Zdenek Stybar (CZE)

Der Tscheche Zdenek Stybar war einer der weltbesten Querfeldeinfahrer, ehe er sich schrittweise vom Gelände auf die Straße verabschiedete. 2005 und 2006 wurde er Cross-Weltmeister der Klasse U23, danach 6-mal Tschechischer Cross-Meister in Folge sowie 2010 und 2011 Cross-Weltmeister. 2008 und 2009 war er bereits Vize-Weltmeister, zunächst hinter dem Titelverteidiger Lars Boom und dann hinter Niels Albert. Die beiden großen WM-Titel holte Stybar vor Klaas Vantornout und vor Sven Nys. In seiner herausragenden Saison 2009/2010 gewann Stybar zudem die Gesamtwertung im Cross-Weltcup und in der Superprestige-Serie in diesem von den Belgiern zuletzt so dominierten Sport.

Die wichtigsten Straßen-Siege und Stybars Teams

2006 - Fidea
6. Etappe Volta a Lleida (Lleida)
3. Etappe Tour des Pyrénées (Tarbes)

2007 - Fidea

2008 - Fidea

2009 - Telenet-Fidea

2010 - Telenet-Fidea
Prolog Slowakei-Rundfahrt (Nitra)

2011 - Telenet-Fidea, ab März: Quick Step

2012 - Omega Pharma-Quick Step
4. Etappe 4 Tage von Dünkirchen (Cassel)
3. Etappe Polen-Rundfahrt (Teschen)

2013 - Omega Pharma-Quick Step
3. Etappe Eneco Tour (Brouwershaven)
7. Etappe Eneco Tour (Geraardsbergen)
Eneco Tour, Gesamtsieg
7. Etappe Vuelta a España (Mairena de Aljarafe)

2014 - Omega Pharma-Quick Step
Tschechischer Straßenmeister
2. Etappe Eneco Tour (Vlijmen)
Binche-Chimay-Binche

2015 - Etixx-Quick Step
Strade Bianche
6. Etappe Tour de France (Le Havre)
4. Etappe Tschechien-Rundfahrt (Dolany)

2016 - Etixx-Quick Step
2. Etappe Tirreno-Adriatico (Pomarance)

Tschechien

Zdenek Stybar
*11.12.1985 Stribro

Stand: 02.04.2016

Radsport-Seite.de, Homepage / Fahrer-Portraits und -Palmarès / Zdenek Stybar