Züri Metzgete 2004

(SUI/WC) - Siegerliste Zürich - Weltcup-Index 2004

Flecha siegt vor Bettini, der nun den dritten Weltcup-Triumph vor Augen hat
Juan Antonio Flecha (Fassa Bortolo) ist der Sieger der Züri Metzgete 2004. Der 26-jährige Spanier gewann im Sprint eines über 30 Mann starken Feldes sein erstes Weltcuprennen. Zweiter wurde der frisch gebackene Olympiasieger Paolo Bettini (Quick Step). Der kleine Italiener rückte dadurch in der Weltcup-Gesamtwertung bis auf sechs Punkte an den Führenden Davide Rebellin (Gerolsteiner) heran, der in Zürich auf Platz 6 landete. Bei noch zwei ausstehenden Weltcupprüfungen in Tours (flach) und der Lombardei (schwerer Klassiker) scheint jetzt sogar Bettini aufgrund seiner Spurtstärke die besseren Karten zu haben als Rebellin, der im Frühjahr in den Ardennen dominiert hatte.
Zwei Helfer von Rebellin und Bettini erreichten bei der Metzgete am Ende die besten deutschen Platzierungen. Fabian Wegmann kam auf den 22. Rang, Patrik Sinkewitz wurde 33.

Ullrich musste (verkatert?) sein Lieblingsrennen absagen
T-Mobile-Profi Jan Ullrich, der in den letzten sieben Jahren viermal Zweiter in Zürich war, hatte die 91. Zürcher Meisterschaft wegen eines wund gescheuerten Pos abgesagt. Der deutsche Tour-Sieger von einst hatte bei Olympia in Athen in der vergangenen Woche sein Ergebnis von den Spielen in Sydney nicht annähernd erreichen können. Damals hatte er "down under" noch Gold und Silber im Straßenrennen und Einzelzeitfahren gewonnen. Nachdem sich die Boulevard-Presse nun auf Ullrich eingeschossen hat ("Weißbier-Jan", "Volle Pulle Ulle"), wird nun sogar über ein vorzeitiges Ende einer durchwachsenen Saison spekuliert. Angeblich soll der gebürtige Rostocker in Athen eine Nacht bis sechs Uhr morgens durchgefeiert haben - vor dem verpatzten Zeitfahren! In gut einem Monat beginnt die WM in Italien. Mit einem Jan Ullrich in Feierlaune?
Sein Lieblingsrennen in der Schweiz findet jedenfalls demnächst nicht mehr im August, sondern im Oktober statt. Wegen der Abschaffung des Weltcups zugunsten der neuen ProTour war das wichtigste Eintagesrennen der Eidgenossen zur Manövriermasse im umgekrempelten Radsport-Kalender geworden.

22. August 2004
Ergebnis der 91. Auflage der Züri Metzgete (240,9km)
1. Juan Antonio Flecha (ESP) - Fassa Bortolo 6h13:30
2. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step
3. Jérôme Pineau (FRA) - La Boulangère
4. Dmitri Fofonow (KAZ) - Cofidis
5. Michael Albasini (SUI) - Phonak
6. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner
7. Michael Barry (CAN) - US Postal
8. George Hincapie (USA) - US Postal
9. Oscar Freire (ESP) - Rabobank
10. Massimiliano Gentili (ITA) - Domina Vacanze
11. Unai Yus Kerejeta (ESP) - La Boulangère
12. Rik Verbrugghe (BEL) - Lotto-domo
13. Serguei Gonchar (UKR) - De Nardi
14. Alexander Kolobnew (RUS) - Domina Vacanze
15. Joseba Albizu (ESP) - Euskaltel
16. Marcus Zberg (SUI) - Gerolsteiner
17. Mirko Celestino (ITA) - Saeco
18. Ruggero Borghi (ITA) - De Nardi
19. David Moncoutie (FRA) - Cofidis
20. Serge Baguet (BEL) - Lotto-domo
21. Francesco Casagrande (ITA) - Lampre
22. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner alle
23. Wolodimir Gustow (UKR) - Fassa Bortolo
24. Michele Bartoli (ITA) - Team CSC
25. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner gleiche
...
27. Paolo Savoldelli (ITA) - T-Mobile
29. Cadel Evans (AUS) - T-Mobile Zeit
30. Dario Frigo (ITA) - Fassa Bortolo
31. Daniele Nardello (ITA) - T-Mobile +0:03
32. Erik Dekker (NED) - Rabobank +0:11
33. Patrik Sinkewitz (GER) - Quick Step +0:19
34. Alexander Winokurow (KAZ) - T-Mobile +1:55
63. Steffen Wesemann (GER) - T-Mobile gl.Zeit
- 172 Teilnehmer, davon 95 klassiert.
Weltcup-Stand nach 8 von 10 Rennen
1. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner 314 p.
2. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step 308
3. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 202
4. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis 150
5. Michael Boogerd (NED) - Rabobank 146
6. Juan Antonio Flecha (ESP) - Fassa Bortolo 140
7. Erik Dekker (NED) - Rabobank 137
8. Steffen Wesemann (GER) - T-Mobile 131
9. Erik Zabel (GER) - T-Mobile 108
10. Magnus Backstedt (SWE) - Alessio-Bianchi 100
...
25. Andreas Klier (GER) - T-Mobile 37
30. Rolf Aldag (GER) - T-Mobile 28
53. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner 4

nach oben

Juan Antonio Flecha, 26 Jahre
Foto (c) velo-photos.com
Bettini: Nach dem Olympiasieg der dritte Weltcupsieg?
Ullrich: Das verbreitet die Bild-Zeitung derzeit über ihn!
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Züri Metzgete 2004