Nationale Straßen-Meisterschaften 2018

(CN) - So 24. Juni, Sa 30. Juni oder So 1. Juli

Ausgewählte Straßen-Meisterschaften 2018. Weil die Tour de France 2018 eine Woche später stattfindet, wählten die nationalen Verbände Europas entweder den Termin 2 Wochen oder eine Woche vor der Tour.

Springe zu: GER - BEL - FRA - GBR - ITA - NED - AUT - SUI - ESP - andere

Rückblick: Ergebnisse und Landesmeister 2017


Deutschland

So 1. Juli
Deutschland, Einhausen
Ergebnis Deutsche Meisterschaft (228km)
1. Pascal Ackermann - Bora-Hansgrohe 4:57:36
2. John Degenkolb - Trek-Segafredo
3. Max Walscheid - Sunweb
4. André Greipel - Lotto-Soudal
5. Alexander Krieger - Leopard)
6. Jonas Koch - CCC-Sprandi
7. Joshua Huppertz - Lotto-Kern Hausm
8. Jannik Steimle - Vorarlberg-Santic
9. Sven Thurau - Dauner
10. Marcel Kittel - Katusha-Alpecin
Palmarès

Offizielle Homepage: http://www.rad-dm2018.de/

Austragungsort war Einhausen im Kreis Bergstraße. Als Rundkurs nannte der Veranstalter die völlig flache «Traditionsstrecke» Rund um den Jägersburger Wald. Entsprechend fiel die Entscheidung im Massensprint.


Belgien

So 24. Juni
Belgien, Binche
Ergebnis Belgische Meisterschaft (223,6km)
1. Yves Lampaert - Quick Step Floors 4:59:37
2. Philippe Gilbert - Quick Step Floors +0:23
3. Jasper Stuyven - Trek-Segafredo +0:29
4. Pieter Serry - Quick Step Floors +0:33
5. Sep Vanmarcke - EF Education First
6. Dimitri Claeys - Cofidis alle
7. Nathan van Hooydonck - BMC
8. Jens Keukeleire - Lotto-Soudal gleiche
9. Aimé de Gendt - Sport Vlaanderen
10. Ben Hermans - Israel Academy Zeit
Palmarès

Das belgische Straßenrennen wurde auf einem 17,2 Kilometer langen Rundkurs in und um Binche ausgetragen. In der letzten Runde lösten sich Lampaert, Gilbert und Stuyven aus einer Spitzengruppe, als noch 10 Kilometer zu fahren waren. 3,5 Kilometer vorm Ziel startete Lampaert sein Siegesolo. Seinem Teamkollegen Gilbert waren nun die Hände gebunden, und Stuyven fuhr nicht mehr energisch hinterher.


Frankreich

So 1. Juli
Frankreich, Mantes-la-Jolie
Ergebnis Französische Meisterschaft (253,0km)
1. Anthony Roux - Groupama-FDJ 6:04:53
2. Anthony Turgis - Cofidis alle
3. Julian Alaphilippe - Quick Step Floors gleiche
4. Pierre Latour - AG2R La Mondiale Zeit
5. Guillaume Martin - Wanty-Groupe Gobert +0:06
6. Rudy Molard - Groupama-FDJ +0:09
7. Warren Barguil - Fortuneo-Samsic +0:23
8. Thomas Boudat - Direct Energie +0:34
9. Kévin Ledanois - Fortuneo-Samsic gl.Zeit
10. Julien Antomarchi - Roubaix-Lille gl.Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: https://www.championnatsdefrancecyclismeroute.fr/

Die französischen Meisterschaften fanden 2018 in Mantes-la-Jolie an der Seine westlich von Paris statt. Beim Straßenrennen auf dem 21,3-Kilometer-Rundkurs war ein Anstieg in der Mitte zu nehmen, der einen Massensprint normalerweise verhindern sollte.

Und so war es dann auch: In einem umkämpften und abwechslungsreichen Rennen blieben 6 Kandidaten für den Sieg übrig, von denen sich Molard für den späteren Meister Roux aufopferte. Turgis trat auf der langen Zielgeraden sehr früh an. Roux und Alaphilippe gingen hinterher, und Roux entschied den den extrem langen Sprint deutlich für sich.


GB

So 1. Juli
Großbritannien, Stamfordham
Ergebnis Britische Meisterschaft (185,6km)
1. Connor Swift - Madison Genesis 4:19:06
2. Adam Blythe - Aqua Blue +0:22
3. Owain Doull - Sky +0:25
4. Robert Scott - Wiggins +0:26
5. Alfred Wright gl.Zeit
6. Ben Hetherington - Memil-CCN +0:27
7. Gabriel Cullaigh - Wiggins +0:34
8. Ben Swift - UAE-Emirates +0:59
9. Joey Walker - Wiggins +1:00
10. Dexter Gardias - Canyon-Eisberg gl.Zeit
Palmarès

Italien

Sa 30. Juni
Italien, Darfo Boario Terme
Ergebnis Italienische Meisterschaft (233,8km)
1. Elia Viviani - Quick Step Floors 5:39:23
2. Giovanni Visconti - Bahrain-Merida gl.Zeit
3. Domenico Pozzovivo - Bahrain-Merida +0:05
4. Ivan Santaromita - Nippo-Vini Fantini +0:06
5. Daniel Oss - Bora-Hansgrohe +0:08
6. Marco Canola - Nippo-Vini Fantini +0:25
7. Alessandro de Marchi - BMC +0:35
8. Oscar Gatto - Astana +0:46
9. Fabio Felline - Trek-Segafredo +0:56
10. Davide Martinelli - Quick Step Floors gl.Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: https://campionati-italiani-ciclismo.it/

Der wellige Kurs des italienischen Straßenrennens ließ es offen, ob es zu einem Massensprint kommen sollte. Am Ende gewann mit Viviani zwar ein Sprinter, allerdings im Zweiersprint gegen Visconti. In der Schlussphase hielt Viviani außerdem Viscontis Teamkollegen Pozzovivo in Schach.


Niederland

So 1. Juli
Niederlande, Nispen - Hoogerheide
Ergebnis Niederländische Meisterschaft (221,6km)
1. Mathieu van der Poel - Corendon-Circus 5:21:43
2. Danny van Poppel - LottoNL-Jumbo
3. Ramon Sinkeldam - Groupama-FDJ
4. Timo Roosen - LottoNL-Jumbo
5. Mike Teunissen - Sunweb
6. Sebastian Langeveld - EF Education First
7. Pieter Weening - Roompot
8. Bas van der Kooij - Alecto
9. Dennis van Winden - Israel Academy
10. Piotr Havik - Beat
Palmarès

Offizielle Homepage: https://www.nk2018.nl/

Nach Anfahrt von Nispen wurde das niederländische Meistertrikot auf einem 11,5-Kilometer-Rundkurs in Hoogerheide ausgefahren. Auf dem flachen Kurs war der Schlusskilometer leicht ansteigend.

In der Crosser-Hochburg Hoogerheide zeigte dann tatsächlich ein Querfeldein-Fahrer den Straßen-Profis das Hinterrad! Im Sprint einer ersten größeren Gruppe verschaffte sich Mathieu van der Poel mit seinem Arm Platz gegen den Titelverteidiger Ramon Sinkeldam und vollendete mit höchster Geschwindigkeit überlegen vor Danny van Poppel und Sinkeldam.

Die Sprinter Groenewegen (LottoNL) und Jakobsen (Quick Step) mussten kurz vorm Ziel abreißen lassen, nachdem zuvor Jakobsen Teamkollege Terpstra alle Ausreißer im Alleingang gestellt hatte, darunter auch schon van der Poel. 1,5 Kilometer vor dem Ziel versuchte sich de Kort (Trek) als Finisseur, schnupperte am Titel, wurde aber durch die Nachführarbeit von Fahrern gestellt, deren Teams am Ende nichts mit dem Ausgang zu tun hatten.


Austria

So 1. Juli
Österreich, Wien
Ergebnis Österreichische Meisterschaft (180,0km)
1. Lukas Pöstlberger - Bora-Hansgrohe 4:47:16
2. Felix Großschartner - Bora-Hansgrohe +0:52
3. Georg Preidler - Groupama-FDJ +0:56
4. Riccardo Zoidl - Felbermayr-Simplon +1:02
5. Stephan Rabitsch - Felbermayr-Simplon +1:10
6. Hermann Pernsteiner - Bahrain-Merida +3:51
7. Felix Gall - Sunweb Development gl.Zeit
8. Daniel Geismayr - Vorarlberg-Santic gl.Zeit
9. Michael Gogl - Trek-Segafredo +4:00
10. Markus Freiberger - Hrinkow-Advarics +4:04
Palmarès


Schweiz

So 1. Juli
Schweiz, Schneisingen
Ergebnis Schweizer Meisterschaft (200,4km)
1. Steve Morabito - Groupama-FDJ 5:07:35
2. Patrick Schelling - Vorarlberg Santic +0:01
3. Michael Schär - BMC +0:16
4. Mathias Frank - AG2R La Mondiale +0:30
5. Fabian Lienhard - Holowesko-Citadel +1:03
6. Colin Stüssi - Amore & Vita-Prodir +1:05
7. Sébastien Reichenbach - Groupama-FDJ +1:14
8. Silvan Dillier - AG2R La Mondiale +3:42
9. Anthony Rappo gl.Zeit
10. Gian Friesecke - Vorarlberg Santic gl.Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: https://www.schneisingen2018.ch/

Im Kanton Aargau geht es 2018 um das Schweizer Meistertrikot. Start und Ziel liegen in Schneisingen, befahren werden 2 unterschiedliche Rundkurse nördlich von Schneisingen.


Spanien

So 24. Juni
Spanien, Castellón - Benicàssim
Ergebnis Spanische Meisterschaft (210,0km)
1. Gorka Izagirre - Bahrain-Merida 5:07:50
2. Alejandro Valverde - Movistar +0:09
3. Omar Fraile - Astana
4. Luis Leon Sanchez - Astana
5. Carlos Barbero - Movistar
6. Daniel Moreno - EF Education First alle
7. Francisco Mancebo - Inteja
8. Jesus del Pino - Efapel gleiche
9. Sergio Vega
10. Oscar Sevilla - Medellin Zeit
Palmarès

Einige weitere Straßen-Meister der beiden Wochenenden

1. Juli

24. Juni


Bereits früher im Jahr ermittelt (u.a.)


Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Nationale Rad-Meisterschaften 2018 (Straße)