Züri Metzgete 2006

(SUI/ProTour-CPE) - Siegerliste der Meisterschaft von Zürich

Klassiker-Sieg für Euskaltel! Sanchez gewinnt in Zürich
Der 28-jährige Spanier Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) gewann die 93. Züri Metzgete als Solist. Zweiter wurde im Sprint einer ersten vierköpfigen Verfolgergruppe Stuart O'Grady (Team CSC) vor Davide Rebellin (Gerolsteiner). Die Plätze dahinter belegten an einem verregneten Oktobertag Michael Boogerd (Rabobank) und Fabian Cancellara (Team CSC). Sanchez attackierte an einer letzten leichten Steigung zwölf Kilometer vor dem Ziel, als der frisch gebackene Zeitfahrweltmeister Cancellara zum wiederholten Male reißen ließ. Der sprintstarke Australier O'Grady wartete jedoch mehrmals auf seinen Schweizer Teamkollegen, anstatt mit Rebellin und Boogerd ein durchgängig hohes Tempo anzuschlagen. So baute Sanchez den Vorsprung bis ins Ziel sogar noch kontinuierlich aus und bescherte dem baskischen Kletterteam Euskaltel den ersten Sieg bei einem bedeutenden Klassiker.

Bei der Straßen-WM vor einer Woche trug Sanchez schon maßgeblich zum Rennausgang bei: Auf dem letzten Kilometer führte er dort seinen Landsmann Alejandro Valverde zu Bronze und schrammte selbst als Vierter knapp am Podium vorbei. So gesehen fand die «WM-Revanche» in Zürich einen verdienten Sieger. Der neue Straßen-Weltmeister Paolo Bettini (Quick Step) verpasste in seinem ersten Rennen im Regenbogentrikot früh den Anschluss an die Spitze und stieg aus. Dabei galt Bettini wegen des WM-Triumphs von Salzburg und seines Vorjahressieges in Zürich als Top-Favorit für die Züri Metzgete 2006. Etwa 80 Kilometer vor dem Ziel teilte sich das Peloton, und Bettini saß hinten fest. Die finale Fluchtgruppe um den späteren Sieger Sanchez entstand gut 30 Kilometer vor dem Ziel. Zunächst gehörte ihr auch der Belgier Stijn Devolder (Discovery Channel) an, der allerdings kurz darauf zurückfiel.

Valverde sichert sich kampflos den ProTour-Gesamtsieg
In der ProTour-Gesamtwertung rückte Samuel Sanchez durch seinen Triumph in Zürich auf den 2. Platz vor. Der Gesamtführende Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) steht nun als Sieger der zum zweiten Mal ausgetragenen Rennserie fest, obwohl er in Zürich gar nicht am Start stand. Valverde konnte die ProTour-Führung auch vor der Züri Metzgete nur noch theoretisch verlieren. Es folgen noch die ProTour-Rennen Paris-Tours und Giro di Lombardia. In der ProTour-Liste fehlen weiterhin die des Dopings verdächtigten Floyd Landis und Jan Ullrich, obwohl beide noch nicht verurteilt sind und ebenso verdächtige Fahrer wie Basso oder Jaksche immer noch in der Rangliste aufgeführt sind.

1. Oktober 2006, Zürich - Zürich
Ergebnis der 93. Auflage Züri Metzgete (240,9km)
1. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi 6h03:47
2. Stuart O'Grady (AUS) - Team CSC +0:30
3. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner gl.Zeit
4. Michael Boogerd (NED) - Rabobank gl.Zeit
5. Fabian Cancellara (SUI) - Team CSC +0:36
6. Cristian Moreni (ITA) - Cofidis +1:12
7. Nicki Sørensen (DEN) - Team CSC gl.Zeit
8. Wladimir Gusew (RUS) - Discovery Channel +1:17
9. Danilo di Luca (ITA) - Liquigas +1:20
10. Filippo Pozzato (ITA) - Quick Step alle
11. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner gleiche
12. Karsten Kroon (DEN) - Team CSC Zeit
13. Daniele Nardello (ITA) - T-Mobile Team +1:30
14. Alexander Efimkin (RUS) - Team Barloworld +1:32
15. Luca Paolini (ITA) - Liquigas
16. Dimitri Fofonow (KAZ) - Crédit Agricole
17. Stijn Devolder (BEL) - Discovery Channel alle
18. Cadel Evans (AUS) - Davitamon-Lotto
19. Martin Elmiger (SUI) - Phonak
20. Andrej Griwko (UKR) - Team Milram
21. Matteo Tossato (ITA) - Quick Step gleiche
22. Chris Horner (USA) - Davitamon-Lotto
23. Alessandro Ballan (ITA) - Lampre-Fondital
24. Andy Schleck (LUX) - Team CSC
25. David Loosli (SUI) - Lampre-Fondital Zeit
...
46. Patrik Sinkewitz (GER) - T-Mobile Team +5:34
- 169 Teilnehmer, davon 64 klassiert.
DNF Paolo Bettini (ITA) - Quick Step
ProTour-Wertung nach 25 von 27 Rennen
 1. Alejandro Valverde (ESP)   - Caisse d'Epargne         285 p.
 2. Samuel Sanchez (ESP)       - Euskaltel-Euskadi        173
 3. Cadel Evans (AUS)          - Davitamon-Lotto          162
 4. Andrej Kaschetschkin (KAZ) - Astana Team              156
 5. Alessandro Ballan (ITA)    - Lampre-Fondital          155
 6. Tom Boonen (BEL)           - Quick Step               154
 7. Frank Schleck (LUX)        - Team CSC                 150
 8. Ivan Basso (ITA)           - Team CSC                 138
 9. Stefan Schumacher (GER)    - Gerolsteiner             133
10. Alexander Winokurow (KAZ)  - Astana Team              121
11. Christophe Moreau (FRA)    - ag2r Prevoyance          118
12. George Hincapie (USA)      - Discovery Channel        117
13. Levi Leipheimer (USA)      - Gerolsteiner             114
14. Carlos Sastre (ESP)        - Team CSC                 114
15. Jörg Jaksche (GER)         - Astana-Würth             110
16. Filippo Pozzato (ITA)      - Quick Step               107
17. Fabian Cancellara (SUI)    - Team CSC                 106
18. Damiano Cunego (ITA)       - Lampre-Fondital          106
19. Michael Boogerd (NED)      - Rabobank                 105
20. Thor Hushovd (NOR)         - Crédit Agricole          104

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.zueri-metzgete.ch/
    - Profil
    - Landkarte
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Bettini)
Ergebnis vor zwei Jahren (Sieger Flecha)

Sanchez gewinnt in Zürich
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2006 / Züri Metzgete 2006