Straßen-WM 2002 in Zolder - Übersicht


Mario Cipollini Weltmeister für Italien

Auf der flachen WM-Strecke von Zolder wurde Mario Cipollini bei seiner ersten WM-Teilnahme auf Anhieb Weltmeister. Der 35-jährige Italiener setzte sich nach 256 Kilometern im Massenspurt vor Robbie McEwen (Australien) und Erik Zabel (Deutschland) durch und trägt damit in der nächsten Saison das Regenbogentrikot. - mehr

Santiago Botero Weltmeister im Zeitfahren
Der Kolumbianer Santiago Botero ist neuer Weltmeister im Einzelzeitfahren und damit Nachfolger von Jan Ullrich, der den Titel letztes Jahr in Portugal holte, wo Botero sich noch mit der Bronzemedaille begnügen musste. Das Regenbogentrikot mit der Stoppuhr auf der Brust ging in Zolder zurecht an den Kelme-Profi, blickt man auf die zurückliegende Saison zurück. - mehr

Terminplan der WM in Zolder
Dienstag 08.10.2002:
12:00 Uhr: Einzelzeitfahren Juniorinnen
14:00 Uhr: Einzelzeitfahren U23

Mittwoch 09.10.2002:
12:00 Uhr: Einzelzeitfahren Junioren
15:00 Uhr: Einzelzeitfahren Frauen

Donnerstag 10.10.2002:
14:00 Uhr: Einzelzeitfahren Männer

Freitag 11.10.2002:
09:30 Uhr: Straßenrennen Juniorinnen
12:30 Uhr: Straßenrennen U23

Samstag 12.10.2002:
09:30 Uhr: Straßenrennen Junioren
14:30 Uhr: Straßenrennen Frauen

Sonntag 13.10.2002:
10:30 Uhr: Straßenrennen Männer

Die Straßenrennen werden auf einem 12,8 km langen, fast tellerebenen Rundkurs ausgetragen. Die Autorennstrecke von Zolder bildet das Grundgerüst dieses Rundkurses. Die Elite der Männer wird am abschließenden Sonntag 20 Runden um den Circuit drehen müssen.
Die Kleinstadt in der belgischen Provinz Limburg war bereits 1969 Gastgeber. Damals gewann mit dem Niederländer Harm Ottenbros ein Außenseiter.

Medaillen-Spiegel
G S B
1. Italien 3 1 1
2. Russland 2 1 -
3. Schweden 1 - 1
4. Kolumbien 1 - -
Frankreich 1 - -
Litauen 1 - -
Niederlande 1 - -
8. Deutschland - 2 2
Schweiz - 2 2
10. Australien - 2 1
11. Spanien - 1 2
12. Finnland - 1 -
13. Portugal - - 1
Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2002 in Zolder