Settimana Coppi e Bartali 2019

(ITA/2.1) - Siegerliste Settimana Coppi e Bartali

Et. Startort          Zielort                 km   Etappensieger     Leader
1a. Gatteo Gatteo 98 Emils Liepins Emils Liepins
1b. Gatteo a mare Gatteo 13** Mitchelton-Scott Robert Stannard
2. Riccione Sogliano al Rubicone 140 Mikel Landa Lucas Hamilton
3. Forlì Forlì 166 Simone Velasco Lucas Hamilton
4. Crevalcore Crevalcore 171 Ludovic Robeet Lucas Hamilton
5. Fiorano Modenese Sassuolo 153 Mauro Finetto Lucas Hamilton
**) Teamzeitfahren

Teamzeitfahren ruiniert Gesamtwertung

Die Settimana Coppi e Bartali 2019 lieferte perfektes Anschauungsmaterial für den Unsinn von Teamzeitfahren. Lucas Hamilton (Mitchelton) holte den Gesamtsieg, und seine beiden Teamkollegen Howson und Schultz staubten aufgrund des erfolgreichen Teamzeitfahrens die weiteren Podestplätze ab.

Bei der 2-geteilten 1. Etappe siegte am Vormittag Emils Liepins (Wallonie) im Massensprint vor Riccardo Stacchiotti (Giotto Victoria) und Manuel Belletti (Androni). Am Nachmittag war Mitchelton im 13,3-Kilometer-Teamzeitfahren in 14:17 Minuten am schnellsten – 10 Sekunden vor Sky, 21 vor Gazprom, 24 vor Hagens Berman, 26 vor Androni und 27 vor Movistar.

Auf der 2. Etappe kamen Mikel Landa (Movistar) und Lucas Hamilton 11 Sekunden vor den nächsten Fahrern an. Von denen belegte Alexander Kamp (Riwal) den 3. Platz. Für Landa reichte diese Leistung letztlich nur, um auf den 4. Platz der Gesamtwertung aufzusteigen – zu groß war der Rückstand seines Teams aus dem kollektiven Kampf gegen die Uhr.

Im Sprint auf Pflaster gewann Simone Velasco (Neri Sottoli) die 3. Etappe. Hinter ihm belegten Francesco Gavazzi (Androni) und Alexander Kamp die Plätze 2 und 3.

Die 4. Etappe gewann Ludovic Robeet (Wallonie) eine Sekunde vor Mikkel Bjerg (Hagens Berman) und Jacopo Mosca (Italien). Das Hauptfeld kam mit 31 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Auf der 5. Etappe erreichte Mauro Finetto (Italien) zuerst das Ziel. 3 Sekunden hinter ihm wurden die nächsten 31 Fahrer gewertet, angeführt von Davide Gabburo (Neri Sottoli) und Damien Howson.

Mi 27. bis So 31. März
Endklassement Settimana Internazionale Coppi e Bartali 2019
1. Lucas Hamilton (AUS) - Mitchelton-Scott 17:57:33
2. Damien Howson(AUS) - Mitchelton-Scott +0:12
3. Nick Schultz(AUS) - Mitchelton-Scott +0:16
4. Mikel Landa (ESP) - Movistar +0:22
5. David de la Cruz (ESP) - Sky +0:26
6. Dylan van Baarle (NED) - Sky +0:26
7. Jewgeny Schalunow (ITA) - Gazprom-Rusvelo +0:37
8. Aleksandr Wlasow (RUS) - Gazprom-Rusvelo +0:37
9. Davide Gabburo (ITA) - Neri Sottoli +0:39
10. Matteo Montaguti (ITA) - Androni-Sidermec +0:42
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Settimana Coppi e Bartali 2019