Giro d'Italia 2018, 11. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Giro-Siegerliste

10. Etappe ← Mi 16. Mai: 11. Etappe → 12. Etappe

Zielankunft in Osimo: ca. 17:14 Uhr

Weiterer Sieg im Rosa Trikot für Yates

In Osimo feierte Simon Yates (Mitchelton) den nächsten Etappensieg im Rosa Trikot. Beim 11. Tagesabschnitt des Giro 2018 hängte der Brite an der kurzen, aber steilen Schlussrampe alle anderen ab. Ebenfalls gleich wie im Gesamtklassement belegte Tom Dumoulin (Sunweb) den 2. Platz. Dumoulin begrenzte den Rückstand zu Yates auf 2 Sekunden.

Auf den 3. und 4. Platz kamen die in der Gesamtwertung weiter zurückliegenden Davide Formolo (Bora) vor Alexandre Geniez (AG2R). Je 8 Sekunden hinter Yates erreichten Domenico Pozzovivo (Bahrain), Patrick Konrad (Bora) und Thibaut Pinot (Groupama) das Ziel, gefolgt von Maximilian Schachmann (Quick Step).

Die Klassikerjäger waren in dem steilen, teils gepflasterten Hügelfinale ohne Chance gegen die Klassementfahrer, von denen einige selbst mehr als nur ein paar Sekunden verloren. Chris Froome (Sky) ließ sofort nach Yates' Antritt 1,5 Kilometer vor dem Ziel abreißen und handelte sich weitere 40 Sekunden Rückstand ein.

Ergebnis
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 3:25:53
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:02
3. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +0:05
4. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale +0:08
5. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida alle
6. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe gleiche
7. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ Zeit
8. Maximil. Schachmann (GER) - Quick Step Floors +0:11
9. Rohan Dennis (AUS) - BMC +0:18
10. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +0:21
11. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +0:23
12. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo gl.Zeit
13. Diego Ulissi (ITA) - UAE-Emirates +0:26
14. Carlos Betancur (COL) - Movistar +0:30
15. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana gl.Zeit
16. Tim Wellens (BEL) - Lotto-Soudal +0:33
17. Sam Oomen (NED) - Sunweb gl.Zeit
18. Enrico Battaglin (ITA) - LottoNL-Jumbo +0:36
19. José Gonçalves (POR) - Katusha-Alpecin
20. Pello Bilbao (ESP) - Astana alle
21. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data gleiche
22. Roman Kreuziger (CZE) - Mitchelton-Scott Zeit
23. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:40
...
40. Michael Woods (CAN) - EF Education First +1:05
44. Sergio Henao (COL) - Sky +1:41
- 169 Fahrer klassiert.

Nur Dumoulin noch unter einer Minute zurück

Yates und Dumoulin holten für ihre Platzierungen im Ziel außerdem 10 und 6 Sekunden Bonifikation. Somit baute Yates die Gesamtführung vor Dumoulin um 6 auf nun 47 Sekunden aus. Der Rückstand von Pinot auf dem 3. Platz sprang erstmals über die Minutenmarke, weiterhin knapp gefolgt von Pozzovivo. Richard Carapaz (Movistar) und George Bennett (LottoNL) blieben auf den Plätzen 5 und 6, allerdings mit schon rund 2 Minuten Rückstand aufs Rosa Trikot.

Konrad stieg in die Top-Ten auf, ebenso wie Fabio Aru (UAE). Allerdings hat Aru auch schon 3:10 Minuten Rückstand auf Yates, wobei Arus Formkurve anscheinend langsam steigt. Nichts davon zu ahnen ist bei Froome, der nach einer verkorksten ersten Giro-Hälfte bereits 3:20 Minuten Rückstand angesammelt hat.

Gesamtwertung
1. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott 47:08:21
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:47
3. Thibaut Pinot (FRA) - Groupama-FDJ +1:04
4. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +1:18
5. Richard Carapaz (ECU) - Movistar +1:56
6. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +2:09
7. Rohan Dennis (AUS) - BMC +2:36
8. Pello Bilbao (ESP) - Astana +2:54
9. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe +2:55
10. Fabio Aru (ITA) - UAE-Emirates +3:10
11. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +3:17
12. Christopher Froome (GBR) - Sky +3:20
13. Ben O'Connor (AUS) - Dimension Data +3:25
14. Carlos Betancur (COL) - Movistar +3:29
15. Sam Oomen (NED) - Sunweb +3:40
16. Michael Woods (CAN) - EF Education First +3:43
17. Maximil. Schachmann (GER) - Quick Step Floors +4:01
18. Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale +4:33
19. Sergio Henao (COL) - Sky +5:08
20. José Gonçalves (POR) - Katusha-Alpecin +5:21
21. Davide Formolo (ITA) - Bora-Hansgrohe +6:03

Auf der 11. Etappe dauerte es eine Weile, bis man mit 5 Ausreißern einverstanden war: Sanchez (Astana), de Marchi (BMC), Masnada (Androni), Maestri (Bardiani) und Turrin (Wilier). Die 3 Erstgenannten hängten die beiden anderen 30 Kilometer vor dem Ziel an der Mauer von Filottrano ab, bei dort knapp 2 Minuten Vorsprung vor dem Hauptfeld.

Klassikerjäger kommen nicht weg

Kurz hinter der 5-Kilometer-Marke war dann aber Schluss an der Spitze für Sanchez, de Marchi und Masnada. Sofort attackierten Zdenek Stybar (Quick Step) und Tim Wellens (Lotto) in eine gepflasterte Rampe hinein. Das Duo fuhr weniger als 10 Sekunden Vorsprung heraus.

Zu Beginn der 1,75-Kilometer-Schlussrampe von Osimo war Wellens bereits auf sich gestellt. 1,5 Kilometer vor dem Ziel riss Simon Yates das Tempo nach oben und führte sogleich eine Lücke herbei, die er bis ins Ziel hielt. Das hier schon dezimierte Hauptfeld riss völlig auseinander.


Vorschau auf diese Etappe: Die 11. Etappe des Giro d'Italia 2018 zwischen Umbrien und den Marken könnte vielleicht für den einen oder anderen Klassementfahrer unangenehme Überraschungen bereit halten. Gemeint sind weniger die beiden Pässe auf den ersten 100 Kilometern, sondern die kurzen Stiche im letzten Teil der Etappe. Beispielsweise wird 30 Kilometer vor dem Ziel die Muro di Filottrano genommen, am Heimatort des im Vorjahr tödlich verunglückten Ex-Giro-Champions Michele Scarponi. Auch das Schlussstück zur Ziellinie in Osimo steigt an. Mal sehen, ob ein paar Klassikerjäger den Klassementfahrern den Tagessieg streitig machen können.
→ Profil, Landkarte und mehr Informationen auf www.giroditalia.it

10. Etappe ← Mi 16. Mai: 11. Etappe → 12. Etappe

Giro d'Italia 2018

Giro d'Italia 2018
11. Etappe (156,0km)
von Assisi
nach Osimo

-km115 14:30 Passo Cornello
-km87 15:07 Castelraimondo
-km59 15:49 Valico di Pietra Rossa
-km30 16:28 Filottrano
-km0 17:14 Osimo

Etappensieg:
Simon Yates (GBR)

Rosa Trikot:
Simon Yates (GBR)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Simon Yates (GBR)
- Vertreter: Chaves

Jungprofi-Wertung:
Richard Carapaz (ECU)

Teamwertung:
Mitchelton-Scott

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2018 / Giro d'Italia 2018, 11. Etappe (Assisi - Osimo)