Rad-Weltcup (Straße) 2004

Weltcup-Index

UCI-Weltcup 2004
20.03. Mailand-San Remo Freire (ESP)
04.04. Flandern-Rundfahrt Wesemann (GER)
11.04. Paris-Roubaix Backstedt (SWE)
18.04. Amstel Gold Race Rebellin (ITA)
25.04. Liège-Bastogne-Liège Rebellin (ITA)
01.08. HEW-Cyclassics O'Grady (AUS)
07.08. Clasica San Sebastian Martin Perdiguero (ESP)
22.08. Züri Metzgete Flecha (ESP)
10.10. Paris-Tours Dekker (NED)
16.10. Lombardei-Rundfahrt Cunego (ITA)

Nach dem historischen Ardennen-Triple saß das Trikot des Weltcup-Führenden fest auf den Schultern von Davide Rebellin vom deutschen Gerolsteiner-Rennstall. Doch im August knabberte Paolo Bettini von Quick Step an Rebellins Vorsprung. Nach Paris-Tours, dem vorletzten Rennen der Serie, hatte Bettini schließlich die Führung übernommen und gab diese auch bei der Lombardei-Rundfahrt nicht mehr ab.
Bettini ist der erste Profi, der den Weltcup zum dritten Mal gewinnen konnte. Der Wettbewerb wurde 1989 erstmals ausgetragen. 2004 war das letzte Weltcupjahr. Die ProTour wird die Klassiker-Serie ablösen. Mit T-Mobile siegte 2004 erstmals eine deutsche Mannschaft im Teamweltcup.

Weltcup-Endklassement nach 10 Rennen
1. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step 340 p.
2. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner 327
3. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 252
4. Erik Dekker (PBS) - Rabobank 251
5. Juan Antonio Flecha (ESP) - Fassa Bortolo 140
6. Steffen Wesemann (ALL) - T-Mobile 131
7. Peter van Petegem (BEL) - Lotto-domo 105
8. Igor Astarloa (ESP) - Lampre 96
9. Mirko Celestino (ITA) - Saeco 72
10. Leon van Bon (NED) - Lotto-domo 68
11. Daniele Nardello (ITA) - T-Mobile 47
12. Fabian Cancellara (SUI) - Fassa Bortolo 40
13. Frank Hoj (DEN) - Team CSC 40
14. Sergej Iwanow (RUS) - T-Mobile 40
15. Philippe Gilbert (BEL) - FDJeux.com 39
16. Markus Zberg (SUI) - Gerolsteiner 39
17. Andreas Klier (ALL) - T-Mobile 37
18. Michele Scarponi (ITA) - Domina Vacanze 32
19. Cristian Moreni (ITA) - Alessio-Bianchi 30
20. Laurent Brochard (FRA) - ag2r 30
...
21. Rolf Aldag (GER) - T-Mobile 28
35. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner 4
- 37 klassiert.
Team-Weltcup
1. T-Mobile Team (GER) 69 p.
2. Rabobank (NED) 68
3. Gerolsteiner (GER) 47
4. Fassa Bortolo (ITA) 47
5. Lotto - domo (BEL) 45
6. Saeco (ITA) 41
7. Quick Step - Davitamon (BEL) 37
8. Team CSC (DEN) 33
9. US Postal Service - Berry Floor (USA) 26
10. Phonak Hearing Systems (SUI) 25
11. Lampre (ITA) 20
12. Alessio - Bianchi (ITA) 10
13. FDJeux.com (FRA) 5
14. Landbouwkrediet - Colnago (BEL) 2
Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport - Siegerlisten / Palmarès UCI & Jahreswertungen / UCI Weltcup / Weltcup 2004