aus der ehemaligen Spitzengruppe unterstützt. Porte konnte zunächst auf van Garderen und dann vor allem auf den von vorne kommenden van Avermaet zählen.

Trotzdem konnte Quintana seinen Vorsprung auch auf den steilen letzten 5 Kilometer halten. Als letztes schüttelte er Gregor Mühlberger (Bora) gut 3 Kilomter vor dem Ziel ab. Van Avermaet knallte mit Porte am Hinterrad in die letzten 5 Kilometer hinein. Einzig Fuglsang fand noch einmal zurück zu Porte. Die nächstbesten Klassementfahrer kamen gemeinsam mit Mühlberger ins Ziel: Kelderman (Sunweb), Mas (Quick Step) und Kruijswijk (LottoNL).

Ergebnis
1. Nairo Quintana (COL) - Movistar 4:01:39
2. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +0:22
3. Richie Porte (AUS) - BMC gl.Zeit
4. Gregor Mühlberger (AUT) - Bora-Hansgrohe +0:38
5. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb alle
6. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors gleiche
7. Igor Anton (ESP) - Dimension Data Zeit
8. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +0:50
9. Mikel Landa (ESP) - Movistar gl.Zeit
10. Sam Oomen (NED) - Sunweb +0:59
11. Simon Spilak (SLO) - Katusha-Alpecin +1:08
12. François Bidard (FRA) - AG2R La Mondiale +1:21
13. Tanel Kangert (EST) - Astana gl.Zeit
14. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo +1:34
15. Arthur Vichot (FRA) - Groupama-FDJ +1:46
16. Diego Ulissi (ITA) - UAE-Emirates +2:08
17. Sebastian Henao (COL) - Sky
18. Bjorg Lambrecht (BEL) - Lotto-Soudal alle
19. Mathias Frank (SUI) - AG2R La Mondiale gleiche
20. Hugh Carthy (GBR) - EF Education First Zeit
...
23. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +2:33
24. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida gl.Zeit
- 140 Fahrer klassiert.
DNF Roman Kreuziger (CZE) - Mitchelton-Scott

Porte behielt in der Gesamtwertung 17 Sekunden auf Nairo Quintana, der sich vorsorglich erst hinter der Ziellinie für den Siegerjubel aufrichtete. Wilco Kelderman fiel auf den 3. Platz zurück mit nun 52 Sekunden Rückstand auf Porte und nur eine Sekunde vor Enric Mas. Fuglsang, dessen Team das Teamzeitfahren verpatzt hatte, verbesserte sich vom 17. auf den 6. Platz, 88 Sekunden hinter Porte.

Gesamtwertung
1. Richie Porte (AUS) - BMC 26:06:10
2. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:17
3. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +0:52
4. Enric Mas (ESP) - Quick Step Floors +0:53
5. Sam Oomen (NED) - Sunweb +1:13
6. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +1:28
7. Mikel Landa (ESP) - Movistar +1:31
8. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:37
9. Simon Spilak (SLO) - Katusha-Alpecin +1:48
10. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo +2:26
11. Arthur Vichot (FRA) - Groupama-FDJ +2:32
12. Diego Ulissi (ITA) - UAE-Emirates +2:42
13. Jack Haig (AUS) - Mitchelton-Scott +2:56
14. Tanel Kangert (EST) - Astana +3:02
15. Ion Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +3:03
16. Mathias Frank (SUI) - AG2R La Mondiale +3:09
17. Bjorg Lambrecht (BEL) - Lotto-Soudal +3:15
18. Hugh Carthy (GBR) - EF Education First +3:19
19. François Bidard (FRA) - AG2R La Mondiale +3:54
20. Pawel Siwakow (RUS) - Sky +4:14


Vorschau auf diese Etappe: Eine weitere Bergankunft hält die 7. Etappe der Tour de Suisse 2018 bereit. Nach der Anfahrt vom Kanton St. Gallen durch das Rheintal ins Kanton Graubünden nach Chur geht es über 31 Kilometer hinauf nach Arosa. Allerdings sind «nur» die ersten 9 und die letzten 4,5 Kilometer zwischen Chur und Arosa ernsthaft ansteigend. Dazwischen flacht es deutlich ab. Dennoch dürfte dies ausreichen, damit es im Ziel ein paar nennenswerte Abstände gibt. Der HC-Bergpreis wird 1,1 Kilometer vor der Ziellinie abgenommen.
→ Profil, Zeitplan und Landkarte auf www.tourdesuisse.ch
→ Profil des Schlussanstiegs auf www.salite.ch

6. Etappe ← Fr 15. Juni: 7. Etappe → 8. Etappe

Tour de Suisse 2018

Tour de Suisse 2018
7. Etappe (170,5km)
von Eschenbach/Atzmännig
nach Arosa

-km146 12:39 Wasserfluh
-km44 15:00 Mastrils
-km35 15:12 vor Chur
-km1 16:18 Arosa Poststrasse

Etappensieg:
Nairo Quintana (COL)

Gelbes Trikot:
Richie Porte (AUS)

Schwarzes Punktetrikot:
Michael Matthews (AUS)

Blaues Bergtrikot:
Mark Christian (GBR)

Grünes Jungprofi-Trikot:
Enric Mas (ESP)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2018 / Tour de Suisse 2018, 7. Etappe (Eschenbach/Atzmännig - Arosa))