Straßen-WM 2017 in Bergen - Teamzeitfahren

Übersicht WM 2017 - Siegerliste Teamzeitfahren

So 14. September 2017
Location: Ravnanger - Bergen (NOR)
Distanz: 42,5km

Sunweb schlägt BMC und Sky

Doppelschlag beim WM-Teamzeitfahren 2017 in Norwegen: Wenige Stunden nach den Frauen legten auch die Herren der Schöpfung des Teams Sunweb die beste Zeit auf dem welligen 42,5-Kilometer-Kurs hin. Sunweb war bei keiner Zwischenzeit am schnellsten. Dafür bissen sich im Ziel alle an deren Vorgabe die Zähne aus - am knappsten BMC um 8 Sekunden. Sky, zur ersten Zwischenzeit noch wie die Feuerwehr gestartet, musste sich mit Bronze begnügen.

Die 6-Mann-Markenteams fuhren wellige Strecke von Ravnanger im Nordwesten von Bergen durch Fjordlandschaft in einem Bogen gegen den Uhrzeiger bis ins Zentrum von Bergen. An einem heiteren Spätsommertag setzten sich die 3 favorisierten Teams durch, obschon Sky im Vorfeld am höchsten gewettet war. Allerdings bot Sunweb mit Tom Dumoulin, Lennard Kämna, Wilco Kelderman, Søren Kragh Andersen, Michael Matthews und Sam Oomen ebenfalls eine imposante Mannschaft auf.

An der ersten Zwischenzeit war überraschend nur Quick Step auf Tuchfühlung mit Sky. Das Titelverteidiger-Team konnte diesmal jedoch nominell nicht ganz mit den Top-3 mithalten und fuhr am Ende 35 Sekunden hinter Sunweb und 13 Sekunden hinter Sky an den Medaillenrängen vorbei, und zwar erstmals in der 6-jährigen Geschichte dieses Wettbewerbs, bei dem die Titel zuvor an Quick Step (3) und BMC (2) gingen.

In der Startphase der WM 2017 waren BMC und Sunweg an der ersten Zwischenzeit noch 10 Sekunden hinter Sky. Doch sie teilten sich das Rennen besser ein. Den Anstieg hoch zur zweiten Zwischenzeit bewältigten BMC und Sunweb in voller Besetzung, während Sky und Quick Step nur noch zu viert unterwegs waren. Hinter dem 1,4 Kilometer langen und im Schnitt 7,2 % steilen Birkelundsbakken gehörte die Bestzeit BMC - nur 3 Sekunden vor Sunweb, 8 vor Sky und 17 vor Quick Step.

Bis zur letzten Zwischenzeit - bereits in Bergen - baute BMC den Vorsprung sogar minimal auf 4 Sekunden gegenüber Sunweb aus, während Sky bereits 13 Sekunden hinter der Musik war. In den finalen Kurven schrumpfte der Vorsprung von BMC Sekunde um Sekunde. Im Ziel leuchtete stattdessen ein 8-Sekunden-Vorsprung für Sunweb auf. Sky hatte die Bestzeit von Sunweb um 22 Sekunden verfehlt.

Ergebnis
1. Sunweb 47:50
Tom Dumoulin (NED)
Lennard Kämna (GER)
Wilco Kelderman (NED)
Søren Kragh Andersen (DEN)
Michael Matthews (AUS)
Sam Oomen (NED)
2. BMC +0:08
Rohan Dennis (AUS)
Silvan Dillier (SUI)
Stefan Küng (SUI)
Daniel Oss (ITA)
Miles Scotson (AUS)
Tejay van Garderen (USA)
3. Sky +0:22
Owain Doull (GBR)
Christopher Froome (GBR)
Wassil Kirijenka (BLR)
Michal Kwiatkowski (POL)
Gianni Moscon (ITA)
Geraint Thomas (GBR)
4. Quick Step Floors +0:35
Jack Bauer (NZL)
Philippe Gilbert (BEL)
Bob Jungels (LUX)
Yves Lampaert (BEL)
Niki Terpstra (NED)
Julien Vermote (BEL)
5. Orica-Scott +1:03
Luke Durbridge (AUS)
Alexander Edmondson (AUS)
Michael Hepburn (AUS)
Damien Howson (AUS)
Daryl Impey (RSA)
Svein Tuft (CAN)
6. Movistar +1:19
7. LottoNL-Jumbo +1:20
8. CCC-Sprandi +1:44
9. Katusha-Alpecin +1:46
10. Bora-Hansgrohe +1:55
11. Astana +2:15
12. Trek-Segafredo +2:49
13. Joker-Icopal +3:08
14. Sangemini-MG.Kvis +5:02
15. Unox-Hydrogen +5:10
16. Fixit.no +5:21
17. Sparebanken-Sør +5:30

Alle 17 gestarteten Männer-Teams waren schneller als das Siegerteam der Frauen.

www-tipps

Bergen 2017
Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2017 in Bergen / Straßen-WM 2017 in Bergen, Teamzeitfahren