Straßen-WM 2006: Einzelzeitfahren Elite Männer

Die WM 2006 - Einzelzeitfahren: Ergebnis - Siegerliste

21. September 2006
Location: Salzburg (Österreich)
Distanz: 50,8km

Cancellara überragender Zeitfahr-Weltmeister
Der 25-jährige Schweizer Fabian Cancellara fuhr bei der WM in Österreich die Konkurrenz in Grund und Boden. Nach 50,83 Kilometern im Kampf gegen die Uhr hatte Cancellara vernichtende anderthalb Minuten Vorsprung vor dem Gewinner der Silber-Medaille, David Zabriskie aus den USA. Cancellara steht wie Zabriskie beim dänischen Team CSC unter Vertrag. Den totalen CSC-Triumph verhinderte Vuelta-Sieger Alexander Winokurow, der für Kasachstan wie schon 2004 Bronze holte. Winokurow lag nur drei Sekunden vor dem Dänen Brian Vandborg, der sonst ebenfalls für CSC fährt. An Vandborgs Richtzeit hatten sich vor den drei Medaillen-Gewinnern etliche Fahrer die Zähne ausgebissen.

Fünfter wurde für Deutschland Sebastian Lang. Dem Gerolsteiner-Profi fehlten am Ende 2:09 Minuten auf Cancellara und 19 Sekunden auf Bronze. Der 3. Platz ging allerdings zurecht an Alexander Winokurow: dem Kasachen war auf dem anspruchsvollen Kurs in und um Salzburg auf einem Anstieg die Kette abgesprungen. Nur vier Tage zuvor hatte Winokurow bei der dreiwöchigen Spanien-Rundfahrt seinen bisher größten Erfolg errungen. Hinter den Erwartungen zurück blieb Michael Rogers, der die letzten drei WM-Titel Folge gewonnen hatte. In Salzburg blieb dem Australier ein 8. Platz mit zweieinhalb Minuten Rückstand. Dem zweiten deutschen Starter Andreas Klöden war im Vorfeld sowieso nicht viel zugetraut worden - Platz 27 muss aber dennoch als Enttäuschung gewertet werden.

Cancellara indes kann auf eine für seine Maßstäbe fast perfekte Saison zurückblicken. Zwar wurde der Schweizer vom Team CSC nicht für die Tour de France berücksichtigt, dafür hatte er aber im Frühjahr die «Königin der Klassiker» bei Paris-Roubaix gewonnen. Beim ersten langen Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt blieb Cancellara nur um Zehntelsekunden das Nachsehen hinter David Millar, der in Salzburg nur auf den 15. Platz kam. Der Schotte Millar war vor drei Zeitfahr-Weltmeister in Hamilton, bis ihm der Titel wegen seines EPO-Geständnisses aberkannt wurde. Millars zweijährige Doping-Sperre war im Juni dieses Jahres ausgelaufen.

Ergebnis
1. Fabian Cancellara (SUI) 1h00:11,75 (50,66km/h)
2. David Zabriskie (USA) +1:29,97
3. Alexander Winokurow (KAZ) +1:49,72
4. Brian Vandborg (DEN) +1:53,10
5. Sebastian Lang (GER) +2:08,85
6. Wasili Kirienka (BEL) +2:13,65
7. Leif Hoste (BEL) +2:31,28
8. Michael Rogers (AUS) +2:31,86
9. Andrej Griwko (UKR) +2:45,03
10. Wladimir Gusew (RUS) +2:53,71
11. Andrej Katschechkin (KAZ) +2:54,05
12. Raivis Belohvosciks (LAT) +2:57,36
13. Stijn Devolder (BEL) +2:57,87
14. José Ivan Gutierrez (ESP) +3:07,46
15. David Millar (GBR) +3:21,99
16. Vincenzo Nibali (ITA) +3:27,01
17. David George (RSA) +3:34,13
18. Robert Hunter (RSA) +3:39,83
19. Laszlo Bodrogi (HUN) +3:51,02
20. Marco Pinotti (ITA) +3:52,81
21. Ben Day (AUS) +3:53,42
22. Ryder Hesjedal (CAN) +4:12,29
23. Peter Luttenberger (AUS) +4:12,82
24. Stef Clement (NED) +4:16,13
25. Gustav Larsson (SWE) +4:23,46
26. Christopher Baldwin (USA) +4:41,82
27. Andreas Klöden (GER) +4:42,21
28. Svein Tuft (CAN) +4:45,57
29. Thomas Lövkvist (SWE) +4:59,26
30. David O'Loughlin (IRL) +5:02,61
...
32. Ondrej Sosenka (CZE) +5:15,38
42. Joost Posthuma (NED) +6:37,14
45. Michael Schär (SUI) +6:44,76
47. Thomas Rohregger (AUS) +7:34,86
- 52 klassiert.

nach oben

Salzburg 2006

Podium von links: Zabriskie, Cancellara, Winokurow
Fabian Cancellara, 25 Jahre
Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2006 in Salzburg / Straßen-WM 2006 in Salzburg: Einzelzeitfahren