Vuelta a España 2017 - 13. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

12. Etappe Fr 1. September: 13. Etappe 14. Etappe

Zielankunft in Tomares: ca. 17:40 Uhr

Tagessieg Nummer 3 für Trentin

Matteo Trentin (Quick Step) holte in Tomares seinen 3. Tageserfolg bei der Spanien-Rundfahrt 2017. Auf der 13. Etappe war dem Italiener bei der Massenankunft südlich von Sevilla niemand gewachsen. Mit mehr als 2 Radlängen Rückstand belegte Gianni Moscon (Sky) den 2. Platz vor Søren Kragh Andersen (Sunweb) und Michael Schwarzmann (Bora).

Ergebnis
1. Matteo Trentin (ITA) - Quick Step Floors 4:25:13
2. Gianni Moscon (ITA) - Sky
3. Søren Kragh Andersen (DEN) - Sunweb
4. Michael Schwarzmann (GER) - Bora-Hansgrohe
5. Tom van Asbroeck (NED) - Cannondale-Drapac
6. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida
7. Christopher Froome (GBR) - Sky
8. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb
9. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo alle
10. Nicolas Roche (IRL) - BMC
11. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo
12. Fabio Aru (ITA) - Astana gleiche
13. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac
14. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott
15. Patrick Konrad (AUT) - Bora-Hansgrohe Zeit
16. Wout Poels (NED) - Sky +0:07
17. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin
... alle
22. Sam Oomen (NED) - Sunweb
23. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana gleiche
24. Tejay van Garderen (USA) - BMC
25. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors Zeit
- 173 Fahrer klassiert.
DNF Omar Fraile (ESP) - Dimension Data

7-Sekunden-Lücke zwischen Klassementfahrern

Wegen steigender Abschnitte auf den letzten 3 Kilometern entstanden Lücken im Hauptfeld. Die Top-Klassementfahrer hielten notgedrungen in den Sprint herein. Nibali (Bahrain), Froome (Sky), Kelderman (Sunweb) und Contador belegten die Plätze 6 bis 9. Chaves (Orica) war auf dem 14. Platz mit ihnen in einer Zeit, Sakarin (Katusha) auf dem 17. Platz mit 7 Sekunden Rückstand nicht mehr, ebenso wie Lopez (Astana) und de la Cruz (Quick Step).

Angesichts der noch anstehenden schwierigen Etappen dürfte dies am Ende der Vuelta jedoch höchstens eine Fußnote sein. Chris Froome verteidigte - mit Verband um den Ellbogen - die Gesamtführung 59 Sekunden vor Vincenzo Nibali. Chaves, Kelderman, de la Cruz, Sakarin, Aru und Woods folgen mit 2:13 bis 2:41 Minuten, dann auf dem 9. Platz Contador mit 3:13 und Miguel Angel Lopez mit 3:58.

Gesamtwertung
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 53:48:06
2. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +0:59
3. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott +2:13
4. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +2:17
5. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors +2:23
6. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +2:25
7. Fabio Aru (ITA) - Astana +2:37
8. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac +2:41
9. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +3:13
10. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +3:58
11. Nicolas Roche (IRL) - BMC +4:25
12. Tejay van Garderen (USA) - BMC +4:32
13. Sam Oomen (NED) - Sunweb +4:48
14. Wout Poels (NED) - Sky +5:01
15. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +5:50
16. Louis Meintjes (RSA) - UAE-Emirates +6:26
17. Sergio Pardilla (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +10:16
18. Mikel Nieve (ESP) - Sky +12:13
19. Igor Anton (ESP) - Dimension Data +13:27
20. Darwin Atapuma (COL) - UAE-Emirates +21:13

Als Ausreißer des Tages betätigten sich de Marchi (BMC), de Gendt (Lotto), Gougeard (AG2R) und Courteille (FDJ). 7 Kilometer vor dem Ziel wurde de Marchi als letzter dieser Ausreißer vom Hauptfeld wieder eingeholt. Zu Beginn gehörte auch noch Villella (Cannondale) zur Spitzengruppe - allerdings nur, um beim frühen Bergpreis seine Führung in der Bergwertung auszubauen.

Bergwertung
1. Davide Villella (ITA) - Cannondale-Drapac 41 p.
2. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar 27
3. Christopher Froome (GBR) - Sky 21
4. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 19
5. Darwin Atapuma (COL) - UAE-Emirates 18
6. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale 12

Wie für Davide Villella beim Bergtrikot wird es auch für Matteo Trentin beim Grünen Trikot in der Punktewertung schwierig, den Vorsprung zu halten. Denn auf den ausstehenden Bergetappen könnten möglicherweise ein Chris Froome diese Trikots im Vorbeigehen holen. Das Rote Trikot für die Gesamtwertung nach Zeit sowie das Weiße Trikot für die Kombinationswertung hat Froome sowieso schon.

Grünes Trikot
1. Matteo Trentin (ITA) - Quick Step Floors 103 p.
2. Christopher Froome (GBR) - Sky 84
3. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida 63
4. Pawel Poljanski (POL) - Bora-Hansgrohe 58
5. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar 57
6. Tomasz Marczynski (POL) - Lotto-Soudal 54


Vorschau auf diese Etappe: Die 13. Etappe ist die flachste in der mittleren Woche der Vuelta 2017. In Tomares gibt es bereits die vorletzte Chance für die Sprinter auf einen Tagessieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt. Dass es zu einem lupenreinen Massensprint kommt, ist jedoch angesichts der Steigungen auf den letzten 3 Kilometern alles andere als sicher.

12. Etappe Fr 1. September: 13. Etappe 14. Etappe

Spanien-Rundfahrt 2017

Vuelta a España 2017
13. Etappe (198,4km)
von Coín
nach Tomares

-km172 13:23 Alto de Ardales
-km16 17:17 Sevilla

Etappensieg:
Matteo Trentin (ITA)

Rotes Trikot:
Chris Froome (GBR)

Grünes Trikot:
Matteo Trentin (ITA)

Bergtrikot:
Davide Villella (ITA)

Kombinationswertung:
Chris Froome (GBR)
- wird getragen von Chaves

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2017 / Vuelta a España 2017, 13. Etappe (Tomares)