Quer durch Flandern 2015

(BEL/1.HC) - Siegerliste Quer durch Flandern

Nächster Coup von Jelle Wallays
Jelle Wallays (Topsport Vlaanderen) gewann in Waregem das Eintagesrennen Quer durch Flandern 2015. Den Sieg machte eine 4-köpfige Spitzengruppe unter sich aus. Gut 50 Kilometer vor dem Ziel zog Michal Kwiatkowski (Etixx) aus der Hauptgruppe über den Taaienberg hinweg davon. Dylan van Baarle (Garmin) und Edward Theuns (Topsport Vlaanderen) kamen mit, und das Trio erreichte wenig später Theuns' Teamkollegen Wallays, der zu diesem Zeitpunkt allein als Spitzenreiter unterwegs war. In der Folgezeit harmonierte das Quartett gut - im Gegensatz zu uneinigen und teilweise stürzenden Verfolgern. Kurz vor dem Kilometerbogen jedoch attackierte Wallays, woraufhin sich Kwiatkowski und van Baarle nur noch anschauten. Wallays hatte vor knapp einem halben Jahr bereits Paris-Tours gewonnen.

Den Sprint um den 2. Platz schenkte Kwiatkowski im Regenbogentrikot des Weltmeisters her. Theuns machte den Doppelerfolg für sein Team gegen van Baarle perfekt. Auf den 5. Platz kam abgesetzt von den nächsten Verfolgern Guillaime van Keirsbulck (Etixx), auf den 6. Platz im Sprint einer Gruppe Tiesj Benoot (Lotto), obwohl der Jungprofi zuvor schon viel für seinen Teamkollegen Debusschere gearbeitet hatte.

2015 enthielt Dwars door Vlaanderen - also Quer durch Flandern - 12 bezeichnete Anstiege, und damit einen mehr als im Vorjahr. Das letzte Hindernis war wie gewohnt der Nokereberg 7,8 Kilometer vor dem Zielort Waregem. Als drittletzter Anstieg wurde Vossenhol nun durch Hellestraat ersetzt. In einer früheren Rennphase kam Berendries mal wieder neu hinzu. Als 8. und 9. Anstieg standen Oude Kwaremont und Paterberg etwa 4 Kilometer eher im Profil als im Vorjahr. Dieses Duo wird 11 Tage später wieder der Dreh- und Angelpunkt bei der großen Flandern-Rundfahrt.

Außergewöhnlichen Besuch erhielt das Rennen Quer durch Flandern 2015 von Nairo Quintana (Movistar). Die kolumbianische Bergziege wollte die Pflasterabschnitte nutzen, um sich auf die 4. Etappe der Tour de France vorzubereiten, die Passagen des Monuments Paris-Roubaix enthält. Die Idee leuchtet ein - schließlich hieß der Sieger bei Quer durch Flandern im Vorjahr gleichlautend zum Sieger des später ausgetragenen Paris-Roubaix: Niki Terpstra, der 2015 antrat, aber keine Rolle spielte. Quintana hingegen hielt überraschend bis in die rennentscheidende Phase relativ weit vorne mit.

Mi 25. März 2015, Roeselare - Waregem
Ergebnis der 70. Auflage Dwars door Vlaanderen (200,0km)
1. Jelle Wallays (BEL) - Topsport Vlaanderen 4:35:59
2. Edward Theuns (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:02
3. Dylan van Baarle (NED) - Cannondale-Garmin gl.Zeit
4. Michal Kwiatkowski (POL) - Etixx-Quick Step +0:04
5. G. van Keirsbulck (BEL) - Etixx-Quick Step +1:20
6. Tiesj Benoot (BEL) - Lotto-Soudal +1:29
7. Cyril Lemoine (FRA) - Cofidis
8. Jens Debusschere (BEL) - Lotto Soudal
9. Nikolas Maes (BEL) - Etixx-Quick Step alle
10. Alexej Zatewitsch (RUS) - Katusha
11. Jempy Drucker (LUX) - BMC
12. Matti Breschel (DEN) - Tinkoff-Saxo gleiche
13. Andrey Amador (CRC) - Movistar
14. Wjatschesl. Kusnezow (RUS) - Katusha
15. Oscar Gatto (ITA) - Androni Giocattoli Zeit
16. Sven Erik Bystrom (NOR) - Katusha +4:46
17. Yves Lampaert (BEL) - Etixx-Quick Step
18. Niki Terpstra (NED) - Etixx-Quick Step alle
19. Alexander Kolobnew (RUS) - Katusha gleiche
20. Matteo Trentin (ITA) - Etixx-Quick Step Zeit
...
Anstiege («Hellingen») km-  Zeit
1. Nieuwe Kwaremont 113 13:56
2. Kattenberg 108 14:23
3. Leberg 85 14:36
4. Berendries 80 14:42
5. Valkenberg 75 14:49
6. Eikenberg 63 15:07
7. Taaienberg 57 15:15
8. Oude Kwaremont 39 15:41
9. Paterberg 36 15:46
10. Hellestraat 20 16:08
11. Holstraat 16 16:14
12. Nokereberg 8 16:25
Zielankunft in Waregem:
Kilometer 200,0 ca. 16:36 Uhr (+/- 15 min)

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.ddvl.eu/
     - Zeitplan (PDF)
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Niki Terpstra)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2015 / Quer durch Flandern 2015