Vuelta a España 2017 - 16. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

15. Etappe Di 5. September: 16. Etappe 17. Etappe

Zielankunft des letzten Fahrers: ca. 17:41 Uhr

Froome baut durch Sieg gegen Uhr aus

Im einzigen Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt 2017 belegten die Top-4 der Gesamtwertung die ersten 4 Plätze. Der Führende Chris Froome (Sky) absolvierte die 40,2 flachen Kilometer der 16. Etappe als Schnellster in 47:01 Minuten. Als letzter Starter unterbot Froome die Marke von Wilco Kelderman (Sunweb) um 29 Sekunden.

Die nächsten Plätze In Logroño belegten Nibali (Bahrain), Sakarin (Katusha) und Contador (Trek) mit knapp einer Minute Zeitverlust auf Froome. Als stärkste Nicht-Klassementfahrer stellten Tobias Ludvigsson und davor Lennard Kämna (beide Sunweb) Bestzeiten auf, die gegen die Besten der Gesamtwertung jedoch nicht standhielten.

Ergebnis
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 47:01
2. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +0:29
3. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +0:57
4. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +0:59
5. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +0:59
6. Tobias Ludvigsson (SWE) - Sunweb +1:07
7. Wout Poels (NED) - Sky +1:11
8. Lennard Kämna (GER) - Sunweb +1:30
9. Bob Jungels (LUX) - Quick Step Floors +1:41
10. Daniel Oss (ITA) - BMC +1:49
11. Alexis Gougeard (FRA) - AG2R La Mondiale +1:50
12. Tejay van Garderen (USA) - BMC +1:55
13. Yves Lampaert (BEL) - Quick Step Floors +2:07
14. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +2:09
15. Matteo Trentin (ITA) - Quick Step Floors +2:12
...
20. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors +2:27
22. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +2:34
26. Fabio Aru (ITA) - Astana +3:03
37. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac +3:40
45. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott +4:01
- 164 Fahrer klassiert.
DNS Kilian Frankiny (SUI) - BMC
DNS Rohan Dennis (AUS) - BMC
DNS Svein Tuft (CAN) - Orica-Scott
DNS Alexandre Geniez (FRA) - AG2R La Mondiale
DNS Nico Denz (GER) - AG2R La Mondiale

Bei der ersten Zwischenzeit legte Kelderman die schnellste Zeit hin. Froome war hier noch auf dem 4. Platz 23 Sekunden zurück, drehte dann aber auf und war bei der zweiten Zwischenzeit schon 7 Sekunden vor Kelderman.

In der Gesamtwertung verdoppelte Froome beinah die Führung vor Nibali auf 1:58 Minuten. Kelderman ging an Sakarin vorbei auf dem 3. Platz. Zwischen beiden liegen nun 27 Sekunden anstatt zuvor 3. Aufs Rote Trikot fehlen Kelderman 2:40 Minuten.

Einen Sprung vom 9. auf den 5. Platz machte Alberto Contador. Denn die übrigen Top-Ten-Fahrer bekamen - mit Ausnahme von Poels (Sky) - mehrere Minuten aufgebrummt. Die Chancen aufs Podest oder gar den Gesamtsieg bleiben für Contador jedoch winzig mit 4:58 Minuten Rückstand auf Froome und 2:18 auf Kelderman.

Miguel Angel Lopez (Astana) blieb auf dem 6. Platz, weil er selbst den Zeitverlust zu Froome auf 2:34 Minuten begrenzte und Esteban Chaves (Orica) nach einem schwachen Zeitfahren - über 4 Minuten auf Froome - vom 5. auf den 9. Platz zurückfiel. Auch Aru (Astana) und Woods (Cannondale) ließen mehr Zeit liegen als Lopez, aber weniger als Chaves.

Gesamtwertung
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 62:53:25
2. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +1:58
3. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +2:40
4. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +3:07
5. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +4:58
6. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +5:25
7. Fabio Aru (ITA) - Astana +6:27
8. Wout Poels (NED) - Sky +6:33
9. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott +6:40
10. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac +7:06
11. Tejay van Garderen (USA) - BMC +10:11
12. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors +10:14
13. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +10:17
14. Louis Meintjes (RSA) - UAE-Emirates +12:44
15. Mikel Nieve (ESP) - Sky +23:20


Startzeiten

Vorschau auf diese Etappe: Das einzige Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt 2017 führt über 40,2 Kilometer durch die Navarra. Ähnlich wie man es in jüngster Vergangenheit beim Giro d'Italia sah, erfolgt der Start auf einer Motorrennstrecke. Dann bilden - ebenfalls zuletzt häufiger beim Giro gesehen - Weinberge die Kulisse des Kampfes gegen die Uhr, wobei die Strecke auf der 16. Vuelta-Etappe so gut wie vollkommen flach ist. Das ebene Einzelzeitfahren bildet somit einen Kontrapunkt zu den etlichen Bergetappen, die zuvor im Süden und Südosten Spaniens stattfanden und anschließend im Norden noch warten. Der Tagessieg von Navarra winkt einem Spezialisten.

Das Einzelzeitfahren ausgerechnet direkt auf den 2. Ruhetag folgen zu lassen, ist vielleicht insofern eine vertane Chance, da auf Etappen en ligne nach einem Ruhetag gerne Überraschendes passiert.

15. Etappe Di 5. September: 16. Etappe 17. Etappe

Spanien-Rundfahrt 2017

Vuelta a España 2017
16. Etappe (40,2km/EZF)
von Los Arcos
nach Logroño

Etappensieg:
Chris Froome (GBR)

Rotes Trikot:
Chris Froome (GBR)

Grünes Trikot:
Chris Froome (GBR)
- wird getragen von Trentin

Bergtrikot:
Davide Villella (ITA)

Kombinationswertung:
Chris Froome (GBR)
- wird getragen von Lopez

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2017 / Vuelta a España 2017, 16. Etappe (Circuito de Navarra - Logroño) Einzelzeitfahren