Straßen-WM 2001 in Lissabon - Übersicht

 

Ullrich zum zweiten Mal Zeitfahr-Weltmeister

Das Regenbogentrikot im Einzelzeitfahren konnte sich bei der WM in Portugal zum zweiten Mal in seiner Karriere Jan Ullrich überstreifen. Nach fulminanter Aufholjagd auf dem letzten Streckenabschnitt verwies er David Millar und Santiago Botero auf die Plätze. - Ergebnis

Auch Freire nun Doppelweltmeister

Das Straßenrennen wurde wie im Vorjahr wieder im Massensprint entschieden. Als Sieger ging daraus der Überraschungsweltmeister von 1999, Oscar Freire Gomez, hervor. Die Italiener vermasselten sich Gold, als sie höchstpersönlich das Loch zum entwischten Landsmann Gilberto Simoni zufuhren. - Ergebnis

Medaillenspiegel
1. Ukraine 2- 1- 1
2. Großbritannien 2- 1- 0
3. Litauen 1- 1- 1
Niederlande 1- 1- 1
5. Deutschland 1- 1- 0
6. Frankreich 1- 0- 2
7. Spanien 1- 0- 1
8. Belgien 1- 0- 0
USA 1- 0- 0
10. Italien 0- 2- 0
11. Russland 0- 1- 0
Schweiz 0- 1- 0
13. Kolumbien 0- 0- 1
Polen 0- 0- 1
Slowenien 0- 0- 1
Südafrika 0- 0- 1

Die deutsche Silbermedaille holte Sebastian Lang im U23-Zeitfahren.

Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2001 in Lissabon