Giro d'Italia 2018, 17. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Giro-Siegerliste

16. Etappe ← Mi 23. Mai: 17. Etappe → 18. Etappe

Zielankunft in Iseo: ca. 17:12 Uhr

Viviani mit Sieg Nummer 4 im Regensprint

Auf der 17. Etappe des Giro d'Italia 2018 schuftete das Team von Sam Bennett (Bora) den ganzen Tag, wurde dann tatkräftig unterstützt vom Team von Danny van Poppel (LottoNL) - und es gewann im Massensprint zum 4. Mal Elia Viviani (Quick Step). Dessen Team hatten sich an dem hügligen Tag zwischen Gardasee und Iseosee weitgehend herausgehalten.

Auf der regennassen Zielgeraden von Iseo eröffnete van Poppel früh den Sprint, obwohl er eigentlich günstig am Hinterrad von Viviani saß, der nur noch einen Anfahrer vor sich hatte. Bennett hingegen hatte es in der Sprintvorbereitung verbockt und kam von zu weit hinten mit hoher Endgeschwindigkeit auf. So reichte es für Bennett zu einem neuerlichen 2. Platz - vor Niccolo Bonifazio (Bahrain) und van Poppel.

Ergebnis
1. Elia Viviani (ITA) - Quick Step Floors 3:19:57
2. Sam Bennett (IRL) - Bora-Hansgrohe
3. Niccolo Bonifazio (ITA) - Bahrain-Merida
4. Danny van Poppel (NED) - LottoNL-Jumbo
5. Jens Debusschere (BEL) - Lotto-Soudal
6. Kristian Sbaragli (ITA) - Israel Academy
7. Jempy Drucker (LUX) - BMC
8. Sacha Modolo (ITA) - EF-Education First
9. Andrea Vendrame (ITA) - Androni-Sidermec alle
10. José Gonçalves (POR) - Katusha-Alpecin
11. Ryan Gibbons (RSA) - Dimension Data
12. Matej Mohoric (SLO) - Bahrain-Merida gleiche
13. Manuele Mori (ITA) - UAE-Emirates
14. Marco Marcato Marco - UAE-Emirates
15. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale Zeit
- 158 Fahrer klassiert.
DNF Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal
DNS Victor Campenaerts (BEL) - Lotto-Soudal
DNS Louis Meintjes (RSA) - Dimension Data

Vor den 3 entscheidenden Bergetappen änderte sich nichts an den vorderen Rängen der Gesamtwertung. Simon Yates schlüpfte in sein schon 12. Rosa Trikot. Er nimmt 56 Sekunden Vorsprung vor Tom Dumoulin (Sunweb) - und über 3 Minuten vor Pozzovivo (Bahrain), Froome (Sky) und Pinot (Groupama).

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 69:59:11
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:56
3. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +3:11
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +3:50
5. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +4:19
6. Rohan Dennis (AUS) - BMC +5:04
7. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +5:37
8. Pello Bilbao (ESP) - Astana +6:02
9. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +6:07
10. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +7:01
11. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe +7:13
12. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data +7:33
13. Sam Oomen (NED) - Sunweb +8:05
14. Carlos Betancur (COL) - Movistar +8:56
15. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale +9:48
16. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +10:03
17. Wout Poels (NED) - Sky +10:04
18. Michael Woods (CAN) - EF Education First +12:17
19. Sergio Henao (COL) - Sky +14:47
20. José Gonçalves (POR) - Katusha-Alpecin +14:51

Vollgas von Start bis Ziel

Die gesamte 17. Etappe wurde bei wechselhaftem Wetter unter Volldampf bestritten. Spitzengruppen in verschiedensten Zusammensetzungen und Größenordnungen kamen kaum mehr als eine Minute weg. Vor der letzten Rennstunde blieb ein Spitzenquartett aus Sanchez (Astana), de Marchi (BMC), Hermans (Israel Academy) und Poels (Sky) übrig.

Doch die Teams von Sam Bennett und dann auch von Danny van Poppel waren wild entschlossen, eine Massenankunft herbeizuführen. 12 Kilometer vor dem Ziel waren die 4 Spitzenreiter eingeholt. Danach versuchten es noch Gianluca Brambilla (Trek) und Maurits Lammertink (Katusha).

Doch Brambilla hatte Gesink (LottoNL) und Benedetti (Bora) als Neutralisatoren am Hinterrad. Stybar (Quick Step) und Henao (Sky) kamen hinzu, aber die Gruppe lief nicht. Und Lammertink war mit seiner Attacke allein gegen die Sprinterteams auf verlorenem Posten.

Punktewertung
1. Elia Viviani (ITA) - Quick Step Floors 290 p.
2. Sam Bennett (IRL) - Bora-Hansgrohe 132
3. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 113
4. Sacha Modolo (ITA) - EF-Education First 110
5. Marco Frapporti (ITA) - Androni-Sidermec 109
6. Danny van Poppel (NED) - LottoNL-Jumbo 107
7. Davide Ballerini (ITA) - Androni-Sidermec 102


Vorschau auf diese Etappe: Die 17. Etappe des Giro d'Italia führt vom Gardasee zum Iseosee. Trotz des hügligen Verlaufs könnte dies die vorletzte Chance für die Sprinter vor dem Schlusstag in Rom sein. Denn die Schlussrunde durch die junge Weinbauregion Franciacorta ist nur noch als mäßig wellig zu bezeichnen. Ein Selektionskriterium könnten stattdessen die schmalen Straßen im Finale sein.
→ Profil, Landkarte und mehr Informationen auf www.giroditalia.it

16. Etappe ← Mi 23. Mai: 17. Etappe → 18. Etappe

Giro d'Italia 2018

Giro d'Italia 2018
17. Etappe (155,0km)
von Riva del Garda
nach Iseo

-km99 14:53 Vestone
-km84 15:17 Lodrino
-km36 16:24 Erbusco

Etappensieg:
Elia Viviani (ITA)

Rosa Trikot:
Simon Yates (GBR)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Simon Yates (GBR)
- Vertreter: Ciccone

Jungprofi-Wertung:
Miguel Angel Lopez (COL)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2018 / Giro d'Italia 2018, 17. Etappe (Riva del Garda - Iseo)