Giro d'Italia 2022

(ITA/2.UWT) - Etappenplan | Berge | Startliste | Giro-Siegerliste | Giro-Übersicht |

Giro 2022 zum Ausdrucken:
► DIN-A4-Planer - alle wichtigen Orte, Zeiten und Kilometerangaben
► Startliste - inklusive Startnummern aller 176 Fahrer

Favoriten als Wundertüten, am ehesten noch Carapaz

Sämtliche aussichtsreiche Klassementfahrer des Giro d'Italia 2022 vermutet man eher für Plätze zwischen 2 und 15 anstatt für einen Gesamtsieg, wenn man sich deren Leistungen der letzten Jahre gepaart mit dem bisherigen Saisonverlauf anschaut. Ein zwingender Favorit auf den Gesamtsieg beim Giro d'Italia 2022 drängt sich also nicht unbedingt auf, am ehesten noch Richard Carapaz (Ineos), der Gesamtsieger von 2019. Außerdem am höchsten gewettet um den Gesamtsieg sind Simon Yates (Bikeexchange), João Almeida (UAE), Mikel Landa (Bahrain), Miguel Angel Lopez (Astana) und Romain Bardet (DSM).
► Favoriten-Vorschau auf den Giro 2022

Etappenplan des Giro d'Italia 2022

Alle Etappenorte für den Giro d'Italia 2022 wurden offiziell vom 3. bis 11. November 2021 scheibchenweise präsentiert: erst die 3 Etappe in Ungarn, dann die weiteren 5 Sprinteretappen, dann die 6 Hügeletappen, gefolgt von den ebenfalls 6 Bergetappen und schließlich die Vervollständigung mit dem Abschlusszeitfahren in Verona.

Rosa, violett, blau und weiß

Es geht wieder um 4 Wertungstrikots (und noch viel mehr weitere Sonderwertungen) beim Giro d'Italia 2022. Die Trikotfarben und die Verteilung der Punkte für die Punkte- und Bergwertung ist dabei identisch zu den Vorjahren.
► Giro-Reglement 2022: Trikots und Punkte

Strecken-Präsentation mit Salami-Taktik

Der Etappenplan und damit alle Etappenorte des Giro d'Italia 2022 erfolgte scheibchenweise vom 3. bis 11. November 2021. Schon vorher war es ein offenes Geheimnis, dass der Giro 2022 in Ungarn beginnt. Nach der Veröffentlichung des internationalen Rennkalenders für 2022 kamen die Veranstalter des Giro d'Italia nicht umhin, einen Auslands-Start für die 2022er-Edition zu bestätigen. Denn als Starttermin für den Giro 2022 ist der 6. Mai angegeben – ein Freitag. Normalerweise beginnen die 3 großen Rundfahrten an einem Samstag, außer die ersten 3 Tage werden im entfernten Ausland gefahren, damit man einen frühen ersten rennfreien Tag für den Transfer gewinnt. Was lag nun näher, als von einer Grande Partenza in Ungarn auszugehen? Ein solches Vorhaben wurde 2020 wegen der Corona-Pandemie verschoben und wurde direkt im Folgejahr noch nicht nachgeholt. Nach damaligen Plänen war für 1. Etappe ein kurzes Einzelzeitfahren in der Hauptstadt Budapest geplant und anschließen 2 Flachetappen zwischen Budapest und Györ sowie Székesfehérvár und Nagykanizsa. Für den Giro 2022 sehen die Pläne in Ungarn etwas anders aus: Es beginnt in Budapest mit einer Flachetappe, die in ein ansteigendes Finale in Visegrád mündet. Erst dann kommt das 9,2-Kilometer-Einzelzeitfahren in der ungarischen Hauptstadt. Für die Flachetappe am 3. Tag wurden nun als Start- und Zielorte Kaposvár und Balatonfüred gewählt.

Am 8. November erfolgten die Profile für die Sprintetappen – jedoch ohne Angabe, um die wievielte Etappe es sich jeweils handelt. Aus den veröffentlichten Etappenorten ging allerdings hervor, dass nach dem Start in Ungarn der Giro 2022 maximal entfernt auf Sizilien fortgesetzt wird. Denn die erste Sprintetappe in Italien verläuft zwischen Catania und Messina. Weitere Chancen für die schnellen Männer dürften sich zwischen Palmi und Scalea, Santarcangelo di Romagna und Reggio Emilia, Sanremo und Cuneo sowie Borgo Valsugana und Treviso ergeben, womit die Sprinter inklusive der 3. Etappe und eventuell 1. Etappe in Ungarn auf 6 bis 7 mögliche Tageserfolge kommen.

An den kommenden beiden Tagen folgte die Verkündung von je 6 Hügel- und Bergetappen, wobei ein paar der Hügeletappen beinah auch als Bergetappen durchgehen würden. Bergankünfte gibt es direkt am ersten Tag in Italien am Ätna an der Rifigio Sapienza, dann am Ende der ersten Woche in Blockhaus sowie in den Alpen im Aostatal in Cogne sowie am Vorschlusstag am Fedaiapass unterhalb der Marmolata. Dazwischen gibt es 2 weitere Alpenetappen ohne Bergankunft. Diese stehen den anderen 4 Bergetappen vom Schwierigkeitsgrad her jedoch in nichts nach – eher im Gegenteil: So beinhaltet die 16. Etappe vom Gardasee bis nach Aprica den Mortirolopass (allerdings nicht die steilste Auffahrt). Dem gegenüber stehen zuzüglich zum 9,2-Kilometer-Zeitfahren in Ungarn nur noch klägliche weitere 17,1 Zeitfahrkilometer am Schlusstag in Verona.

Nach Arkéa-Verzicht 3 italienische Wildcards

Am Giro 2022 nehmen 22 Teams teil, nachdem im Vorjahr ausnahmsweise 23 dabei sein durften. Es handelt sich um die identischen Teams wie im Vorjahr – minus den aufgelösten Qhubeka-Rennstall. Obligatorisch für die Startliste waren die 18 WorldTour-Teams. Außerdem eine Qualifikation in der Tasche hatten die beiden besten ProTeams der Vorjahres-Weltrangliste. Dieses Startrecht nahm jedoch nur Alpecin wahr, nicht jedoch Arkéa. Dadurch blieben dem Veranstalter 3 Wildcards, die er allesamt an italienische Teams verteilte: Bardiani, Drone Hopper und Eolo.
► Eingeladene Teams zum Giro 2022
► Startliste

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2022