Rad-Weltcup (Straße) 2000

Weltcup-Index

UCI-Weltcup 2000
18.03. Mailand-San Remo Zabel (GER)
02.04. Flandern-Rundfahrt Tchmil (BEL)
09.04. Paris-Roubaix Museeuw (BEL)
16.04. Lü-Bastogne-Lüttich Bettini (ITA)
22.04. Amstel Gold Race Zabel (GER)
06.08. HEW-Cyclassics Missaglia (ITA)
12.08. San Sebastian Dekker (NED)
20.08. Zürich Dufaux (SUI)
08.10. Paris-Tours Tafi (ITA)
21.10. Lombardei-Rundfahrt Rumsas (LTU)

Den zweiten Weltpokal-Gesamtsieg eines deutschen Fahrers nach Olaf Ludwig 1992 hat Erik Zabel einem Bomben-Frühjahr zu verdanken. In San Remo feierte der Telekom-Profi zum Weltcup-Auftakt seinen bereits dritten Triumph bei der "classicissima". Danach überraschte er mit den Plätzen 4 und 3 bei den Kopfsteinpflaster-Schockern in Flandern und nach Roubaix. Durch seinen Sieg beim Amstel Gold Race strich "Ete" ein zweites Mal 100 Punkte ein.

Im Herbst heizte dem gebürtigen Berliner Weltcup-Titelverteidiger Andrej Tchmil mächtig ein. Doch Zabel, der sämtliche zehn Weltcup-Rennen bestritt, erwehrte sich aller Angriffe und gewann letztlich souverän die "heimliche Weltmeisterschaft" des Straßen-Radsports.

Weltcup-Endklassement nach 10 Rennen
1. Erik Zabel (GER) 347 p.
2. Andrei Tchmil (BEL) 285
3. Francesco Casagrande (ITA) 230
4. Paolo Bettini (ITA) 217
5. Romans Vainsteins (LAT) 204
6. Oscar Freire (ESP) 164
6. Davide Rebellin (ITA) 164
8. Fabio Baldato (ITA) 145
9. Zbigniew Spruch (POL) 144
10. Peter van Petegem (BEL) 135
11. Andrea Tafi (ITA) 120
12. Gabriele Missaglia (ITA) 112
13. Johan Museeuw (BEL) 111
14. Markus Zberg (SUI) 93
15. Michael Boogerd (NED) 89
16. Oskar Camenzind (SUI) 81
17. Tristan Hoffman (NED) 77
18. Rolf Sørensen (DEN) 67
19. Michele Bartoli (ITA) 51
20. Leon van Bon (NED) 50
Team-Weltcup
1. Mapei (ITA) 96 p.
2. Rabobank (NED) 71
3. Fassa Bortolo (ITA) 60

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport - Siegerlisten / Palmarès UCI & Jahreswertungen / UCI Weltcup / Weltcup 2000