GP de Montréal 2018

(CAN/1.UWT) - Siegerliste GP de Montréal

Double für Matthews

2 Tage nach dem GP de Québec gewann Michael Matthews (Sunweb) auch den GP de Montréal 2018. Diesmal musste sich der 27-jährige Australier im Zielsprint aber deutlich mehr strecken. Denn erst kurz vor der Linie überholte er Sonny Colbrelli (Bahrain) um eine halbe Radlänge. Mit deutlicherem Abstand erreichte Greg van Avermaet (BMC) den 3. Platz.

Der GP de Montréal 2018 fand auf einem leicht modifizierten Rundkurs statt, mit einem kurzen zusätzlichen Anstieg. An dem grundsätzlichen Charakter des Tagesrennens änderte sich nichts - mit dem längeren Anstieg am Mont Royal zu Beginn des Rundkurses sowie der Zielgeraden samt Spitzkehre und vorheriger Gegengeraden.

Eingangs der drittletzten Runde machte Tim Wellens (Lotto) 35 Kilometer vor dem Ziel Alarm, initiierte damit aber ein Spitzentrio aus Matej Mohoric (Bahrain), Jan Polanc (UAE) und Gregor Mühlberger (Bora). 11 Kilometer vor dem Ziel wurden diese 3 Ausreißer in der letzten Runde geschnappt.

Nun attackierte James Knox (Quick Step). Wellens und Jakob Fuglsang (Astana) gingen hinterher. Für das neue Spitzentrio war 6 Kilometer vorm Ziel Schluss. Danach probierte es noch Benoît Cosnefroy (AG2R) als Solist. Er hielt immerhin für 2 Kilometer an der Spitze durch.

Aus der letzten Kurve ging Michael Valgren (Astana) an erster Position vor Colbrelli, van Avermaet, Oliver Naesen (AG2R) und Matthews. Valgren fiel letztlich auf den 8. Platz zurück. Colbrelli fuhr einen langen Sprint, riss dabei ein Loch zu Naesen, der den 4. Platz belegte. Matthews überholte van Avermaet, scherte noch einmal in Colbrellis Windschatten ein und rauschte noch gerade rechtzeitig vorbei.

So 9. September 2018
Ergebnis der 9. Auflage Grand Prix Cycliste de Montréal (195,2km)
1. Michael Matthews (AUS) - Sunweb 5:19:27
2. Sonny Colbrelli (ITA) - Bahrain-Merida
3. Greg van Avermaet (BEL) - BMC
4. Oliver Naesen (BEL) - AG2R La Mondiale
5. Timo Roosen (NED) - LottoNL-Jumbo
6. Rui Costa (POR) - UAE-Emirates
7. Diego Ulissi (ITA) - UAE-Emirates
8. Michael Valgren (DEN) - Astana
9. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe
10. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Dimension Data
11. Nathan Haas (AUS) - Katusha-Alpecin
12. Valentin Madouas (FRA) - Groupama-FDJ
13. Toms Skujins (LAT) - Trek-Segafredo
14. Jasper Stuyven (BEL) - Trek-Segafredo
15. Jan Polanc (SLO) - UAE-Emirates
16. Brandon McNulty (USA) - Rally Cycling
17. David Gaudu (FRA) - Groupama-FDJ
18. Mathias Frank (SUI) - AG2R La Mondiale
19. Guillaume Boivin (CAN) - Israel Academy
20. Daryl Impey (RSA) - Mitchelton-Scott
21. Tim Wellens (BEL) - Lotto Soudal
22. Peter Kennaugh (GBR) - Bora-Hansgrohe
23. James Knox (GBR) - Quick Step Floors
24. Benoît Cosnefroy (FRA) - AG2R La Mondiale
25. Jan Bakelants (BEL) - AG2R La Mondiale
...
Anstiege GP de Montréal 2017
-km 10,1 Côte Camillien-Houde (212m) ............ 1,8 km à 8 %
-km 5,7 Côte de la Polytechnique (158m) ........ 0,78 km à 6 %
-km 2,9 Boulevard du Mont-Royal (128m) ......... 0,8 km à 4 %
-km 0 Avenue du Parc (79m) ................... 0,56 km à 4 %

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / GP de Montréal 2018