Vuelta a España 2016 - 19. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

18. Etappe Fr 9. September: 19. Etappe 20. Etappe

Froome siegt gegen Uhr, hält Druck auf Quintana

Christopher Froome (Sky) hat im einzigen Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt 2016 die Konkurrenz deklassiert. Die 37 Kilometer lange 19. Etappe an der Costa Blanca absolvierte der 31-jährige Brite in 46:33 Minuten. Froome war damit 44 Sekunden schneller als Jonathan Castroviejo (Movistar) auf dem 2. Platz und - wichtiger - 2:16 Minuten schneller als der Gesamtführende Nairo Quintana (Movistar) auf dem 11. Platz. Damit verkürzte Froome den Rückstand zu Quintana in der Gesamtwertung wieder auf 81 Sekunden - bei einer ausstehenden schwierigen Bergetappe am Folgetag.

Ergebnis
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 46:33
2. Jonathan Castroviejo (ESP) - Movistar +0:44
3. Tobias Ludvigsson (SWE) - Giant-Alpecin +1:24
4. Yves Lampaert (BEL) - Etixx-Quick Step +1:26
5. Victor Campenaerts (BEL) - LottoNL-Jumbo +1:47
6. Leopold König (CZE) - Sky +1:51
7. Andrew Talansky (ITA) - Cannondale-Drapac +1:54
8. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff +1:57
9. Fabio Felline (ITA) - Trek-Segafredo +1:58
10. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana +2:10
11. Nairo Quintana (COL) - Movistar +2:16
12. Riccardo Zoidl (AUT) - Trek-Segafredo +2:30
...
17. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +2:50
20. Ben Hermans (BEL) - BMC +3:02
21. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +3:02
24. Esteban Chaves (COL) - Orica-Bikeexchange +3:13
25. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +3:18
27. Daniel Moreno (ESP) - Movistar +3:20
29. David de la Cruz (ESP) - Etixx-Quick Step +3:35
32. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange +3:45
34. Michele Scarponi (ITA) - Astana +3:49
56. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Drapac +5:17
61. Sergio Pardilla (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +5:28
93. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +6:29
- 161 Fahrer klassiert.

Contador vorbei an Chaves auf Podestplatz

Alberto Contador (Tinkoff) verdrängte durch das Zeitfahren wie erwartet Esteban Chaves (Orica) vom 3. Platz der Gesamtwertung. Beide verloren den Kontakt zu Froome. Dahinter tauschten Andrew Talansky (Cannondale) und Simon Yates (Orica) den 5. und 6. Platz. Samuel Sanchez (BMC) stürzte während des Einzelzeitfahrens, büßte über 6 Minuten ein und rutschte vom 7. Platz der Gesamtwertung aus den Top-Ten.

Gesamtwertung
1. Nairo Quintana (COL) - Movistar 75:18:52
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +1:21
3. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff +3:43
4. Esteban Chaves (COL) - Orica-Bikeexchange +4:54
5. Andrew Talansky (ITA) - Cannondale-Drapac +7:12
6. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange +7:32
7. Michele Scarponi (ITA) - Astana +10:01
8. Daniel Moreno (ESP) - Movistar +10:07
9. David de la Cruz (ESP) - Etixx-Quick Step +10:11
10. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Drapac +11:14
11. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +12:04
12. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +12:25
13. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +12:30
14. Ben Hermans (BEL) - BMC +13:18
15. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +14:22
16. Sergio Pardilla (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +14:25
17. Jegor Silin (RUS) - Katusha +20:15

Eine Randnotiz wird auf der entscheidenden Bergetappe - neben dem finalen Kampf um die Positionen in der Gesamtwertung - der Punktewertung gehören. Dem Führenden Alejandro Valverde (Movistar) rückten Quintana und Froome durch ihre Platzierungen im Einzelzeitfahren bedrohlich nahe.

Punktewertung
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 93 p.
2. Nairo Quintana (COL) - Movistar 91
3. Christopher Froome (GBR) - Sky 87
4. Fabio Felline (ITA) - Trek-Segafredo 83
5. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana 71
6. Gianni Meersman (BEL) - Etixx-Quick Step 57


Vorschau auf diese Etappe: Das einzige Einzelzeitfahren bei der Vuelta 2016 findet am drittletzten Renntag statt. Es stellt somit die vorletzte Möglichkeit dar, im Gesamtklassement Veränderungen herbeizuführen. Denn es folgen noch eine Bergankunft sowie am Schlusstag eine Flachetappe, auf der nichts mehr passiert. Die Zeitfahrstrecke verläuft relativ flach von Xàbia nach Calp entlang der Costa Blanca im Osten der Provinz Alicante in der Region Valencia. Nach 11 Kilometern ist die höchste Erhebung auf 175 Metern erreicht - bei Start und Ziel auf 10 Metern über Meereshöhe und ansonsten keiner nennenswerten Steigung. Aufgrund des späten Zeitpunktes innerhalb der Rundfahrt könnten sich trotzdem die Unterschiede zwischen den bergstarken Klassementfahrern und den Zeitfahrspezialisten etwas ausgleichen.
Profil auf www.lavuelta.com
Startzeiten auf biciciclismo.com

18. Etappe Fr 9. September: 19. Etappe 20. Etappe

Vuelta 2016

Vuelta a España 2016
19. Etappe (37,0km/EZF)
von Xàbia
nach Calp

Etappensieg:
Christopher Froome (GBR)

Rotes Trikot:
Nairo Quintana (COL)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Kenny Elissonde (FRA)

Kombinationstrikot:
Nairo Quintana (COL)
- wird getragen von Froome

Teamwertung:
BMC

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2016 / Vuelta a España 2016, 19. Etappe (Xàbia - Calp) Einzelzeitfahren