Straßen-WM 2015 in Richmond - Einzelzeitfahren

Übersicht WM 2015 - Siegerliste Einzelzeitfahren

Mi 23. September 2015
Location: Doswell, Virginia - Richmond, Virginia (USA)
Distanz: 53km

Kirijenka ganz oben auf Überraschungspodium

Überraschendes Podium bei der Zeitfahr-Weltmeisterschaft 2015 in Virginia: Der 34-jährige Weißrusse Wassil Kirijenka holte den WM-Titel vor Adriano Malori aus Italien und Jérôme Coppel aus Frankreich. Kirijenka hatte im Ziel nach 53 Kilometern noch 9 Sekunden Vorsprung vor Malori.

Bei den Zwischenzeiten führte Kirijenka zunächst noch deutlicher, schien die Konkurrenz fast zu pulverisieren. Wie Malori kam auch Jérôme Coppel dem späteren Weltmeister bei der 3. Zwischenzeit näher, baute dann aber zum Ziel leicht ab, so dass Jonathan Castroviejo die Bronzemedaille nur um 3 Sekunden verpasste.

Martin, Dumoulin chancenlos, Pech für Dennis

Die 3 Medaillengewinner sind zwar alle keine unbeschriebenen Blätter, Favoriten waren aber andere. Der 3-fache Zeitfahrweltmeister und Vorjahreszweite Tony Martin kam von Beginn weg nicht in Schwung und belegte mit 1:16 Minuten Rückstand den 7. Platz. Gut 2 Monate vor der WM hatte sich Martin bei der Tour de France im Gelben Trikot das Schlüsselbein gebrochen. Wenige Sekunden besser als Martin waren Tom Dumoulin und Rohan Dennis. Dumoulin klagte nach der für ihn fordernden Spanien-Rundfahrt über Müdigkeit und muskuläre Probleme. Rohan Dennis wurde durch einen Defekt und folgendem Radwechsel aus dem Rennen um die Medaillen geworfen.

Aber für Kirijenka und Malori hätte es an diesem Tag ohnehin nicht gereicht. Kirijenka ist bei Sky unter Vertrag und als zäher Helfer bekannt, der Ausreißergruppen fast allein unter Kontrolle halten kann. Bei den letzten beiden WM-Einzelzeitfahren fuhr er auf dem 4. Platz jeweils an den Medaillen vorbei. Vor 3 Jahren holte er Bronze. Der 27-jährige Malori ist ansonsten im Movistar-Trikot unterwegs.

Das Einzelzeitfahren bei der Straßen-WM 2015 in Richmond hatte mit 53 Kilometern die zweitlängste Distanz in der 22-jährigen Geschichte. Die Startrampe stand rund 30 Kilometer Luftlinie nördlich von Richmond in Doswell. Der Veranstalter verkaufte die Strecke als «Classic power Time Trial course», d.h. auf dem flachen Kurs war für rund eine Stunde ein gleichmäßig hoher Gang zu drücken. Das Zeitfahren endete in Richmond mit einem kaum nennenswerten Anstieg. Der Titelverteidiger Bradley Wiggins stand in Virginia nicht am Start, weil er seine Karriere in Richtung Bahnwettbewerbe bei Olympia 2016 ausklingen lässt.

Ergebnis
1. Wassil Kirijenka (BLR) 1:02:29
2. Adriano Malori (ITA) +0:09
3. Jérôme Coppel (FRA) +0:26
4. Jonathan Castroviejo (ITA) +0:29
5. Tom Dumoulin (NED) +1:01
6. Rohan Dennis (AUS) +1:07
7. Tony Martin (GER) +1:16
8. Maciej Bodnar (POL) +1:17
9. Marcin Bialoblocki (POL) +1:22
10. Moreno Moser (ITA) +1:31
11. Jan Barta (CZE) +1:34
12. Taylor Phinney (USA) +1:36
13. Nelson Oliveira (POR) +1:52
14. Stephen Cummings (GBR) +1:58
15. Michael Hepburn (AUS) +1:59
16. Matthias Brändle (AUT) +1:59
17. Alex Dowsett (GBR) +2:06
18. Jurgen van den Broeck (BEL) +2:15
19. Stefan Küng (SUI) +2:17
20. Luke Durbridge (AUS) +2:28
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://richmond2015.com/
    - Landkarte und Profil
Startliste bzw. Startzeiten auf biciciclismo.com

Ergebnis des Vorjahres (Weltmeister Bradley Wiggins)
Ergebnis vor 2 Jahren (Weltmeister Tony Martin)

Richmond 2015
Radsport-Seite.de, Homepage / Rad-WM / Straßen-WM 2015 in Richmond, Virginia / Straßen-WM 2015 in Richmond, Einzelzeitfahren