Giro d'Italia 2018, 2. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Giro-Siegerliste

1. Etappe ← Sa 5. Mai: 2. Etappe → 3. Etappe

Zielankunft in Tel Aviv: ca. 16:58 Uhr MESZ (17:58 Ortszeit)

Alle Teams für Viviani

Elia Viviani (Quick Step) gewann wie erwartet die 2. Etappe des Giro d'Italia 2018. Im Massensprint von Tel Aviv setzte sich der Italiener deutlich vor Jakub Mareczko (Wilier) und Sam Bennett (Bora) durch. Zuvor hatten fast alle Teams, ob von Klassementfahrern oder zweitklassigen Sprintern, auf einen Massensprint hingearbeitet, obwohl Viviani der einzige Sprinter von Weltklasse-Format in der Startliste ist.

Den Sprint auf breiter Zielgeraden eröffnete Mareczko, derweil die Züge von Bennett und Sacha Modolo (EF) im Wind verhungerten. Viviani reagierte auf den pfeilschnellen Antritt von Mareczko und tankte sich um mehr als eine Radlänge an seinem Landsmann vorbei. Dahinter kam Bennett auf, aber nur noch knapp an den austrudelnden Mareczko heran. Der Rest war abgeschlagen, beginnend mit Bonifazio (Bahrain) vor Modolo.

Ergebnis
1. Elia Viviani (ITA) - Quick Step Floors 3:51:20
2. Jakub Mareczko (ITA) - Wilier-Selle Italia
3. Sam Bennett (IRL) - Bora-Hansgrohe
4. Niccolo Bonifazio (ITA) - Bahrain-Merida
5. Sacha Modolo (ITA) - EF-Education First
6. Clément Venturini (FRA) - AG2R La Mondiale
7. Ryan Gibbons (RSA) - Dimension Data
8. Manuel Belletti (ITA) - Androni-Sidermec
9. Baptiste Planckaert (BEL) - Katusha-Alpecin
10. Jempy Drucker (LUX) - BMC
11. Mads Pedersen (DEN) - Trek-Segafredo alle
12. Kristian Sbaragli (ITA) - Israel Academy
13. Paolo Simion (ITA) - Bardiani-CSF
14. Wjatschesl. Kusnezow (RUS) - Katusha-Alpecin
15. Danny van Poppel (NED) - LottoNL-Jumbo gleiche
...
19. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb
31. Christopher Froome (GBR) - Sky
38. Rohan Dennis (AUS) - BMC Zeit
- 175 Fahrer klassiert.

Rosa Trikot durch Bonifikation an Dennis

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden wechselte von Tom Dumoulin (Sunweb) zu Rohan Dennis (BMC). Bei einem Zwischensprint holte Dennis 3 Bonussekunden und zog damit um eine Sekunde an Dumoulin vorbei. Victor Campenaerts (Lotto), der auch mit der Ausgangssituation von Dennis gestartet war, versuchte das gleiche zuvor vergeblich.

Gesamtwertung
1. Rohan Dennis (AUS) - BMC 4:03:21
2. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:01
3. Victor Campenaerts (BEL) - Lotto-Soudal +0:03
4. José Gonçalves (POR) - Katusha-Alpecin +0:13
5. Alex Dowsett (GBR) - Katusha-Alpecin +0:17
6. Pello Bilbao (ESP) - Astana +0:19
7. Simon Yates (GBR) - Mitchelton-Scott +0:21
8. Maximil. Schachmann (GER) - Quick Step FLoors +0:22
9. Tony Martin (GER) - Katusha-Alpecin +0:28
10. Domenico Pozzovivo (ITA) - Bahrain-Merida +0:28

Zu Beginn der 2. Etappe wollte Campenaerts unbedingt in die Spitzengruupe, um bei den Zwischensprints durch Bonussekunden etwas am nur 2-sekündigen Rückstand aufs Rosa Trikot zu ändern. Daraus wurde jedoch nichts. Stattdessen formierten sich Davide Ballerini (Androni) und Lars Bak (Lotto), zu denen nach dem ersten Zwischensprint noch Guillaume Boivin (Israel Academy) aufschloss. Der Zwischensprint ging an Ballerini, der 4. Platz aus dem Hauptfeld heraus quasi kampflos an Viviani.

Das Team von Rohan Dennis (BMC), der wie Campenaerts 2 Sekunden hinter dem Gesamtführenden Dumoulin lag, stellte vor dem einzigen Bergpreis des Tages den Kontakt zum Spitzentrio fast wieder her, um beim folgenden Zwischensprint etwas zu probieren. Enrico Barbin (Bardiani) nutzte die Situation, sprang zum Trio nach vorn und gewann den Bergpreis und damit das erste Blaue Trikot des Giro 2018 in einem harten Vierkampf letztlich deutlich vor Boivin.

Bergwertung
1. Enrico Barbin (ITA) - Bardiani-CSF 3 p.
2. Guillaume Boivon (CAN) - Israel Academy 2
3. Davide Ballerini (ITA) - Androni-Sidermec 1

Danach hieß es gruppo compatto, und Dennis gewann den Zwischensprint tatsächlich von vorne gegen Viviani, der offenkundig nicht voll durchzog. An Campenaerts hatte es zuvor kein Geschenk gegeben. Frustriert konterte Campenaerts nach dem Sprint, wurde aber wieder nicht ziehen gelassen. Stattdessen versuchte es noch einmal Boivin, der bis 17 Kilometer vor dem Ziel als Solist vorausfuhr.


Vorschau auf diese Etappe: Die 2. Etappe des Giro d'Italia 2018 ist die erste in diesem Jahr mit Massenstart. Im Rahmen des Startwochenendes in Israel führt diese 2. Etappe von Haifa vorwiegend flach nach Tel Aviv, wo der prestigeträchtige Sieg im Massensprint ermittelt werden dürfte. Die Zielgerade ist 800 Meter lang - mit einem leichten Rechtsbogen kurz vor der Sprinterdistanz.
→ Profil, Landkarte und mehr Informationen auf www.giroditalia.it

1. Etappe ← Sa 5. Mai: 2. Etappe → 3. Etappe

Giro d'Italia 2018

Giro d'Italia 2018
2. Etappe (167,0km)
von Haifa/ISR
nach Tel Aviv/ISR

-km145 13:37 Acres
-km76 15:18 Zikhron Ya'aqov
-km62 15:36 Caesarea

Angaben in mitteleuropäischer Sommerzeit. Die Ortszeit in Israel ist eine Stunde voraus.

Etappensieg:
Elia Viviani (ITA)

Rosa Trikot:
Rohan Dennis (AUS)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Enrico Barbin (ITA)

Jungprofi-Wertung:
Maximilian Schachmann (GER)

Teamwertung:
Katusha-Alpecin

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2018 / Giro d'Italia 2018, 2. Etappe (Haifa/ISR - Tel Aviv/ISR)