World Ports Classic 2013

(NED/2.1) - Siegerliste World Ports Classic

Et. Start            Ziel              km   Etappensieger       Leader
1. Antwerpen (BEL) Rotterdam 165 Jelle Wallays Jelle Wallays
2. Rotterdam Antwerpen (BEL) 191 Maarten Tjallingii Nikolas Maes

Maes Sieger in spannendem 2-Tage-Rennen
Nikolas Maes (Omega) gewann die 2-tägige World Ports Classic 2013 zwischen den großen Seehäfen von Rotterdam und Antwerpen und zurück. Ausschlaggebend für die Gesamtwertung waren 2 Faktoren: Man musste auf beiden Etappen in der Verfolgergruppe hinter dem Solosieger dabei sein und die meisten Bonussekunden verbuchen. Maes holte im Ziel der 2. Etappe 4 Sekunden, Cantwell (Saxo) bei einem Zwischensprint 2, und Honig (Crelan) bei einem Zwischensprint der 1. Etappe ebenfalls 2 Sekunden, womit die ersten 3 Plätze des Endklassements erklärt wären.

Die 2-tägige World Ports Classic 2013 führte auf der 1. Etappe von Antwerpen nach Rotterdam und auf der 2. Etappe retour. Damit wurde für die 2. Austragung die Reihefolge der beiden Etappen vertauscht. Wieder entschieden Windkanten und Zeitgutschriften über das Endklassement. Für die Top-3 gab es bei den Etappenankünften 10, 6 und 4 Sekunden Bonifikation, bei Zwischensprints 3, 2, 1. Die World Ports Classic wurde auch in diesem Jahr wieder vor der Übertragung zur Spanien-Rundfahrt live auf Eurosport gezeigt.

Jelle Wallays (Topsport Vlaanderen) gewann in Rotterdam die 1. Etappe der World Ports Classic 2013 als Solist und machte den Sprintern damit einen dicken Strich durch die Rechnung. André Greipel (Lotto) kam an der Spitze des Hauptfeld 25 Sekunden zu spät. Wallays stammte aus der 5-köpfigen Fluchtgruppe des Tages. Da sieht man mal, wie schön unberechenbar Radrennen sein können, wenn die Fahrer nicht wie ferngesteuerte Roboter aus dem Teamwagen dirigiert werden. Bei Rennen unterhalb von WorldTour-Niveau ist Teamfunk untersagt. Allerdings rührte die Unberechenbarkeit auch daher, dass das Hauptfeld wegen einer Fehlleitung ein paar Kilometer mehr zurücklegen musste. Greipel holte unterwegs 2 Bonussekunden und im Ziel 6, Petacchi (Omega) 3 plus 4. Wichtiger für den späteren Ausgang waren aber die 2 Sekunden für Reinier Honig, der ursprünglich zu den Mitausreißern von Wallays gehörte.

Auf der 2. Etappe zerbrach das Feld mehrmals im Wind entlang des Meeres. Nach bereits abwechslungsreichem Rennverlauf fuhr etwa 35 Kilometer vor dem Ziel eine Verfolgergruppe dem Solisten Bak (Lotto) hinterher, der kurz zuvor ausgerissen war. Bis dahin war Wallays im Blauen Trikot des Gesamtführenden noch Herr der Lage, danach aber auf verlorenem Posten, ebenso einige der wichtigsten Sprinter wie Greipel und Ciolek (MTN). Rund 25 Kilometer vor dem Ziel war Bak gestellt. Als nächster attackierte Maarten Tjallingii (Belkin) und fuhr mit 3 Sekunden Vorsprung zum Tagessieg. In der Gesamtwertung war Tjallingii schon zu weit zurück. Den Sprint der Verfolger gewann Frédérique Robert (Lotto) vor Nikolas Maes. Die 4 Sekunden Gutschrift brachten Maes den Gesamtsieg. Jonathan Cantwell holte beim 2. Zwischensprint 2 Sekunden Gutschrift, Porsew (Katusha) eine.

Fr 30. bis Sa 31. August
Endklassement World Ports Classic 2013
1. Nikolas Maes (BEL) - Omega-Quick Step 7h28:10
2. Jonathan Cantwell (AUS) - Saxo-Tinkoff +0:02
3. Reinier Honig (BEL) - Crelan-Euphony +0:02
4. Alexander Porsew (RUS) - Katusha +0:03
5. Roy Curvers (NED) - Argos-Shimano +0:04
6. Wouter Mol (NED) - Vacansoleil-DCM +0:04
7. Tristan Valentin (BEL) - Cofidis +0:04
8. Stig Broeckx (BEL) - Lotto-Belisol +0:04
9. Marko Kump (SLO) - Saxo-Tinkoff +0:15
10. Jonas van Genechten (BEL) - Lotto-Belisol +0:30
11. Maarten Tjallingii (NED) - Belkin +0:34
12. Maarten Wynants (NED) - Belkin +0:47
13. Jonas Aaen Jorgensen (DEN) - Saxo-Tinkoff +0:54
14. Fréderique Robert (BEL) - Lotto-Belisol +2:02
15. Bryan Coquard (FRA) - Europcar +2:08
16. Lars Ytting Bak (DEN) - Lotto-Belisol +2:28
17. Jelle Wallays (BEL) - Topsport Vlaanderen +7:25
18. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol +7:52
19. Alessandro Petacchi (ITA) - Omega-Quick Step +7:54
20. Kenneth Vanbilsen (BEL) - Topsport Vlaanderen +7:58
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/us/homepage_horscourseWPC.html
    - Landkarte & Etappenplan
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan und Ergebnis der Vorjahres (Sieger Boonen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / World Ports Classic 2013