Giro d'Italia 2018, 14. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Giro-Siegerliste

13. Etappe ← Sa 19. Mai: 14. Etappe → 15. Etappe

Zielankunft am Monte Zoncolan: ca. 17:14 Uhr

Froome dreht am Monte Zoncolan auf

2 Briten beherrschten den Monte Zoncolan beim Giro 2018: Chris Froome (Sky) zog mit unfassbarer Trittfrequenz gut 4 Kilometer vor dem Ziel allen davon, und der Gesamtführende Simon Yates (Mitchelton) folgte ihm mit am Ende nur 6 Sekunden Rückstand ins Ziel der 14. Etappe.

Den Schaden begrenzten auf den nächsten Plätzen Pozzovivo (Bahrain), Lopez (Astana), Dumoulin (Sunweb) und Pinot (Groupama) auf 23, 25, 37 und 42 Sekunden. Während Froome nach verkorkster erster Giro-Hälfte am ultrasteilen Zoncolan das Ruder herumriss - und seine Sammlung an Etappensiegen bei allen 3 Grand Tours komplettierte -, verlor der bislang ebenfalls enttäuschende Fabio Aru (UAE) weiter an Boden.

Ergebnis
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 5:25:31
2. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +0:06
3. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +0:23
4. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:25
5. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:37
6. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +0:42
7. Wout Poels (NED) - Sky +1:07
8. Sébast. Reichenbach (SUI) - Groupama-FDJ +1:19
9. Pello Bilbao (ESP) - Astana +1:35
10. Michael Woods (CAN) - EF Education First +1:43
11. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe +1:48
12. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +1:55
13. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +2:00
14. Carlos Betancur (COL) - Movistar +2:10
15. Sam Oomen (NED) - Sunweb +2:17
16. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data gl.Zeit
17. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +2:23
18. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe gl.Zeit
19. Rohan Dennis (AUS) - BMC +2:35
20. Giulio Ciccone (ITA) - Bardiani-CSF +2:44
21. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale +2:57
22. Sergio Henao (COL) - Sky +3:44
...
24. Georg Preidler (AUT) - Groupama-FDJ +4:16
25. Felix Großschartner (AUT) - Bora-Hansgrohe +4:43
26. Maximil. Schachmann (GER) - Quick Step Floors +5:00
31. Valerio Conti (ITA) - UAE-Team Emirates +5:36
- 166 Fahrer klassiert.
DNS Tim Wellens (BEL) - Lotto-Soudal
DNS Thomas Scully (NZL) - EF Education First

Yates mit immer größerer Gesamtführung

Yates baute die Gesamtführung aus auf 84 Sekunden vor Tom Dumoulin und 97 vor Domenico Pozzovivo, der Thibaut Pinot um wenige Sekunden vom 3. Platz verdrängte. Fromme sprang durch seine Auferstehung vom 12. auf den 5. Platz der Gesamtwertung, allerdings immer noch 3:10 Minuten hinter Yates, auf den Froome inklusive Zeitbonifkation nur 10 Sekunden aufholte.

Den 6. Platz nahm Miguel Angel Lopez ein. Er zog Richard Carapaz (Movistar) knapp das weiße Trikot des besten Jungprofis aus. Patrick Konrad (Bora) hielt sich mit 4:43 Minuten Rückstand aufs Rosa Trikot in den Top-Ten.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 61:19:51
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +1:24
3. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +1:37
4. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +1:46
5. Christopher Froome (GBR) - Sky +3:10
6. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +3:42
7. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +3:56
8. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +4:04
9. Pello Bilbao (ESP) - Astana +4:29
10. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe +4:43
11. Rohan Dennis (AUS) - BMC +5:11
12. Michael Woods (CAN) - EF Education First +5:26
13. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +5:33
14. Carlos Betancur (COL) - Movistar +5:39
15. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data +5:42
16. Sam Oomen (NED) - Sunweb +5:57
17. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale +7:30
18. Wout Poels (NED) - Sky +7:56
19. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +8:26
20. Sergio Henao (COL) - Sky +8:52
21. Maximil. Schachmann (GER) - Quick Step Floors +9:01
...
31. Sébast. Reichenbach (SUI) - Groupama-FDJ +30:07

Langes Ringen um die Spitzengruppe des Tages

Als noch 128 der insgesamt 186 Rennkilometer der 14. Etappe auf der Uhr standen, vereinten sich ein Spitzenquartett und ein Verfolgerquartett: Die 7 frühen Ausreißer des Tages waren demnach Gavazzi (Androni), Barbin (Bardiani), Pedersen (Trek) und Conti (UAE) sowie Montaguti (AG2R), Didier (Trek) und Mosca (Wilier). Zuvor befand sich auch Pello Bilbao (Astana) unter den Ausreißern. Bilbao war aber als Achtplatzierter der Gesamtwertung wohl der Grund, weswegen die Ausreißer zunächst kaum wegkamen, und er ließ sich ins Feld zurückfallen.

Über die Anstiege im Verlauf der 14. Etappe passierte im Hauptfeld nichts. Die Spitzengruppe reduzierte sich bis zum Beginn des 10 Kilometer langen Schlussberges auf Valerio Conti und Enrico Barbin. Das Duo hatte aber nur noch 50 Sekunden Vorsprung vor dem Feld.

Am Fuße des Monte Zoncolan brannte Ex-Sieger Igor Anton (Dimension Data) ein Strohfeuer ab. Er überholte Barbin und erreichte den kurzzeitig allein führenden Conti, dies aber alles auf Sichtweite des immer kleiner werdenden Hauptfelds. Innerhalb der letzten 7 Kilometer beschleunigte Michael Woods (EF) und fuhr vorbei an Conti und Anton ebenfalls nur leicht voraus.

Die Gruppe ums Rosa Triktot schrumpfte immer mehr. Vom Gesamtsechsten Bennett (LottoNL) war schon nichts mehr zu sehen, auch nicht vom Gesamtachten Dennis (BMC). 6 Kilometer vor dem Ziel ließ Aru abreißen, und auch Dumoulin schien in Schwierigkeiten zu sein, biss sich aber fest.

Wout Poels bestimmte für seinen Kapitän Froome das Tempo. Als Woods ein- und überholt sowie Carapaz abgefallen war, fuhren mit Poels und Froome noch Yates, Pozzovivo, Dumoulin, Lopez und Pinot mit seinem Teamkollegen Sébastien Reichenbach.

4 Kilometer vorm Ziel legt Froome los...

Als Froome gut 4 Kilometer vor Schluss das Tempo nach oben schraubte, versuchten erst noch Pozzovivo, Yates und Lopez mitzugehen. Dumoulin und Pinot suchten ihr eigenes Tempo, wobei sich Pinot bis kurz vor Schluss an Dumoulins Hinterrad aufhielt. Nur kurz nach Froomes Verschärfung sah Pozzovivo als letzter ein, dass das angeschlagene Tempo zu hoch war.

...und Yates holt ihn fast wieder ein

3,1 Kilometer vor dem Ziel trat Yates an und hängte Pozzovivo und Lopez ab, zu diesem Zeitpunkt 15 Sekunden hinter Froome und 15 vor Dumoulin und Pinot. Yates reduzierte nun kontinuerlich den Abstand zu Froome. Dann zündete Froome aber auf den letzten 300 Metern die Endstufe, und Yates kam nicht mehr hin.

Erster Verfolger der beiden entfesselten Briten war Lopez, der aber kurz vorm Ziel für den 3. Platz und 4 Bonussekunden von Pozzovivo übersprintet wurde. Dumoulin löste sich auf den letzten Metern von Pinot. Dahinter hielten die Edelhelfer Poels und Reichenbach ihre Positionen.

Die früh am Monte Zoncolan abgehängten Bilbao, Konrad und George Bennett vermieden einen größeren Rückstand, indem sie im Bereich von Woods und das Ziel erreichten - und damit noch vor Carapaz, der glatte 2 Minuten auf Froome verlor. Rohan Dennis kam auf dem 19. Platz mit 2:35 Minuten aus.

Simon Yates festigte nebenbei auch die Führung in der Bergwertung. Das blaue Trikot wird stellvertretend weiterhin sein Teamkollege Esteban Chaves tragen, obwohl Chaves am Monte Zoncolan über 26 Minuten verlor.

Bergwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 76 p.
2. Esteban Chaves (COL) - Mitchelton-Scott 47
3. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ 40
4. Christopher Froome (GBR) - Sky 35
5. Fausto Masnada (ITA) - Androni-Sidermec 35
6. Valerio Conti (ITA) - UAE-Emirates 33
7. Matteo Montaguti (ITA) - AG2R La Mondiale 29
8. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida 28


Vorschau auf diese Etappe: Die 14. Etappe des Giro d'Italia 2018 endet mit dessen schwierigster Bergankunft. Es geht zum Schluss auf den Monte Zoncolan, dem 10-Kilometer-Berg mit der 12-prozentigen Durchschnittssteigung - und Spitzen von 22 %! Zuvor steht ein Steigerungslauf mit 4 Bergen an, die im Schwierigkeitsgrad immer weiter steigen. Schon Passo Duron und Sella Valcalda sind ordentliche Prüfsteine, die direkt vor dem Zoncolan ins Profil eingebaut sind.
→ Profil, Landkarte und mehr Informationen auf www.giroditalia.it
→ Profil des Zoncolan auf www.altimetrias.net

13. Etappe ← Sa 19. Mai: 14. Etappe → 15. Etappe

Giro d'Italia 2018

Giro d'Italia 2018
14. Etappe (186,0km)
von San Vito al Tagliamento
zum Monte Zoncolan

-km143 13:04 Monte di Ragogna
-km129 13:25 Forgaria nel Friuli
-km80 14:44 Avaglio
-km48 15:29 Paularo
-km44 15:43 Passo Duron
-km21 16:23 Sella Valcalda-Ravascletto
-km0 17:14 Monte Zoncolan

Etappensieg:
Christopher Froome (GBR)

Rosa Trikot:
Simon Yates (GBR)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Simon Yates (GBR)
- Vertreter: Chaves

Jungprofi-Wertung:
Miguel Angel Lopez (COL)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2018 / Giro d'Italia 2018, 14. Etappe (Monte Zoncolan)