Kroatien-Rundfahrt 2019

(CRO/2.1) - Siegerliste Kroatien-Rundfahrt

Et. Startort       Zielort        km   Etappensieger      Leader
1. Osijek Lipik 210 Marko Kump Marko Kump
2. Slunj Zadar 186 Eduard Grosu Eduard Grosu
3. Okrug Makarska 63 Jewgeni Giditsch Jewgeni Giditsch
4. Starigrad Gorski Kotar 159 Dusan Rajovic Jewgeni Giditsch
5. Rabac Platak 142 Adam Yates Adam Yates
6. Sveta Nedelja Zagreb 160 Alessandro Fedeli Adam Yates
*) wegen Sturmes verkürzt von 165

Adam Yates durch Bergankunft zum Gesamtsieg

Der Gesamtsieg der Kroatien-Rundfahrt 2019 ging an Adam Yates (Mitchelton). Der 27-jährige Brite wurde seiner Favoritenrolle bei der Bergankunft gerecht und lag damit auch im Endklassement vorn. Die weiteren Podestplätze nach 6 Etappen gingen an Davide Villella (Astana) und Victor de la Parte (CCC).

Der April-Termin der Kroatien-Rundfahrt wurde 2019 abgesagt. Aber der Veranstalter, der das Rennen in den letzten 4 Jahren als Tour of Croatia austrug, hatte außerdem im Oktober ein sogenanntes CRO Race im Kalender angemeldet, das nun stattdessen über die gewohnten 6 Renntage lief, allerdings nun am Ende der Saison. Mutmaßlich entscheidend fürs Endklassement war die 5. Etappe, die mit einer Bergankunft endete – und so kam es dann auch.

Die 1. Etappe der Kroatien-Rundfahrt 2019 ging im Massensprint hauchdünn an Marko Kump (Adria Mobil). Von vorne angetreten rettete er sich um Reifenstärke auf die Linie vor Jewgeni Giditsch (Astana), der aus 3. Position hinter Eduard Grosu (Delko) gestartet war. Den 4. Platz belegte John Mandrysch (P&S Metalltechnik).

Auf der 2. Etappe sprang Grosu kurz vorm Ziel aus dem von Stürzen ausgedünnten Hauptfeld davon. 3 Sekunden dahinter sprintete Alex Edmondson (Mitchelton) auf den 2. Platz vor Kump. Hinter der Ziellinie ereignete sich ein weiterer Massensturz, durch den Matej Mohoric (Bahrain) verletzt ausschied.

In der Schlussphase der 3. Etappe geschah eine Auslese am letzten Anstieg, infolgedessen Giditsch den Sprint einer 25-köpfigen Gruppe gewann. Den 2. Platz belegte Grega Bole (Bahrain) vor Edmondson. Wegen starken Windes wurde die Etappe unterbrochen und erheblich verkürzt.

Die 4. Etappe gewann Dusan Rajovic (Adria Mobil) im Sprint eines zerzausten Hauptfeldes. Denn im Finale kamen an mehreren Stellen Fahrer zu Sturz. Der Veranstalter möchte anscheinend den Rekord aufstellen für die meisten Kurven auf dem Schlusskilometer einer Flachetappe. Auf den 2. Platz kam Paolo Simion (Bardiani) vor Heinrich Haussler (Bahrain).

Vom 14 Kilometer langen Schlussanstieg der 5. Etappe absolvierte Adam Yates das letzte Drittel als Solist. Er zog eine Attacke aus einer größeren Gruppe heraus 10 Sekunden vor Davide Villella, Victor de la Parte und Pierre Rolland (Vital Concept) durch.

Auf der 6. Etappe rettete sich der Ausreißer Alessandro Fedeli (Delko) 2 Sekunden vor Jan Tratnik (Bahrain) und Florian Kierner (Felbermayr) ins Ziel auf dem Kopfsteinpflaster von Zagreb.

Di 1. bis So 6. Oktober
Endklassement CRO Race 2019
1. Adam Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 20:57:05
2. Davide Villella (ITA) - Astana +0:22
3. Victor de la Parte (ESP) - CCC +0:29
4. Andrej Seiz (KAZ) - Astana +0:42
5. Domen Novak (SLO) - Bahrain-Merida +0:50
6. Alexis Guerin (FRA) - Delko-Marseille +1:09
7. Pierre Rolland (FRA) - Vital Concept +1:25
8. Brent Bookwalter (USA) - Mitchelton-Scott +1:42
9. Sjoerd Bax (NED) - Metec-TKH +1:45
10. Radoslav Rogina (CRO) - Adria Mobil +2:09
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Kroatien-Rundfahrt 2019