Murcia-Rundfahrt 2019

(ESP/2.1) - Siegerliste Murcia-Rundfahrt

Et. Startort   Zielort       km   Etappensieger      Leader
1. Yecla San Javier 189 Pello Bilbao Pello Bilbao
2. Beniel Murcia 177 Luis Leon Sanchez Luis Leon Sanchez

Sanchez gewinnt auch nach 2 Tagen

Ob als Eintagesrennen oder 2-tägiges Etappenrennen: Luis Leon Sanchez (Astana) gewann auch 2019 die Murcia-Rundfahrt. Und erneut kam Alejandro Valverde (Movistar) auf den 2. Platz, dies sogar auf beiden Etappen. Sanchez belegte die Plätze 3 und 1. Da es keine Zeitgutschriften gab, brachte zwischen den in Zeit und Rangsumme gleichen Sanchez und Valverde die Platzierung auf der 2. Etappe den Ausschlag im Endklassement zugunsten von Sanchez. Den 3. Platz belegte der Sieger der 1. Etappe, Sanchez' Teamkollege Pello Bilbao – bei einer insgesamt überragenden Leistung des Teams.

Die Murcia-Rundfahrt war 2019 wieder ein 2-tägiges Etappenrennen, nachdem die Veranstaltung von 2013 bis 2018 als Eintagesrennen über die Bühne gegangen war. Zuvor war die Murcia-Rundfahrt sukzessive von einst 5 auf 2012 nur noch 2 Renntage geschrumpt. 2019 entsprach der Kurs der 2. Etappe näherungsweise dem des Eintagesrennens aus dem Vorjahr – mit dem schwierigen Alto Collado Bermejo nach Etappenhalbzeit. Danach war noch die Runde mit dem Alto de la Cresta del Gallo 12 Kilometer vorm Ziel eingebaut, die in den letzten beiden Jahren fehlte. Auch die 1. Etappe war bergig mit Ziel im Tal, also mit einem ähnlichen Anforderungsprofil versehen.

Die 1. Etappe wurde zu einer Triumphfahrt für Astana: In einer 6-köpfigen Flucht stellte das Team 4 Fahrer und am Ende auch die Plätze 1, 2 und 3. Pello Bilbao verabschiedete sich kurz vorm Ziel als Solist. 3 Sekunden dahinter sprintete Omar Fraile auf den 2. Platz vor Luis Leon Sanchez. Aus anderen Teams waren nur Alejandro Valverde und Patrick Konrad (Bora) vorne dabei. Der Sechste im Bunde war Jakob Fuglsang (Astana). Das Hauptfeld führte Matteo Trentin (Mitchelton) nur 9 Sekunden hinter Bilbao ins Ziel.

Auf der 2. Etappe konnten dieselben 6 Fahrer wie am Vortag plus 3 weitere Fahrer einen größeren Vorsprung herausfahren, wobei Valverde und Sanchez am letzten Anstieg vorwegfuhren. Sanchez ließ aufgrund der komfortablen Ausgangsposition seines Teams  Valverde die meiste Arbeit machen und konnte den Weltmeister dann sogar ziemlich locker im Sprint schlagen. Mit 13 Sekunden Rückstand sprintete Trentin auf den 3. Platz vor Konrad, Bilbao, Oscar Rodriguez (Euskadi) und José Herrada (Cofidis), knapp gefolgt von Fuglsang und Fraile.

Fr 15. bis Sa 16. Februar
Endklassement Vuelta Ciclista a la Región de Murcia Costa Cálida 2019
1. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana 8:29:38
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:00
3. Pello Bilbao (ESP) - Astana +0:10
4. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe +0:13
5. Omar Fraile (ESP) - Astana +0:16
6. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +0:16
7. Matteo Trentin (ITA) - Mitchelton-Scott +0:19
8. José Herrada (ESP) - Cofidis +0:19
9. Oscar Rodriguez (ESP) - Euskadi-Murias +0:19
10. Sergej Tschernezki (RUS) - Caja Rural-Seguros RGA +1:35
11. Aimé de Gendt (BEL) - Wanty-Groupe Gobert +1:39
12. Nick van der Lijke (NED) - Roompot-Charles +1:39
13. Mathias Le Turnier (FRA) - Cofidis +1:39
14. Thomas Sprengers (BEL) - Sport Vlaanderen +1:39
15. Antonio Jesus Soto (ESP) - Fundacion Euskadi +1:39
16. Garikoitz Bravo (ESP) - Euskadi-Murias +1:39
17. Dmitri Strachow (RUS) - Katusha-Alpecin +1:44
18. Cristian Rodriguez (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +1:44
19. Riccardo Zoidl (AUT) - CCC +1:44
20. Daniel Navarro (ESP) - Katusha-Alpecin +1:44
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Murcia-Rundfahrt 2019