Bretagne Classic 2018

(FRA/1.UWT) - Siegerliste Bretagne Classic

Naesen vorn nach hartem Regenrennen

Oliver Naesen (AG2R) gewann die Bretagne Classic 2018 im Dreiersprint. Der Belgier trat auf der steigenden Zielgeraden sehr früh an und behauptete sich gegen Michael Valgren (Astana). Den 3. Platz belegte Tim Wellens (Lotto). Das Trio hatte sich in einem harten Regenrennen innerhalb der letzten 19 Kilometer aus einer 14-köpfigen Spitzengruppe abgesetzt.

Die Bretagne Classic 2018 überschnitt sich - wie in den Jahren zuvor - mit der Spanien-Rundfahrt, nun allerdings auch mit der wieder belebten Deutschland-Tour. Die Strecke rund um den Start- und Zielort Plouay beinhaltete diesmal Abschnitte auf nicht asphaltierten Feldwegen, die bei Rennveranstaltern derzeit der letzte Schrei sind und mittlerweile fast schon inflationär - vor allem in Eintagesrennen - für die entscheidende Würze sorgen sollen.

Der Regen tat bei der Bretagne Classic 2018 sein Übriges dazu. Auf einem steigenden Feldweg traten Wellens und Zdenek Stybar (Quick Step) 70 Kilometer vor dem Ziel an, um eine gut eine Minute entfernte Spitzengruppe mit Bouwman (LottoNL), Ourselin (Katusha), Gerard, Bouet (beide Fortuneo) und Turrin (Wilier) einzuholen.

Außer Wellens und Stybar gelang dies in der Folgezeit dann noch Le Gac (Groupama), Valgren, Eenkhoorn (Roompot), Boudat (Direct Energie), Naesen, Arndt, Matthews (beide Sunweb) Guerreiro (Trek) und Finetto (Delko). 20 Kilometer vorm Ziel - ein paar der aufgezählten Fahrer waren bereits abgehängt - ließ Valgren eine Lücke zu Naesen, der daraufhin durchzog.

Wellens, Valgren, Naesen machen Sieg unter sich aus

Im folgenden Anstieg führte Valgren die Reste der Gruppe wieder zu Naesen. Da beschleunigte Wellens, als noch 18,5 Kilometer auf der Uhr standen. Wellens war bei diesen Sauwetter in seinem Element. Doch Valgren führte Naesen wieder heran. Das Trio verteidigte nun auf mehr als einer lokalen Runde gegen ein Verfolgerquartett aus Matthews, Geurreiro, Stybar und le Gac.

Als Valgren in führender Position auf der Zielgeraden ausscherte, wartete Naesen nicht mehr länger ab und stampfte los. Wellens steckte auf, und Valgren konnte sich nicht mehr aus Naesens Windschatten lösen. Naesen hatte die Bretagne Classic bereits vor 2 Jahren für sich entschieden.

So 26. August 2018, Plouay
Ergebnis der 82. Auflage Bretagne Classic - Ouest France (256,9km)
1. Oliver Naesen (BEL) - AG2R La Mondiale 6:16:34
2. Michael Valgren (DEN) - Astana gl.Zeit
3. Tim Wellens (BEL) - Lotto-Soudal +0:03
4. Michael Matthews (AUS) - Sunweb +1:13
5. Ruben Guerreiro (POR) - Trek-Segafredo gl.Zeit
6. Zdenek Stybar (CZE) - Quick Step Floors gl.Zeit
7. Olivier Le Gac (FRA) - Groupama-FDJ +1:15
8. Valentin Madouas (FRA) - Groupama-FDJ +1:17
9. Benoît Cosnefroy (FRA) - AG2R La Mondiale +1:18
10. Fabio Jakobsen (NED) - Quick Step Floors +1:24
11. Alexander Kristoff (NOR) - UAE-Emirates
12. Amund G. Jansen (NOR) - LottoNL-Jumbo
13. John Degenkolb (GER) - Trek-Segafredo
14. Hugo Houle (CAN) - Astana
15. Dion Smith (NZL) - Wanty-Groupe Gobert
16. Simone Velasco (ITA) - Wilier-Selle Italia
17. Christophe Laporte (FRA) - Cofidis alle
18. Romain Hardy (FRA) - Fortuneo-Samsic
19. Anthony Roux (FRA) - Groupama-FDJ
20. Sonny Colbrelli (ITA) - Bahrain-Merida
21. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar gleiche
22. Julien Simon (FRA) - Cofidis
23. Mads Würtz Schmidt (DEN) - Katusha-Alpecin
24. Lilian Calmejane (FRA) - Direct Energie
25. Maximiliano Richeze (ARG) - Quick Step Floors Zeit
- 173 Teilnehmer, davon 75 klassiert.

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Bretagne Classic - Ouest France 2018