Le Samyn 2019

(BEL/1.1) - Siegerliste Le Samyn

Sénéchal siegreich in 10-Mann-Entscheidung

Florian Sénéchal (Deceuninck) gewann im Hennegau das unterhaltsame Tagesrennen Le Samyn 2019 im Sprint einer ersten Gruppe. Der 25-jährige Franzose setzte sich vor Aimé de Gendt (Wanty) und dem Vorjahressieger Niki Terpstra (Direct Energie) durch. Lars Boom (Roompot), der den Sprint eröffnet hatte, belegte den 4. Platz.

Das Rennen machten am Ende 10 Fahrer unter sich aus, wobei Sénéchal und Boom mit jeweils 2 Teamkollegen vorne vertreten waren. Die Nächsten im Ziel hatten nach einem schlauchenden und teils regnerischem Wettkampf knapp eine Minute Rückstand. Das Peloton war völlig zersprengt. Schon bei den ersten beiden belgischen Saisonrennen – Het Nieuwsblad und Kuurne – hatten Teammkollegen von Sénéchal die Nase vorn.

2 Tage darauf waren bei Le Samyn 2019 auf einem knapp 25 Kilometer langen Schlussrundkurs 4 Kopfsteinpflaster-Passagen eingebaut, die letzte davon auf der Rue de Belle Vue 3,8 Kilometer vorm Ziel. Terpstra tankte sich auf der letzten Runde mit 2 weiteren Fahrern auf dem Gepäckträger aus einer Verfolgergruppe zu einer 7-köpfigen Spitzengruppe vor.

Aus dieser setzten sich im letzten Pflaster-Abschnitt zunächst Sénéchal, Boom und Terpstra nach vorne ab. De Gendt hatte noch die Kraft und den Willen, zum Trio hinzuspringen. Er brachte aber auch Tim Declerq (Deceuninck) nach vorne mit, während es Jesper Asselman (Roompot) nicht ganz schaffte.

Dann attackierte der eigentlich schon entkräftete Declerq und ging als Solist auf den Schlusskilometer. Elmar Reinders (Roompot), Pieter Serry (Deceuninck) und Stijn Vandenbergh (AG2R) kehrten zurück zu Sénéchal, Terpstra, Boom und de Gendt. Einzig Asselman und Rémy Mertz (Lotto) konnten nicht mehr eingreifen. Reinders spannte sich für Boom vor und holte so Declerq kurz vor Sprinterdistanz ein. In einem zunächst offenen Sprint gewann Sénéchal letztlich souverän.

Di 5. März 2019, Quaregnon - Dour
Ergebnis der 51. Auflage Le Samyn (198,4km)
1. Florian Sénéchal (FRA) - Deceuninck-Quick Step 4:38:20
2. Aimé de Gendt (BEL) - Wanty-Groupe Gobert alle
3. Niki Terpstra (NED) - Direct Energie gleiche
4. Lars Boom (NED) - Roompot-Charles Zeit
5. Pieter Serry (BEL) - Deceuninck-Quick Step +0:01
6. Stijn Vandenbergh (BEL) - AG2R La Mondiale gl.Zeit
7. Tim Declercq (BEL) - Deceuninck-Quick Step +0:06
8. Elmar Reinders (NED) - Roompot-Charles +0:08
9. Jesper Asselman (NED) - Roompot-Charles +0:14
10. Rémy Mertz (BEL) - Lotto-Soudal +0:19
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Le Samyn 2019