Großbritannien-Rundfahrt 2019

(GBR/2.HC) - Siegerliste Tour of Britain

Et. Startort            Zielort               km   Etappensieger         Leader
1. Glasgow Kirkcudbright 202 Dylan Groenewegen Dylan Groenewegen
2. Kelso Kelso 166 Matteo Trentin Matteo Trentin
3. Berwick-upon-Tweed Newcastle-upon-Tyne 182 Dylan Groenewegen Matteo Trentin
4. Gateshead Kendal 172 Mathieu van der Poel Mathieu van der Poel
5. Birkenhead Birkenhead 174 Dylan Groenewegen Matteo Trentin
6. Pershore Pershore 14* Edoardo Affini Mathieu van der Poel
7. Warwick Burton Dassett 187 Mathieu van der Poel Mathieu van der Poel
8. Altrincham Manchester 165 Mathieu van der Poel Mathieu van der Poel
*) Einzelzeitfahren

Van der Poel in eigener Liga

Die Großbritannien-Rundfahrt 2019 geriet zur Demonstration der Stärke von Mathieu van der Poel (Corendon). Der 24-jährige Niederländer 3 der 8 Etappen und machte auch im Einzelzeitfahren eine gute Figur. Insbesondere in kurzen Final-Anstiegen war nur Matteo Trentin (Mitchelton) annähernd in Reichweite von van der Poel, der dann zum Abschluss auch noch einen Massensprint gewann.

Den 3. Platz im Endklassement hinter van der Poel und Trentin belegte Jasper de Buyst (Lotto). Ebenfalls 3 Etappensiege, allerdings alle im Massensprint, verbuchte Dylan Groenewegen (Jumbo).

Gleich die 1. Etappe der Großbritannien-Rundfahrt 2019 ging an Groenewegen. Um eine Radlänge hatten Davide Cimolai (Israel Academy) und Matteo Trentin das Nachsehen. Und dahinter musste Wunder-Allrounder Mathieu van der Poel sogar mal 3 Fahrern den Vortritt lassen.

Trentin gewann die 2. Etappe im Sprint auf Kopfsteinpflaster vor Jasper de Buyst und Mike Teunissen (Jumbo). Groenewegen war aus dem Hauptfeld zurückgefallen. Eine späte Attacke von Alex Dowsett (Katusha) wurde erst innerhalb der letzten 100 Meter zurückgeholt.

Auf der 3. Etappe war Groenewegen zurück in der Verlosung und siegte im Massensprint mit mehr als 2 Radlängen Vorsprung vor van der Poel, Cimolai, seinem eigenen Anfahrer Teunissen und Trentin.

Am steigenden Schlussstück der 4. Etappe flog Mathieu van der Poel dem ersten Feld davon. Dagegen sah es wie in Zeitlupe aus, dass 3 Sekunden dahinter Jasper de Buyst auf den 2. Platz vor Simon Clarke (EF) und Ben Swift (Ineos) sprintete.

Einen weiteren flachen Massensprint entschied Groenewegen klar auf der 5. Etappe für sich. Mit mehreren Radlängen Rückstand belegte Matthew Walls (Großbritannien) den 2. Platz, gefolgt von Trentin, der sich durch die 4 Bonussekunden für den 3. Platz die Gesamtführung von van der Poel zurückholte.

Die 6. Etappe, ein 14,4 Kilometer langes Einzelzeitfahren, gewann Edoardo Affini (Mitchelton) in 16:39 Minuten. Er war immerhin 7 Sekunden schneller als Langeveld (EF) und van Baarle (Ineos) auf den nächsten Plätzen. Van der Poel eroberte mit einem 6. Platz und 12 Sekunden Zeitverlust die Gesamtführung zurück, weil Trentin noch 12 Sekunden mehr verlor.

Im steigenden Schlusskilometer der 7. Etappe zeigte van der Poel eine weitere Kostprobe seines Könnens. Trentin hielt zwar diesmal bis zu den letzten 100 Metern das Hinterrad, musste dann aber resigniert abreißen lassen. Mit weiteren Radlängen Rückstand belegte Clarke den 3. Platz vor Cimolai.

Und auch auf der 8. Etappe im flachen Massensprint ließ van der Poel noch einmal die Muskeln spielen. Nach einem körperbetonten Duell überholte er Cees Bol (Sunweb) um wenige Zentimeter. Und auch dem aufkommenden Trentin fehlte nicht viel.

Der Termin der Großbritannien-Rundfahrt 2019 lag einen knappen halben Monat vor der ebenfalls in Großbritannien stattfindenen Straßen-WM 2019 und während der letzten Woche der Spanien-Rundfahrt.

Sa 7. bis Sa 14. September
Endklassement Ovo Energy Tour of Britain 2019
1. Mathieu van der Poel (NED) - Corendon-Circus 29:47:41
2. Matteo Trentin (ITA) - Mitchelton-Scott +0:17
3. Jasper de Buyst (BEL) - Lotto-Soudal +0:50
4. Pawvl Siwakow (RUS) - Ineos +0:52
5. Nils Politt (GER) - Ineos +1:01
6. Gianni Moscon (ITA) - Ineos +1:01
7. Mike Teunissen (NED) - Jumbo-Visma +1:03
8. Andrey Amador (CRC) - Movistar +1:04
9. Tiesj Benoot (BEL) - Lotto Soudal +1:07
10. Amund G. Jansen (NOR) - Jumbo-Visma +1:08
11. Simon Clarke (AUS) - EF Education First +1:08
12. Tanel Kangert (EST) - EF Education First +1:10
13. Larry Warbasse (USA) - AG2R La Mondiale +1:25
14. Xandro Meurisse (BEL) - Wanty-Gobert +1:27
15. Matthew Holmes (GBR) - Madison Genesis +1:34
16. Chris Hamilton (AUS) - Sunweb +1:34
17. Ben Swift (GBR) - Ineos +1:35
18. Alexander Kamp (DEN) - Riwal-Readynez +1:38
19. Mark Christian (GBR) - Wiggins-Le Col +1:44
20. Ben Hermans (BEL) - Israel Academy +1:49
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2019 / Großbritannien-Rundfahrt 2019