Straßen-WM 2016 in Doha - Teamzeitfahren

Übersicht WM 2016 - Siegerliste Teamzeitfahren

So 9. Oktober 2016
Location: Doha (QAT)
Distanz: 40km

Etixx holt sich Titel zurück von BMC

Etixx-Quick Step holte in der Formation Bob Jungels, Martin Kittel, Yves Lampaert, Tony Martin, Niki Terpstra und Julien Vermote den WM-Titel im Teamzeitfahren bei der Straßen-WM in Katar 2016. Den 2. Platz belegte BMC mit 12 Sekunden Rückstand. Dieses Team wurde in den beiden vergangenen Jahren Weltmeister. Damit schlug das Pendel zurück zugunsten von Etixx, die vor BMC die beiden ersten Teamzeitfahr-Weltmeisterschaften für Markenteams für sich entschieden hatten.

Mit deutlichem Abstand nach vorne und hinten holte Orica-Bikeexchange die Bronzemedaille vor Sky und LottoNL. Damit gingen die Medaillen an die 3 favorisierten Teams. Schon bei den Zwischenzeiten deutete sich ein neuerlicher Fernkampf gegen die Uhr zwischen Etixx und BMC ab. Bei der ersten Zwischenzeit lag BMC 3 Sekunden hinter Etixx, bei der zweiten Zwischenzeit dann in der gleichen Sekunde. Gegen Ende jedoch machte Etixx Sekunde um Sekunde auf BMC gut.

Ergebnis
1. Etixx-Quick Step 42:32
Bob Jungels
Marcel Kittel
Yves Lampaert
Tony Martin
Niki Terpstra
Julien Vermote
2. BMC +0:12
Rohan Dennis
Stefan Küng
Daniel Oss
Taylor Phinney
Manuel Quinziato
Joey Rosskopf
3. Orica-Bikeexchange +0:37
Luke Durbridge
Alexander Edmondson
Michael Hepburn
Daryl Impey
Michael Matthews
Svein Tuft
4. Sky +0:54
Wassil Kirijenka (BLR)
Michal Kwiatkowski (POL)
Nicolas Roche (IRL)
Ben Swift (GBR)
Danny van Poppel (NED)
Geraint Thomas (GBR)
5. LottoNL-Jumbo +0:55
Victor Campenaerts (NED)
Wilco Kelderman (NED)
Tom Leezer (NED)
Primoz Roglic (SLO)
Timo Roosen (NED)
Jos van Emden (NED)
6. Movistar +1:11
Andrey Amador (CRC)
Jonathan Castroviejo (ESP)
Alex Dowsett (GBR)
Imanol Erviti (ESP)
Nelson (POR)
Jasha Sütterlin (GER)
7. Giant-Alpecin +1:26
Søren Kragh Andersen (DEN)
John Degenkolb (GER)
Tom Dumoulin (NED)
Chad Haga (USA)
Georg Preidler (AUT)
Ramon Sinkeldam (NED)
8. Katusha +2:01
Sven Erik Bytstrøm (NOR)
Alexander Kristoff (NOR)
Wjatscheslaw Kusnezow (RUS)
Michael Mørkøv (DEN)
Nils Politt (GER)
Anton Worobjew (RUS)
9. Astana +2:21
Dario Cataldo (ITA)
Jakob Fuglsang (DEN)
Andrej Griwko (UKR)
Tanel Kangert (EST)
Alexey Luzenko (KAZ)
Gatis Smukulis (LAT)
10. Verandas Willems +3:39
Sander Cordeel (BEL)
Jan Ghyselinck (BEL)
Aidis Kruopis (LTU)
Christophe Premont (BEL)
Elias van Breussegem (BEL)
Stef van Zummeren (BEL)
11. AG2R La Mondiale +3:43
12. Cycling Academy +4:25
13. CCC-Sprandi +4:26
14. Kolss-BDC +5:04
15. Skydive Dubai +5:44
16. Vino 4ever-SKO +6:31
17. Stradalli-Bike Aid +7:24

Das Teamzeitfahren der Straßen-WM 2016 in Doha findet - wie das Einzelzeitfahren 3 Tage später - über 40 Kilometer zwischen Lusail und der Insel The Pearl statt.

Startzeiten (MESZ)
14:20:00 Stradalli-Bikeaid
14:22:30 Skydive Dubai
14:25:00 Vino 4-ever
14:27:30 Cycling Academy
14:30:00 Kolss-Bdc
14:32:30 Verandas Willems
14:35:00 CCC-Sprandi
de la Parte, Großschartner, Michailow,
Owsian, Paterski, Samoilau
14:37:30 AG2R La Mondiale
Bagdonas, Gastauer, Gougeard,
Gretsch, Houle, Riblon
14:40:00 Katusha
Bystrøm, Kristoff, Kusnezow,
Mørkøv, Politt, Worobjew
14:42:30 Astana
Cataldo, Fuglsang, Griwko,
Kangert, Luzenko, Smukulis
14:45:00 LottoNL-Jumbo
Campenaerts, Kelderman, Leezer,
Roglic, Roosen, van Emden
14:47:30 Giant-Alpecin
Andersen, Degenkolb, Dumoulin,
Haga, Preidler, Sinkeldam
14:50:00 Sky
Kirijenka, Kwiatkowski, Roche,
Swift, Thomas, van Poppel
14:52:30 Orica-Bikeexchange
Durbridge, Edmondson, Hepburn,
Impey, Matthews, Tuft
14:55:00 Movistar
Amador, Castroviejo, Dowsett,
Erviti, Oliveira, Sütterlin
14:57:30 Etixx-Quick Step
Jungels, Kittel, Lampaert,
T. Martin, Terpstra, Vermote
15:00:00 BMC
Dennis, Küng, Oss,
Phinney, Quinziato, Rosskopf

Die Ortszeit in Katar ist während der Weltmeisterschaften eine Stunde früher als in Mitteleuropa. In der offiziellen Startliste steht demnach als Startzeit für das erste Team 15:20 Uhr.

Die besten Teams der Welt kündigten einen Boykott der Teamzeitfahr-WM an, um generell gegen zu viele Rennverpflichtungen in der kommenden Saison zu demonstrieren und speziell gegen die teure Anreise nach Katar, ohne dafür eine Entschädigung zu erhalten.

Anders als die anderen WM-Rennen werden die Teamzeitfahren nicht mit Nationalmannschaften gefahren, sondern mit den Markenteams. Eine Einigung mit dem Weltverband UCI sieht nun so aus, dass die Teamzeitfahr-WM nicht zur Team-Weltrangliste zählt und eine Teilnahme freiwillig ist. Dementsprechend sind die üblich verdächtigen Medaillenkandidaten (BMC, Etixx, Movistar, Orica...) nun doch am Start, während sich andere Teams die unnötige Reise ersparen.

www-tipps

Doha 2016
Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2016 in Doha / Straßen-WM 2016 in Doha, Teamzeitfahren