Vuelta a España 2017 - 12. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

11. Etappe Do 31. August: 12. Etappe 13. Etappe

Zielankunft in Antequera: ca. 17:40 Uhr

Weiterer Ausreißersieg für Marczynski

Tomasz Marczynski (Lotto) feierte bei der Vuelta 2017 einen weiteren Tagessieg, diesmal als Solist in Antequera. Der 33-jährige Pole hängte auf der 12. Etappe im letzten Anstieg, dem Puerto del Torcal, die letzten Begleiter aus der einst 14-köpfigen Spitzengruppe des Tages ab, als noch 22 Kilometer zu fahren waren. Im der Sprint der Verfolger um den 2. Platz setzte sich Omar Fraile (Dimension Data) durch. Marczynski war bereits auf der 6. Etappe erfolgreich.

Unter den Klassementfahrern bohrte Alberto Contador (Trek) beharrlich weiter am dicken Sky-Brett. Doch weniger die Attacke von Contador am Puerto del Torcal, sondern Stürze in der folgenden Abfahrt brachten den Gesamtführenden Chris Froome (Sky) in ungeahnte Probleme.

Contador im Attackenmodus, Froome in Sturznöten

Contador holte auf 22 Sekunden auf alle Klassmentfahrer außer Froome heraus. Froome folgte weitere 20 Sekunden später. Flankiert von Teamkollegen konnte der Mann im Roten Trikot also ein Desaster abwenden und den Schaden noch gut begrenzen.

Ergebnis
1. Tomasz Marczynski (POL) - Lotto-Soudal 3:56:45
2. Omar Fraile (ESP) - Dimension Data +0:52
3. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar alle
4. Pawel Poljanski (POL) - Bora-Hansgrohe gleiche
5. Stef Clement (NED) - LottoNL-Jumbo Zeit
6. Brendan Canty (AUS) - Cannondale-Drapac +1:42
7. Anthony Perez (FRA) - Cofidis +2:50
8. Jan Polanc (SLO) - UAE-Emirates gl.Zeit
9. Andreas Schillinger (GER) - Bora-Hansgrohe gl.Zeit
10. David Arroyo (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +3:00
11. Peter Koning (NED) - Aqua Blue Sport +5:03
12. Julien Duval (FRA) - AG2R La Mondiale +6:49
13. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +7:25
14. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +7:47
15. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana
16. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors
17. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida
18. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott alle
19. Nicolas Roche (IRL) - BMC
20. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin
...
22. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb gleiche
23. Fabio Aru (ITA) - Astana
26. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac
27. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac
28. Tejay van Garderen (USA) - BMC Zeit
32. Christopher Froome (GBR) - Sky +8:07
33. Wout Poels (NED) - Sky +8:07
- 174 Fahrer klassiert.
DNF Jorge Arcas (ESP) - Movistar
DNF Lennard Hofstede (NED) - Sunweb
DNS George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo
DNS Serge Pauwels (BEL) - Dimension Data

Nibali wieder weniger als Minute hinter Froome

Froomes Gesamtführung reduzierte sich entsprechend um 20 Sekunden gegen die anderen Klassementfahrer und um 42 gegen Contador. Der Rückstand des Zweitplatzierten Vincenzo Nibali (Bahrain) aufs Rote Trikot sank wieder unter die Minutenmarke auf 59 Sekunden.

Contador blieb auf dem 9. Platz, näherte sich aber mit nun 3:13 auf Froome dem Paket von Platz 3 bis 8 an. Chaves (Orica), de la Cruz (Quick Step), Kelderman (Sunweb), Sakarin (Katusha), Aru (Astana) und Woods (Cannondale) liegen zwischen 2:13 und 2:41 hinter Froome.

Gesamtwertung
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 49:22:53
2. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +0:59
3. Esteban Chaves (COL) - Orica-Scott +2:13
4. David de la Cruz (ESP) - Quick Step Floors +2:16
5. Wilco Kelderman (NED) - Sunweb +2:17
6. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha-Alpecin +2:18
7. Fabio Aru (ITA) - Astana +2:37
8. Michael Woods (CAN) - Cannondale-Drapac +2:41
9. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +3:13
10. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +3:51
11. Nicolas Roche (IRL) - BMC +4:25
12. Tejay van Garderen (USA) - BMC +4:25
13. Sam Oomen (NED) - Sunweb +4:41
14. Wout Poels (NED) - Sky +4:54
15. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +5:50

Die Spitzengruppe des Tages etablierte sich erneut erst nach über einer Rennstunde. Außer Marczynski und Fraile waren mit von der Partie: Theuns (Trek), Rojas (Movistar), Poljanski, Schillinger (beide Bora), Duval (AG2R), Canty (Cannondale), Mørkøv (Katusha), Clement (LottoNL), Polanc (UAE), Perez (Cofidis), Arroyo (Caja Rural) und Koning (Aqua Blue).

In der zweiten Etappenhälfte türmten sich 2 Berge auf. Am längeren ersten Berg blieb die Spitzengruppe noch zusammen. Im letzten Anstieg löste sich die Gruppe jedoch auf, und Marczynski kristallisierte sich als klar stärkster Ausreißer heraus.

In einer ersten Verfolgergruppe formierten sich mit rund einer Minute Rückstand Fraile, José Joaquin Rojas, Pawel Poljanski, Stef Clement und Brendan Canty. In der Abfahrt stürzte Canty über die Leitplanke, konnte die Etappe aber auf dem 6. Platz beendeten. Poljanski hatte Vorderradschaden, kehrte aber zu den weiteren 3 Verfolgern zurück.

Contador bietet allen die Stirn

Contadors Attacke folgte nur Nicolas Roche (BMC), der aber Contadors Tempo bald nicht mehr mitgehen konnte. Contador fuhr zwar über eine halbe Minute heraus, doch Froomes Armada hatte angesichts Contadors großem Rückstand in der Gesamtwertung scheinbar alles unter Kontrolle.

Froome bringt sich selbst in Schwierigkeiten

Dann aber stürzte Froome in der Abfahrt. Offensichtlich nervös stürzte er in einer Rechtskurve gleich noch einmal, als er sich in der Wagenkollonne befand. Selbstverständlich konnte die Top-Gruppe um Nibali und Chaves keine Rücksicht nehmen, weil davor Contador in der Offensive war.

Und so entbrannte ein Fernkampf bis ins Ziel: Contador, zeitweise unterstützt vom sich zurückfallen lassenden Edward Theuns, gegen die Nibali-Gruppe und beide Parteien gegen Froome, der 2 Helfer bei sich hatte.


Vorschau auf diese Etappe: Die Spanien-Rundfahrt 2017 wird mit der 12. Etappe in Andalusien fortgesetzt. Nach flachem Beginn türmen sich auf der zweiten Streckenhälfte 2 Berge auf, der letzte davon 17,5 Kilometer vor dem Zielort Antequera. Der Tag dürfte eher den Ausreißern gehören als den Klassementfahrern.

11. Etappe Do 31. August: 12. Etappe 13. Etappe

Spanien-Rundfahrt 2017

Vuelta a España 2017
12. Etappe (160,1km)
von Motril
nach Antequera

-km59 16:08 Puerto del León
-km24 17:04 Villanueva de la Concepción
-km18 17:13 Puerto del Torcal

Etappensieg:
Tomasz Marczynski (POL)

Rotes Trikot:
Chris Froome (GBR)

Grünes Trikot:
Matteo Trentin (ITA)

Bergtrikot:
Davide Villella (ITA)

Kombinationswertung:
Chris Froome (GBR)
- wird getragen von Chaves

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2017 / Vuelta a España 2017, 12. Etappe (Antequera)